Hauptnavigation Sprachumschalter Suche Navigation Inhaltsbereich Metanavigation Plauen

Hauptmenü

Sprachumschalter

Sprache wechseln

Suche

Logo: Vogtland

Plauener Stadtnachrichten

14.02.2017

Brücken in die Zukunft jetzt online

Insgesamt rund 6,6 Millionen Euro erhält die Stadt Plauen aus dem Finanzpaket "Brücken in die Zukunft" von Bund und Land. Damit werden in den kommenden vier Jahren Bauprojekte für rund 8,2 Millionen Euro umgesetzt - der Differenzbetrag kommt aus städtischen Eigenmitteln. Unter www.plauen.de/bidz ist ab sofort nachzulesen, welche Maßnahmen umgesetzt werden. Diese Seiten werden ständig aktualisiert.

Ebenfalls ein Projekt im Rahmen des Finanzpaketes Brücken in die Zukunft:  die Sanierung des Speisesaals/Aula des Diesterweg-Gymnasiums

Ebenfalls ein Projekt im Rahmen des Finanzpaketes "Brücken in die Zukunft":
die Sanierung des Speisesaals/Aula des Diesterweg-Gymnasiums

Welche Maßnahmen in Plauen umgesetzt werden sollen, darüber hatten Verwaltung und Stadtrat ausführlich diskutiert. Dabei entstand eine Maßnahmenliste, die der Stadtrat in seiner Sitzung am 10. Mai 2016 beschlossen hat. Grundlage ist die Prioritätenliste der Baumaßnahmen sowie der Haushaltplan 2016 einschließlich der mittelfristigen Investitionsplanung bis 2019. Da es im Programm eine hohe Förderquote von 75 Prozent gibt, wurden in der Maßnahmenliste Vorhaben berücksichtigt, für die es sonst keine oder geringe Förderung geben würde:

  • neue Heizungskessel an Schulen
  • Einrichtung neuer, dringend notwendiger Kitaplätze
  • Sanierungen in und an Sportstätten
  • An- und Umbauten in Schulen
  • Gehweginstandsetzungen

Alle Maßnahmen können nur vorbehaltlich der Bewilligung der Fördermittel umgesetzt werden.

Hintergrund

"Brücken in die Zukunft" basiert auf dem Kommunalinvestitionsförderungsgesetz des Bundes, das der Freistaat Sachsen ergänzt hat durch das 2015 beschlossene "Sächsische Gesetz zur Stärkung der kommunalen Investitionskraft". Alles zielt darauf ab, die Kommunen in der Bundesrepublik zu unterstützen und sie in die Lage zu versetzen, dringend notwendige Investitions- und Erhaltungsmaßnahmen zu realisieren. Für den 800 Millionen Euro umfassenden Fonds stellt der Bund 156 Millionen Euro bereit. Jeweils 322 Millionen Euro stammen vom Freistaat und von der kommunalen Seite.

Stadtnachrichten abonnieren

Verpassen Sie keine Plauener Stadtnachricht mehr und tragen Sie sich in den Newsletter ein. Sobald eine neue Stadtnachricht veröffentlicht wurde, erhalten Sie einen Hinweis per E-Mail.

E-Mail

Seitenfunktionen

Nadine Läster

Redaktion Plauener Stadtnachrichten

Kontakt
Telefonnummer
0 37 41 / 2 91 - 11 83
Faxnummer
0 37 41 / 2 91 - 3 11 83
Internetadresse
Internet
Besucheranschrift

Zimmer 108
Unterer Graben 1
08523 Plauen

Öffnungszeiten
Montag
09.00 - 13.00 Uhr
Dienstag
09.00 - 18.00 Uhr
Mittwoch
09.00 - 13.00 Uhr
Donnerstag
09.00 - 17.00 Uhr
Freitag
geschlossen
Samstag
geschlossen
Postanschrift

Postfach 10 02 77
08506 Plauen

Kartenausschnitt
zum Kartenausschnitt Zum Stadtplan

Metanavigation