Hauptnavigation Sprachumschalter Suche Navigation Inhaltsbereich Metanavigation Plauen

Hauptmenü

Sprachumschalter

Sprache wechseln

Suche

Logo: Vogtland

Elternzeit und Elterngeld

Die Bestimmungen zur sogenannten Elternzeit (früher Erziehungsurlaub) regelt das Gesetz zum Elterngeld und zur Elternzeit (BEEG): Bis Ihr Kind drei Jahre alt ist, können Sie sich demnach entweder

  • unbezahlt von der Arbeit freistellen lassen ("Babypause") oder
  • unter bestimmten Voraussetzungen Ihre Arbeitszeit reduzieren.

Nach dem Ende der Elternzeit haben Sie Anspruch darauf, zu den vorherigen Bedingungen entweder auf dem gleichen oder auf einem gleichwertigen Arbeitsplatz beschäftigt zu werden.

Landeserziehungsgeld und Bundeselterngeld

Um Müttern und Vätern eine Elternzeit auch finanziell zu ermöglichen, gewährt der Staat das Bundeselterngeld. Im Anschluss an das Elterngeld – frühestens jedoch ab dem Beginn des zweiten Lebensjahres des Kindes – erhalten Sie vom Freistaat Sachsen Landeserziehungsgeld.

Alternativ zur "Pause vom Beruf" können Eltern unter bestimmten Voraussetzungen in der Elternzeit Ihre Arbeitszeit verringern und / oder mit dem Arbeitgeber familienfreundliche Arbeitszeiten festlegen. Auch der Wiedereinstieg in den Beruf kann mit entsprechenden Teilzeitvereinbarungen leichter fallen.

Weitere Informationen

Wenn Sie darüber hinaus Fragen zur Elternzeit, zum Elterngeld und zum Erziehungsgeld haben, so können Sie sich zur Beratung an Ihr Landratsamt (in Chemnitz, Dresden und Leipzig an die Stadtverwaltung) wenden.

Verfahren & Dienstleistungen

Seitenfunktionen

Metanavigation