Hauptnavigation Sprachumschalter Suche Navigation Inhaltsbereich Metanavigation Plauen

Hauptmenü

Sprachumschalter

Sprache wechseln

Suche

Logo: Vogtland

Levente Sárközy

Bürgermeister Geschäftsbereich II

Levente Sárközy

Levente Sárközy

Telegramm
  • am 14.08.1966 geboren in Budapest
  • Diplom-Bauingenieur (TU Budapest), Master of Science in urban management (Universität Leipzig) und
    Diplom-Wirtschaftsinformatiker
    (Westsächsische Hochschule Zwickau)
  • 2002 bis 2009 bei der Stadtverwaltung Titisee-Neustadt: Bauingenieur, Sachgebietsleiter Straßen- und Tiefbau, stellv. Stadtbaumeister
  • 2010 bis 2013 bei der Stadtverwaltung Jena: Leiter des Fachgebietes Verkehrsmanagement, Leiter des Geschäftsbereichs Tiefbau und Stadtraum im Eigenbetrieb Kommunalservice Jena
  • seit 1. September 2013 Bürgermeister
    in Plauen

Privates

  • verheiratet, zwei Kinder

Zuständigkeiten

  • Fachbereich Bau und Umwelt
  • Fachbereich Sicherheit und Ordnung
  • Eigenbetrieb Gebäude- und Anlagenverwaltung
  • Vergabestelle

Ziele

Den Strukturwandel zukunftsfähig gestalten und die Identifikation
der Plauener mit ihrer Stadt stärken und

Der seit Jahrzehnten andauernde Strukturwandel der Industrie verbunden mit der demografischen Entwicklung stellt die Plauener Stadtentwicklung und Stadtpolitik vor besondere Herausforderungen: Die vorhandenen Stadtstrukturen müssen vorausschauend angepasst werden. Dabei gilt, eine auf die Zukunft gerichtete Balance zu finden zwischen Erhalten und Neugestalten.

Das bedeutet zum einen den Rückbau von Objekten, die langfristig weder genutzt noch einer Umnutzung zugeführt werden können.
Zum anderen ist es wichtig, in einer aufstrebenden Stadt wie Plauen neue Impulse für Entwicklungen zu setzen und diese in partnerschaftlicher Zusammenarbeit zwischen Stadtverwaltung, Bürgerschaft und Investoren umzusetzen.

Stadtentwicklung und Wirtschaftsförderung miteinander verzahnen:

Um den Bevölkerungsrückgang aufzuhalten, hat die Ansiedlung von Unternehmen und die Schaffung von neuen Arbeitsplätzen eine Schlüsselfunktion. Zur erfolgreichen Bewältigung dieser Aufgabe müssen das gezielte Ansprechen und Ansiedeln von Unternehmen -
was die Aufgabe der Wirtschaftsförderung ist - mit der Bereitstellung von stadtverträglichen, bedarfsgerechten sowie mit dem erforderlichen Baurecht versehenen Entwicklungsflächen in Einklang gebracht werden. Hierzu sind kurze Wege und eine intensive Zusammenarbeit beider Bereiche notwendig.

Die direkten und indirekten Eingangstore der Stadt in Ordnung bringen:

Die Eingangstore unserer Stadt sind diejenigen Verbindungen und Stellen, wodurch potentielle Investoren, Besucher und Neubürger nach Plauen kommen und mit unserer Stadt die ersten Kontakte haben. Direkte Eingänge stellen die Bundesstraßen und die Bahnhöfe dar.
Als indirekter Eingang gelten zum Beispiel das Rathaus selbst oder unser Einwohnermeldeamt. Der erste Eindruck zählt. Projekte, die diesen verbessern sollen:

  • Ausbau der Dresdener/Falkensteiner Straße
  • Sanierung der B 92 Plamag-Plauen Park und Erweiterung mit
    einem kombinierten Fuß- und Radweg,
  • Sanierung und zeitgemäße innere Umgestaltung des Rathaus-Nordwest-Flügels und Integration des Einwohnermeldeamtes.

Die Bahnhofstraße als Teil des Stadtzentrums entwickeln

Die Bahnhofstraße ist in ihrer Gesamtheit für die Plauener ein besonderer Ort: Viele betrachten die Bahnhofstraße als Indikator der gesamten Stadt. Der Zustand und die Stimmung in der Bahnhofstraße werden somit gleichzeitig auf die gesamte Stadt projiziert. Wenn wir Plauen für die Plauener attraktiv gestalten wollen, dürfen wir die Entwicklung der Bahnhofstraße nicht nur sich selbst überlassen!
Es ist die Frage zu beantworten, wie die gesamte Bahnhofstraße zwischen Tunnel und Albertplatz ein Teil des Stadtzentrums bleiben kann.

Das Quartier um das Weisbachsche Haus und die Hempelsche Fabrik als Impulsgeber gestalten

Die Elsteraue war viele Jahre der Ort, wo Kreativität, Unternehmergeist und Fleiß das Fundament für den Reichtum unserer Stadt gelegt haben - Tugenden, die auch in unserer Zeit Schlüssel zum Erfolg sind.
Mit unserer städtebaulichen Gestaltung wollen wir ein Stück von dieser Tradition bewahren und in die Zukunft mitnehmen. Den Charme dieses Areals mit seinen flexiblen Räumen wird es ausmachen, verschiedene, sich ergänzende, inspirierende Branchen anzusiedeln und auf diese Weise Kooperationen zu fördern.

Seitenfunktionen

Levente Sárközy

Bürgermeister GB II

Kontakt
Telefonnummer
0 37 41 / 2 91 - 16 01
Faxnummer
0 37 41 / 2 91 - 3 16 01
Internetadresse
Internet
Besucheranschrift

Zimmer 243
Unterer Graben 1
08523 Plauen

Öffnungszeiten
Montag
09.00 - 13.00 Uhr
Dienstag
09.00 - 18.00 Uhr
Mittwoch
09.00 - 13.00 Uhr
Donnerstag
09.00 - 17.00 Uhr
Freitag
geschlossen
Samstag
geschlossen
Postanschrift

Postfach 10 02 77
08506 Plauen

Kartenausschnitt
zum Kartenausschnitt Zum Stadtplan

Metanavigation