Hauptnavigation Sprachumschalter Suche Navigation Inhaltsbereich Metanavigation Plauen

Hauptmenü

Sprachumschalter

Sprache wechseln

Suche

Logo: Vogtland

Astrid-Lindgren-Grundschule

Aktuelles

13.10.2017

Astrid-Lindgren-Grundschule saniert

  • rund vier Millionen Euro stecken in der jetzt fertig sanierten
    Astrid-Lindgren-Grundschule
  • Rückzug passierte in den Herbstferien
  • rund 200 Grundschüler lernen ab Montag (16. Oktober) wieder dort

Im Februar 2016 hatte die Generalsanierung begonnen, die Grundschüler haben in der Zwischenzeit in der Allende-Schule am Albertplatz gelernt.

02.06.2017

Generalsanierung auf Zielgeraden

Der Bau geht in den Endspurt, bald können die Schüler wieder zurückziehen. Allerdings ein paar Wochen später als geplant:

  • Türlieferung verzögert sich um mehrere Wochen
  • Umzug auf die Herbstferien verlegt

Offensichtlich verändert haben sich der Eingangsbereich und die Fenster an der Vorder- und Rückfront. Ein Aufzug ist eingebaut, die Schule ist barrierefrei zugänglich. Das flach geneigte Satteldach ist gebaut, darauf entsteht eine Photovoltaikanlage.

10.03.2017

Der Bau geht weiter

Die Arbeiten im Außenbereich der Astrid-Lindgren-Grundschule wurden nach witterungsbedingter Winterunterbrechung wieder aufgenommen. Am 10. März wurde am Anbau mit Aufzugsschacht die Decke über dem
1. Obergeschoss betoniert. An der Südfassade erfolgt die Montage der Außendämmung. Im Inneren des Gebäudes werden die neuen Türöffnungen im 2. und 3. Obergeschoss hergestellt und Trockenbau- und Installationsarbeiten (Heizung, Sanitär und Elektro) fortgeführt.
Mit der 11. Kalenderwoche folgt der Einbau von Zementestrich vorrangig im Erd- und Kellergeschoss.
20.01.2017

Arbeiten im Gebäude gehen voran

Die Arbeiten im Außenbereich ruhen derzeit witterungsbedingt. Wenn das Wetter frostfrei wird, erfolgt die Betonage der Decke über dem Haupteingang als Voraussetzung für die Montage weiterer Wandelemente am Aufzugsturm. Im Gebäudeinneren wurde die Heizung in Betrieb genommen, so dass dort die Arbeiten weiter fortgeführt werden.
Dazu gehören die Erweiterung von Türöffnungen in den Obergeschossen, Trockenbauarbeiten an den Außenwänden sowie die Fortführung der Installationsarbeiten bei den Gewerken Heizung, Sanitär und Elektro.
In der letzten Januarwoche erfolgt der Einbau von Gussasphaltestrich in den Sanitärräumen, so dass auch dort die Installations- und Ausbauarbeiten weiter voran schreiten werden.
30.11.2016

Dacharbeiten fast abgeschlossen

Die Dacharbeiten am neuen Schuldach sind bis auf Restleistungen abgeschlossen. Für den neuen Haupteingang wurden die Fundamente einschließlich Aufzugsgrube errichtet. In der zweiten Dezemberwoche erfolgt die Montage der Betonelemente für das Erdgeschoss des Haupteinganges.
Die Fassadendämmung wurde an den Giebelwänden eingebaut.
Im Gebäudeinnern werden derzeit neue Türöffnungen errichtet und die Sanitär- und Heizungstechnik installiert.
Außerdem beginnen die Trockenbauarbeiten.
25.10.2016

Montage Holzfassadenelemente und Einbau Fenster

Derzeit erfolgt die Montage der Holzfassadenelemente und Einbau der Fenster. Die Stahlkonstruktion für das Dach wurde ebenfalls errichtet. Die Montage der Dachschalung und Dachabdichtung wird realisiert und die Ausbauarbeiten im Schulgebäude haben begonnen. Die Fenster auf der Schulhofseite werden kleiner als die vorherigen - und damit spart die Schule Betriebskosten ein. Diese Fenster liegen auf der Nordseite, dort, wo die Toiletten und Schulflure entlanggehen. Sie sind nicht relevant für die Unterrichtsräume. Vorgegebene Mindestgrößenwerte der Fensterflächen werden natürlich erfüllt. Und: ausreichende Belüftung ist in jedem Fall gegeben, da jedes Fenster Öffnungsflügel besitzt.

Insgesamt wird das Eingangsportal der Schule kleiner als geplant, das große dritte Treppenhaus wird nicht installiert. Grund sind höhere Kosten, die während des Bauens entstanden sind und wieder eingespart werden müssen. Woher kamen die Kostenerhöhungen? In diesem Fall sind höhere Baukosten durch die vorgefundene Bausubstanz, den Baugrund und die Medienanbindungen entstanden. Es musste demzufolge nach Einsparungspotenzial bei der Gesamtmaßnahme gesucht werden. Die Reduzierung des Anbaus auf den Eingangsbereich und den Aufzug folgt diesem Grundgedanken.
27.09.2016

Arbeiten schreiten voran

Derzeit erfolgt die Montage der Holzfassadenelemente und Einbau der Fenster. Die Stahlkonstruktion für das Dach wurde ebenfalls errichtet. Die Montage der Dachschalung und Dachabdichtung wird realisiert und die Ausbauarbeiten im Schulgebäude haben begonnen.

28.07.2016

Sanierung der Lindgren-Grundschule liegt im Zeitplan

  • DDR-Neubau ist entkernt
  • derzeit werden neue Entwässerungsleitungen verlegt
  • Anfang August beginnt Aufbau des neuen Daches

Die Generalsanierung der Astrid-Lindgren-Grundschule verläuft planmäßig. Ende Februar begann die Entkernung, der bisherige Eingangsbereich wurde abgerissen. Eigentlich bleibt nur die Rohbaukonstruktion stehen.

Ein neues Dach wird aufgesetzt, flach, aber leicht nach außen geneigt, damit Regenwasser besser abfließen kann. Auf dem Dach sollen analog der zur Schule gehörigen Turnhalle Photovoltaik-Anlagen installiert und an einen Betreiber vermietet werden.

Im Oktober beginnen die Ausbauarbeiten. Etliche Räume werden verkleinert, andere zusammengelegt, die Fassade wird neu gestaltet, andere Fenster sollen eingesetzt und alles isoliert werden. Neue Toiletten, Türen und Elektroleitungen stehen ebenso im Plan wie die Aufarbeitung vorhandener Parkettböden. In den neuen Eingangsbereich wird auch ein Fahrstuhl eingebaut.

Zur Sanierung der Astrid-Lindgren-Grundschule gehört auch die Neugestaltung des Pausenhofes, wo derzeit eine neue Entwässerung eingebaut wird.

21.06.2016

Entkernungsarbeiten abgeschlossen

Die Entkernungsarbeiten im Schulgebäude sind abgeschlossen. Im Kellergeschoss wurden die Grundleitungen für die Abwasserentsorgung verlegt. Derzeit erfolgen die Abdichtung und Dämmung der Kelleraußenwände sowie die Verlegung der Dränage.
28.04.2016

Abrissarbeiten schreiten voran

Die Abrissarbeiten im Inneren des Schulgebäudes werden fortgeführt.
Die Eingangstreppe wurde abgerissen. Es wurde zudem bereits mit den Aushubarbeiten für die Baugrube des neuen Eingangsbauwerkes begonnen.
22.03.2016

Bauarbeiten an Lindgren-Grundschule

Die Abbrüche der Eingangsüberdachung und der Lichtschächte sind abgeschlossen.
Derzeit erfolgt die Schutzabdeckung der Parkettfußböden in den Klassenräumen, um diese bei den Innenarbeiten zu schützen.
Die Entkernung mit dem Abbruch von Zwischenwänden, WC - Anlagen, Innentüren, Elektroinstallation usw. hat begonnen.
09.03.2016

Informationsveranstaltung

Für Eltern der Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer und Hortnerinnen und Hortner der Astrid-Lindgren-Grundschule
findet am
Dienstag, den 15. März 2016, 17.30 Uhr, im Rathaus, kleiner Ratssaal,
eine Informationsveranstaltung zur Sanierung der Astrid-Lindgren-Grundschule statt.
Hier soll es weitere Informationen zum Baugeschehen geben. Außerdem können evtl. vorhandene Sorgen zur Sprache gebracht werden oder auch nur Fragen im direkten Austausch geklärt und konstruktiv Lösungen diskutiert werden.

Steffen Zenner, Bürgermeister für Kultur, Schulen, Sport, Jugend und Soziales, lädt zu diesem offenen Abend herzlich ein.

24.02.2016

Bauarbeiten an Lindgren-Grundschule
am 24. Februar begonnen

Am 24. Februar haben die Bauarbeiten an der Astrid-Lindgren-Grundschule begonnen. Dabei wird zunächst mit dem Abbruch der Überdachung vor dem Haupteingang begonnen. Ab 29. Februar erfolgt der Abbruch der Kellerlichtschächte an der Südfassade.

Seitenfunktionen

Ansprechpartner

Schulreferentin

Ute Indlekofer
Kontakt
Telefonnummer
0 37 41 / 2 91 - 12 90

Kinderbetreuung Hort

Steffi Brenner
Kontakt
Telefonnummer
0 37 41 / 2 91 - 15 60

GAV, Projektleitung Bau

Axel Markert
Kontakt
Telefonnummer
0 37 41 / 2 91 - 29 23

Metanavigation