Hauptnavigation Sprachumschalter Suche Navigation Inhaltsbereich Metanavigation Plauen

Hauptmenü

Sprachumschalter

Sprache wechseln

Suche

Logo: Vogtland

Plauener Stadtnachrichten

11.01.2016

Neue stationäre Blitzer sollen zu schnelles Fahren verhindern und Unfälle vermeiden

Zur Erhöhung der Verkehrssicherheit an der Bundesstraße 92 im Stadtgebiet werden neue Geschwindigkeits- und Rotlichtüberwachungsanlagen aufgestellt. Insbesondere in den Abschnitten Pausaer Straße, Friedensstraße, Böhlerstraße und
Oelsnitzer Straße passieren regelmäßig Unfälle, die häufig auf überhöhte Geschwindigkeit oder auf die Missachtung der roten Ampel zurückzuführen sind.

Die ersten beiden Geschwindigkeitsüberwachungsanlagen gehen am heutigen 11. Januar an der Pausaer und an der Oelsnitzer Straße in Betrieb. Die Rotlichtüberwachungsanlage an der Kreuzung Böhler Straße/Wiesenstraße folgt spätestens Anfang Februar.

"An den Stellen, wo die Geräte aufgestellt werden, gab es in der Vergangenheit nicht nur Unfälle mit Blechschäden, sondern mehrfach schwerere Fälle auch mit schwächeren Verkehrsteilnehmern wie Fußgängern oder aus der Straßenbahn steigenden Fahrgästen. Die Anlagen haben vor allem das Ziel, das Unfallrisiko zu senken", so Bürgermeister Levente Sárközy.

Neue Geschwindigkeitsüberwachungsanlagen in Betrieb

Neue Geschwindigkeitsüberwachungsanlagen in Betrieb

Die Errichtung und Betreibung der Überwachungsanlagen wurden im Rahmen einer Ausschreibung vergeben. Der Auftragnehmer,
die Jenoptik Robot GmbH, ist für Betrieb, Wartung, Reparatur, Instandhaltung und Versicherung verantwortlich. Die Kosten der Stromversorgung für den laufenden Betrieb der Anlagen werden von der Stadt Plauen getragen. Pro verwertbaren Vorgang erhält der Auftragnehmer von der Stadt Plauen einen festen Betrag. Da die Anlagen im Eigentum der Firma verbleiben, fallen für die Stadt Plauen keine Investitionskosten an.

Anhand der Erfahrungen anderer Städte mit der stationären Rotlicht- und Geschwindigkeitskontrolle ist davon auszugehen, dass diese auch Einnahmen für die Stadt Plauen bringen werden. Nach Abzug der Aufwendungen können diese nach Möglichkeit wiederum für die Verbesserung des Straßenzustandes und zur Erhöhung der Verkehrssicherheit eingesetzt werden.

Weitere stationäre Geschwindigkeitsüberwachungsanlagen sind perspektivisch an folgenden Standorten vorgesehen:

  • Pausaer Straße stadtauswärts nach Einmündung
    Paul-Gerhard-Straße
  • Friedensstraße in Richtung Oberer Bahnhof zwischen
    Gustav-Adolf-Straße und Friedensbrücke
  • Friedensstraße in Richtung Dittrichplatz nach Eimündung
    Gustav-Adolf-Straße

Seitenfunktionen

Nadine Läster

Redaktion Plauener Stadtnachrichten

Kontakt
Telefonnummer
0 37 41 / 2 91 - 11 83
Faxnummer
0 37 41 / 2 91 - 3 11 83
Internetadresse
Internet
Besucheranschrift

Zimmer 108
Unterer Graben 1
08523 Plauen

Öffnungszeiten
Montag
09.00 - 13.00 Uhr
Dienstag
09.00 - 18.00 Uhr
Mittwoch
09.00 - 13.00 Uhr
Donnerstag
09.00 - 17.00 Uhr
Freitag
geschlossen
Samstag
geschlossen
Postanschrift

Postfach 10 02 77
08506 Plauen

Kartenausschnitt
zum Kartenausschnitt Zum Stadtplan

Metanavigation