Hauptnavigation Sprachumschalter Suche Navigation Inhaltsbereich Metanavigation Plauen

Hauptmenü

Sprachumschalter

Sprache wechseln

Suche

Logo: Vogtland

Plauener Stadtnachrichten

12.09.2016

Großes Interesse an Denkmalen der Stadt

Großes Interesse zeigten Plauener und Bürger aus der Umgebung am Sonntag (11. September) an den Denkmalen der Stadt. "Gemeinsam Denkmale erhalten" war das bundesweite Thema beim diesjährigen Tag des offenen Denkmals.

Eröffnung war im Vogtlandmuseum. Zu den weiteren geschichtsträchtigen Bauten, die an diesem Sonntag ihre Pforten öffneten, gehörten die Weberhäuser, der Komturhof, die St. Johanniskirche, das Luftschutzmuseum Meyerhof, der Wasserturm Neundorf und der Kemmlerturm. Dabei wurden die Türen der historischen Bauwerke nicht nur geöffnet und den Besuchern vorgestellt, sondern die Besichtigungen wurden auch kulturell und kulinarisch gestaltet. Dabei wirkten unzählige ehrenamtliche Helfer aus Vereinen aktiv mit.

Auch im Weisbachschen Haus riss der Strom der Interessenten nicht ab. Sie wurden durch das Gebäude geführt, ebenso durch den vor mehr als 100 Jahren angelegten Park. Bernhard Weisbach erläuterte dabei, wie das Terrain aussah, bevor die Weiße Elster von 1897 bis 1902 begradigt wurde, welche Pflanzen im Park mitten in der Stadt gedeihen und warum Laub und Fallobst für Vögel und Insekten liegen bleiben.

Bernhard Weisbach (links) erläutert bei einer der Führungen durch den Park am Weisbachschen Haus die Entstehung des historischen Komplexes direkt am Elsterufer.Bernhard Weisbach (links) erläutert bei einer der Führungen durch den Park am Weisbachschen Haus die Entstehung des historischen Komplexes direkt am Elsterufer.
Bernhard Weisbach (links) erläutert bei einer der Führungen durch den Park am Weisbachschen Haus die Entstehung des historischen Komplexes direkt am Elsterufer.Unter den ab1890 gepflanzten Bäumen im Park des Weisbachschen Hauses berichtet Bernhard Weisbach (links), dass das Laub als Heimstätte beispielsweise für Glühwürmchen liegen bleibt.
Groß war auch der Zuspruch an den Veranstaltungen im und am Krematorium. Besonders den Bildervortrag der Schüler der Klasse 10a des Diesterweg-Gymnasiums zu ihrem ausgezeichneten Schülerprojekt "Schulen adoptieren Denkmale - Projekt zum Explosionsunglück in der Plauener Kartuschieranstalt am 19. Juli 1918" verfolgten die Besucher aufmerksam. Innerhalb dieses Pegasus-Projekts hatten die Schülerinnen und Schüler nicht nur die Steine mit den Inschriften der Verunglückten gesäubert, sondern sich auch im Stadtarchiv über die Explosion informiert und den Vortrag erarbeitet. An der Gedenkstätte kam es danach zu angeregten Gesprächen, wo Besucher auch anboten, weiteres Material zu den Ereignissen zur Verfügung zu stellen.

Timm und Karolin Richter im Gespräch mit Geschichtslehrerin Kirsten Luban-Welsch (von links) an der Gedenkstätte für die Opfer des Explosionsunglücks am 19. Juli 1918.Timm und Karolin Richter im Gespräch mit Geschichtslehrerin Kirsten Luban-Welsch (von links) an der Gedenkstätte für die Opfer des Explosionsunglücks am 19. Juli 1918.
Timm und Karolin Richter im Gespräch mit Geschichtslehrerin Kirsten Luban-Welsch (von links) an der Gedenkstätte für die Opfer des Explosionsunglücks am 19. Juli 1918.Yasmin Soukup, Emily Simanski, Theresa Markert und Nils Lachmann (von links) aus der 10 a des Diesterweg-Gymnasiums haben am Projekt „Schulen adoptieren Denkmale“ mitgewirkt.

Stadtnachrichten abonnieren

Verpassen Sie keine Plauener Stadtnachricht mehr und tragen Sie sich in den Newsletter ein. Sobald eine neue Stadtnachricht veröffentlicht wurde, erhalten Sie einen Hinweis per E-Mail.

E-Mail

Seitenfunktionen

Nadine Läster

Redaktion Plauener Stadtnachrichten

Kontakt
Telefonnummer
0 37 41 / 2 91 - 11 83
Faxnummer
0 37 41 / 2 91 - 3 11 83
Internetadresse
Internet
Besucheranschrift

Zimmer 108
Unterer Graben 1
08523 Plauen

Öffnungszeiten
Montag
09.00 - 13.00 Uhr
Dienstag
09.00 - 18.00 Uhr
Mittwoch
09.00 - 13.00 Uhr
Donnerstag
09.00 - 17.00 Uhr
Freitag
geschlossen
Samstag
geschlossen
Postanschrift

Postfach 10 02 77
08506 Plauen

Kartenausschnitt
zum Kartenausschnitt Zum Stadtplan

Metanavigation