Hauptnavigation Sprachumschalter Suche Navigation Inhaltsbereich Metanavigation Plauen

Hauptmenü

Sprachumschalter

Sprache wechseln

Suche

Logo: Vogtland

Plauener Stadtnachrichten

08.11.2016

Besonnenheit von 1989 sollte auch
heute das Leben bestimmen

Sie haben sich erst gestern (7. November) kennen gelernt:
Nikolay Cherinko aus der ukrainischen Stadt Solotonoscha
150 Kilometer südöstlich von Kiew, und Plauens Oberbürgermeister
Ralf Oberdorfer. Aber sie haben beide intensive Erinnerungen an einen wichtigen Tag in Plauen, an den 7. Oktober 1989. Ralf Oberdorfer gehörte an diesem Tag zu den Demonstranten am Tunnel und vor dem Rathaus. Nikolay Cherinko war Nachrichtenoffizier der in Plauen stationierten sowjetischen Truppen.

Oberdorfer zeigte diese gemeinsam mit den tausenden Demonstranten, die keine Provokationen während dem ersten Protest gegen die DDR-Staatsmacht zuließen. Cherinko bewies sie, indem er entgegen dem Befehl des Oberkommandos der sow-jetischen Streitkräfte keine bewaffneten Soldaten in der Kommandantur stationieren ließ.

Oberbürgermeister Ralf Oberdorfer (Mitte), Nikolay Cherinko (rechts) und seine in Plauen geborene Tochter Alina sprechen am Wende-Denkmal über die Ereignisse am 7. Oktober 1989. Foto: Brand-Aktuell

Oberbürgermeister Ralf Oberdorfer (Mitte), Nikolay Cherinko (rechts) und seine in Plauen geborene Tochter Alina sprechen am Wende-Denkmal über die Ereignisse am 7. Oktober 1989. Foto: Brand-Aktuell

Nicolay Cherinko war von 1984 bis zum Abzug der sowjetischen Truppen 1991 in Plauen stationiert. Dass er jetzt zum ersten Mal wieder in die Spitzenstadt kam, das ist einer Reihe von Zufällen im familiären Umfeld zu verdanken. "Ich erkenne meine Stadt nicht mehr wieder", staunte der Gast aus der Ukraine. Nikolay Cherinko zeigte sich beeindruckt von den Veränderungen und äußerte den Wunsch, dass zwischen Plauen und Solotonoscha, wo er heute als Bauunternehmer tätig ist, Kontakte entstehen, die beim Aufbau von Demokratie und Wirtschaft in der Ukraine helfen können.

Stadtnachrichten abonnieren

Verpassen Sie keine Plauener Stadtnachricht mehr und tragen Sie sich in den Newsletter ein. Sobald eine neue Stadtnachricht veröffentlicht wurde, erhalten Sie einen Hinweis per E-Mail.

E-Mail

Seitenfunktionen

Nadine Läster

Redaktion Plauener Stadtnachrichten

Kontakt
Telefonnummer
0 37 41 / 2 91 - 11 83
Faxnummer
0 37 41 / 2 91 - 3 11 83
Internetadresse
Internet
Besucheranschrift

Zimmer 108
Unterer Graben 1
08523 Plauen

Öffnungszeiten
Montag
09.00 - 13.00 Uhr
Dienstag
09.00 - 18.00 Uhr
Mittwoch
09.00 - 13.00 Uhr
Donnerstag
09.00 - 17.00 Uhr
Freitag
geschlossen
Samstag
geschlossen
Postanschrift

Postfach 10 02 77
08506 Plauen

Kartenausschnitt
zum Kartenausschnitt Zum Stadtplan

Metanavigation