Hauptnavigation Sprachumschalter Suche Navigation Inhaltsbereich Metanavigation Plauen

Hauptmenü

Sprachumschalter

Sprache wechseln

Suche

Logo: Vogtland

Plauener Stadtnachrichten

10.05.2017

Entscheidung im Stadtrat: Bauleitplanung für Sporthalle am Lessing-Gymnasium starten

Für den Neubau einer Dreifeld-Sporthalle am Lessing-Gymnasium in Plauen soll die Bauleitplanung in Gang gesetzt werden. Diesen Vorschlag wollen Oberbürgermeister Ralf Oberdorfer und Bürgermeister Steffen Zenner in der kommenden Woche dem Stadtrat unterbreiten. Zuvor wurde das Thema bereits in verschiedenen Ausschüssen vorberaten.

"Ausgangspunkt ist", so der OB, "dass die Bedingungen für den Sportunterricht der fast 700 Schüler völlig unzureichend sind. Im 1928 eingeweihten Schulgebäude steht lediglich im Keller eine viel zu kleine Turnhalle zur Verfügung. Viele Klassen müssen außerdem eine Sporthalle nutzen, die nur per längerem Fußweg erreichbar ist.
Die Stadt hat jetzt die Möglichkeit, das Lessing-Gymnasium zu erweitern, damit unsere Kinder hier auch in den nächsten Jahrzehnten unter guten Bedingungen lernen können. Dazu gehört der Neubau einer Dreifeld-Sporthalle", erläuterte Ralf Oberdorfer.

Die bisherige Turnhalle ist für die knapp 700 Schüler des Lessing-Gymnasiums völlig unzureichend.

Die bisherige Turnhalle ist für die knapp 700 Schüler des Lessing-Gymnasiums völlig unzureichend.

Erweiterung des Gymnasiums in drei Bauabschnitten

Drei Bauabschnitte sind vorgesehen. Im ersten, der schon dieses Jahr beginnt, werden acht Klassenräume angebaut. Für diesen zwei Millionen teuren Bau erhielt die Stadt Ende April von der Sächsischen Kultusministerin Brunhild Kurth einen Fördermittelscheck in Höhe von 1,5 Millionen Euro. Der zweite Bauabschnitt soll die Errichtung der Dreifelder-Sporthalle sein. "Nach Gesprächen in Dresden haben wir im März einen Brief von der Landesregierung erhalten, in dem wir aufgefordert werden, die Bauleitplanung für eine Dreifeld-Schulsporthalle einzuleiten", so Ralf Oberdorfer.

Kleingärtnern werden Alternativen angeboten

Auch diese neue Sporthalle soll, wie die anderen in der Stadt, in unmittelbarer Nähe einer Schule stehen. Deshalb kommt nur das neben dem Lessing-Gymnasium liegende Areal in Frage. Dieses gehört der Stadt und ist momentan an cirka 50 Kleingärtner verpachtet. "Wir sind sehr bestrebt, den Kleingartenpächtern akzeptable Alternativen anzubieten, haben darüber bereits mit dem Verband der Kleingärtner gesprochen", betonte Ralf Oberdorfer. Demnach gibt es derzeit in Kleingartensparten im Stadtgebiet rund 150 freie Parzellen, die den betroffenen Kleingärtnern angeboten werden können. Außerdem stellte er den Betroffenen Ausgleichszahlungen in Aussicht.

Umsetzung bis Schuljahresbeginn 2020 geplant

Stimmt der Stadtrat in der kommenden Woche dem Vorschlag der Stadtspitze zu, dann soll Ende 2018 Baurecht bestehen, so dass, wenn alles planmäßig liefe, ab Schuljahresbeginn 2020 die neue Sporthalle genutzt werden könnte. Danach ist in einem dritten Bauabschnitt am Lessing-Gymnasium der Umbau der derzeitigen Turnhalle in eine Mensa angedacht.

Stadtnachrichten abonnieren

Verpassen Sie keine Plauener Stadtnachricht mehr und tragen Sie sich in den Newsletter ein. Sobald eine neue Stadtnachricht veröffentlicht wurde, erhalten Sie einen Hinweis per E-Mail.

E-Mail

Seitenfunktionen

Nadine Läster

Redaktion Plauener Stadtnachrichten

Kontakt
Telefonnummer
0 37 41 / 2 91 - 11 83
Faxnummer
0 37 41 / 2 91 - 3 11 83
Internetadresse
Internet
Besucheranschrift

Zimmer 108
Unterer Graben 1
08523 Plauen

Öffnungszeiten
Montag
09.00 - 13.00 Uhr
Dienstag
09.00 - 18.00 Uhr
Mittwoch
09.00 - 13.00 Uhr
Donnerstag
09.00 - 17.00 Uhr
Freitag
geschlossen
Samstag
geschlossen
Postanschrift

Postfach 10 02 77
08506 Plauen

Kartenausschnitt
zum Kartenausschnitt Zum Stadtplan

Metanavigation