Hauptnavigation Sprachumschalter Suche Navigation Inhaltsbereich Metanavigation Plauen

Hauptmenü

Sprachumschalter

Sprache wechseln

Suche

Logo: Vogtland

Plauener Stadtnachrichten

25.07.2017

Sanierung des Krematoriums steht vor Abschluss

Die Sanierung des Krematoriums auf dem Hauptfriedhof in Plauen steht kurz vor dem Abschluss. Derzeit laufen die beiden letzten großen Maßnahmen. Noch bis Monatsende wird eine neue Rauchgasreinigungsanlage installiert. Die vor 20 Jahren eigebaute ist total verschlissen, wird deshalb seit März durch eine moderne ersetzt, die Rauchgase abkühlt und Schadstoffe filtert. Die abschließenden Arbeiten an der Elektroinstallation werden momentan ausgeführt. Zwischen dem 31. Juli und 3. August wird die alte Anlage außer Betrieb genommen und die neue eingebunden, die dann ab 4. August genutzt werden kann. Rund 500.000 Euro kostet die Umrüstung. Pro Jahr werden im Plauener Krematorium zirka 2.000 Einäscherungen vorgenommen.

Außerdem steht der letzte Abschnitt der Gebäudesanierung kurz vor der Fertigstellung. An der hinteren Fassade des Westflügels steht das Gerüst, um die Wand neu zu verputzen. Dabei wird entsprechend der Vorgaben des Denkmalschutzes ein so genannter Schleppputz aufgetragen, der dem Originalputz entspricht, der beim Bau des Krematoriums vor 100 Jahren eingesetzt wurde. Bis Ende August soll verputzt werden. Vorher wurden Fenster und Türen einschließlich der Bleiverglasung restauriert.

Die der hintere Teil der Fassade des Westflügels erhält derzeit zum Abschluss der Sanierung des Krematoriums neuen Putz.

Die der hintere Teil der Fassade des Westflügels erhält derzeit zum Abschluss der Sanierung des Krematoriums neuen Putz.

Zudem wurden die Innenhöfe neu gestaltet und vor dem Ost- und Westflügel neue Eiben gepflanzt. Die so genannten Säuleneiben prägten auch früher das Bild des Krematoriums, mussten wegen der Fassaden-Sanierung aber entfernt werden. Außerdem werden derzeit noch die Natursteinsockel gereinigt und Fugen erneuert. Insgesamt gibt die Stadt für diese Arbeiten 114.000 Euro aus, 28.000 Euro davon sind Zuschuss nach der Förderverordnung des Sächsischen Denkmalsschutzes.

Damit wird die seit 2010 laufende Sanierung des Krematoriums auf dem Hauptfriedhof abgeschlossen. Am 1. Februar 1918 wurde das Plauener Krematorium als 51. Krematorium Deutschlands in Betrieb genommen.

Stadtnachrichten abonnieren

Verpassen Sie keine Plauener Stadtnachricht mehr und tragen Sie sich in den Newsletter ein. Sobald eine neue Stadtnachricht veröffentlicht wurde, erhalten Sie einen Hinweis per E-Mail.

E-Mail

Seitenfunktionen

Nadine Läster

Redaktion Plauener Stadtnachrichten

Kontakt
Telefonnummer
0 37 41 / 2 91 - 11 83
Faxnummer
0 37 41 / 2 91 - 3 11 83
Internetadresse
Internet
Besucheranschrift

Zimmer 108
Unterer Graben 1
08523 Plauen

Öffnungszeiten
Montag
09.00 - 13.00 Uhr
Dienstag
09.00 - 18.00 Uhr
Mittwoch
09.00 - 13.00 Uhr
Donnerstag
09.00 - 17.00 Uhr
Freitag
geschlossen
Samstag
geschlossen
Postanschrift

Postfach 10 02 77
08506 Plauen

Kartenausschnitt
zum Kartenausschnitt Zum Stadtplan

Metanavigation