Hauptnavigation Sprachumschalter Suche Navigation Inhaltsbereich Metanavigation Plauen

Hauptmenü

Sprachumschalter

Sprache wechseln

Suche

Logo: Vogtland

Begegnungen mit Partnerstädten - 2016

SVV-Jugendmannschaft zum Nikolausschwimmen
in Steyr

Begegnung am 3.12.2016 in Steyr

Am 2. Adventswochenende war die Jugendmannschaft des Schwimmvereins "Vogtland" Plauen zum Internationalen Nikolausschwimmen in der Plauener Partnerstadt Steyr/Österreich.
Unter den 19 eingeladenen Vereinen waren Mannschaften aus Tschechien, Deutschland und Österreich.

Besonders hervorzuheben sind die Leistungen von Lene John (1x Gold, 3x Silber), Vanessa Städter (1x Gold, 1x Silber, 1x Bronze) und Nicole Schmid (3x Silber), die den Medaillenregen des SVV ermöglichten. Auch Sophie Wölfel, Tilman Sachs, Tom Schönecker, Anastasia Pfretzschner, Tristan Hoffmann, Jan Vollmann, Pascal Behrendt, Philip Lenk und Philipp Nowicki erreichten gute bis sehr gute Platzierungen und konnten teilweise wieder persönliche Bestzeiten erzielen.

Bei den Staffelwettbewerben über 4 x 50 m Freistil und 4 x 50 Lagen mixed und männlich konnten auch gute Leistungen erzielt werden. Die Trainer Hartmut Städter und Josepha Glück waren mit den Leistungen ihrer Schützlinge sehr zufrieden. Traditionell war nach dem anstrengenden Tag im Becken ein Besuch auf dem Christkindlmarkt in Steyr der kulturelle Höhepunkt. (Manuela Wenda/SVV Plauen e.V.)

Die Schwimmer des SVV Plauen e. V. vor ihrem Bus in Steyr

Die Schwimmer des SVV Plauen e. V. vor ihrem Bus in Steyr

Seitenanfang

Delegation und Handwerker aus Partnerstadt
in Ungarn zu Gast

Begegnung vom 24. - 28. November 2016 in Plauen

Aus dem ungarischen Cegléd reisten Kunsthandwerker an, die ihre Waren ab 25. bis 27. November in der Wechselhütte auf dem Weihnachtmarkt feilboten. Sie hatten Perlen und Schmuck, Keramik, Seifen, Zierden aus Stroh, Quilts sowie Salonzuckerl (eine typische mit Weihnachten verbundene Süßigkeit aus Ungarn und traditionelle Weihnachtsbaumdekoration) dabei.

Zusammen mit den Handwerkern empfing Plauen auch wieder eine kleine Delegation, bestehend aus Vizebürgermeisterin Ágota Hegedűs sowie Erzsébet Reznák (Direktorin des Museums Kossuth), aus der Partnerstadt. Vom 25. - 27. November besuchten sie in Plauen die Galerie e.o.plauen, das Theater und die Schaustickerei. Außerdem standen Ausflüge zur Erlebniswelt Musikinstrumentenbau in Markneukirchen und der Manufaktur der Träume in Annaberg auf dem Programm. Die Begegnung wurde auch dafür genutzt, Kontakte zu knüpfen. So ist geplant, dass künftig eine Cegléder Schule sowie das Berufliche Schulzentrum e.o.plauen an der Uferstraße näher zusammenarbeiten. Bei der Führung im Theater entstand die Idee, im kommenden Jahr ein Gastspiel des Vogtlandtheaters in Cegléd aufzuführen.

Seitenanfang

Steyrer Christkindl eröffnete Weihnachtsmarkt

Begegnung am 22.11.2016 in Plauen

Seit nunmehr 8 Jahren eröffnet das Christkindl aus der Partnerstadt Steyr den Plauener Weihnachtsmarkt mit seinem Prolog auf der Empore des Alten Rathauses. Zuvor eröffnete es wieder eine Außenstelle seines Postamtes im Vogtlandmuseum und las dort Kindern aus Plauener Kitas eine Geschichte vor. Danach wagte es gemeinsam mit ihnen einen Blick durch das Schlüsselloch der Weihnachtsschau, bevor diese dann tags darauf offiziell eröffnet wird.

Seitenanfang

Empfang für Gäste aus der Partnerstadt Steyr

Begegnung am 29. Oktober 2016 in Plauen

Zu einem kleinen Empfang begrüßte Baubürgermeister Levente Sarközy, in Vertretung des Oberbürgermeisters, am Samstag (29. Oktober 2016) Mitglieder einer Reisegruppe aus der Partnerstadt Steyr im Alten Rathaus. Die Reise war organisiert worden vom Verein für Städtefreundschaften der oberösterreichischen Stadt.
Levente Sarközy stellte nicht nur Plauen kurz vor, sondern beschrieb auch einige der derzeit größten Bauvorhaben der Stadt, so die Umgestaltung des Schlosses zum Campus der Staatlichen Studienakademie. "Wir freuen uns schon, zur Eröffnung unseres Weihnachtsmarktes in wenigen Wochen wieder das Steyrer Christkindl bei uns begrüßen zu können", so der Bürgermeister.

Begleitet von Carolin Jacob (links) und Anja Linke (rechts) von der Pressestelle sowie Stadtrat Wolfgang Hinz (Mitte) begaben sich die Gäste aus Steyr auf Stadtrundgang.

Begleitet von Carolin Jacob (links) und Anja Linke (rechts) von der Pressestelle sowie Stadtrat Wolfgang Hinz (Mitte) begaben sich die Gäste aus Steyr auf Stadtrundgang.

David Forstenlechner, Altbürgermeister von Steyr und aktives Mitglied des Vereins, bedankte sich im Namen der Gäste für den herzlichen Empfang und die gute Zusammenarbeit. "Als ich 1991 das erste Mal Plauen besuchte, war vieles in einem fürchterlichen Zustand. Wenn man jetzt durch die Stadt geht, spürt man den Riesenaufschwung". Gemeinsam mit den anderen Mitgliedern der Gruppe trug er sich in das Gästebuch der Stadt Plauen ein.
Eingebettet war der Empfang in einen Stadtrundgang. Stationen waren unter anderem der Tunnel mit dem Wende-Denkmal und die Galerie e.o.plauen. Am Nachmittag standen noch Abstecher zur Talsperre Pöhl und zur Göltzschtalbrücke auf dem Reiseprogramm.
Der Aufenthalt im Vogtland und in der Spitzenstadt bildete den Abschluss einer mehrtägigen Reise. Zunächst hatten die 39 Teilnehmer Leipzig, Dresden und Meißen erkundet. Seitenanfang

Tschechische Schüler im Hammerpark

Begegnung am 24. Oktober 2016 in Plauen

Im Rahmen der Zusammenarbeit des Kinder- und Jugendzentrum für Natur- und Umweltschutz Hammerpark Plauen und dem Waldpark Aš besuchten tschechische Schüler am 25. Oktober einmal mehr Plauen. Die 5. Klasse ist seit 2013 die tschechische Partnerklasse des Hammerparkprojekts. Im Zuge der Sanierung wurde mit EU-Fördergeldern auf tschechischer Seite der Waldpark Asch ausgebaut, in Plauen der Hammerpark. In beiden Parkanlagen soll besonders den Kindern und Jugendlichen die Bedeutung des Elementes "Wasser" vermittelt werden.

Schüler der Montessori-Oberschule verbrachten gemeinsam mit den jungen Tschechen einen erlebnisreichen Tag im Hammerpark und im Pfaffengut. Zentrale Themen waren das Ökosystem Bach und die Mollusken (Weichtiere wie Muscheln und Schnecken).
Am Nachmittag wurde gemeinsam gespielt.

Pfaffengut-Mitarbeiterin Doreen Safar (rechts vorn) hilft den Schülerinnen und Schülern aus Plauen und Asch bei der Analyse des Wassers aus dem Milmesbach im Hammerpark.

Pfaffengut-Mitarbeiterin Doreen Safar (rechts vorn) hilft den Schülerinnen und Schülern aus Plauen und Asch bei der Analyse des Wassers aus dem Milmesbach im Hammerpark.

Seitenanfang

Workshop "Schüler auf Spurensuche - DDR vor Ort"

Begegnung am 20. Oktober 2016 in Plauen

Aufgrund der großen Nachfrage fand am 20. Oktober das nunmehr dritte Schülerseminar der Deutschen Gesellschaft statt, das in Kooperation mit den Partnerstädten Hof und Plauen organisiert wird. Zwei Referenten der Deutschen Gesellschaft brachten in der Jugendherberge "Alte Feuerwache" in Plauen den insgesamt 75 Schülerinnen und Schülern aus beiden Partnerstädten das Thema "Schüler auf Spurensuche - DDR vor Ort" näher.

Schüler der Staatlichen Fachoberschule Hof, des Diesterweg-Gymnasiums und des Lessing-Gymnasiums vor der Alten Feuerwache

Schüler der Staatlichen Fachoberschule Hof, des Diesterweg-Gymnasiums und des Lessing-Gymnasiums vor der Alten Feuerwache

Steffi Behncke, Stadt Plauen und Jürgen Stader, Stadt Hof: "Die Partnerstädte Hof und Plauen legen bei diesen Workshops Wert darauf, dass in den Arbeitsgruppen jeweils Teilnehmer aus beiden Städten vertreten sind, um damit auch die jungen Menschen miteinander ins Gespräch zu bringen. Dieses Jahr waren aus Hof die Staatliche Fachoberschule und aus Plauen das Diesterweg-Gymnasium und das Lessing-Gymnasium beim Workshop vertreten."

Bevor es richtig los ging, begrüßte Bürgermeister Steffen Zenner die Schüler in der Alten Feuerwache. Seitenanfang

Seniorenbeirat Siegen besuchte Spitzenstadt

Begegnung vom 11. bis 13. Oktober 2016 in Plauen

Der Siegener Seniorenbeirat besuchte vom 11. bis 13. Oktober Plauen. In Empfang genommen und begleitet wurden die zehn Besucher vom Plauener Seniorenbeirat. Es war der erste Kontakt beider Beiräte. Im Mittelpunkt des Besuches standen natürlich das gegenseitige Kennenlernen, Gespräche zur Seniorenarbeit und der Erfahrungsaustausch. Zudem war man in der Spitzenstadt unterwegs im Vogtlandtheater, auf Stadtrundfahrt mit einer historischen Straßenbahn, sah sich den Film Codename Brisling II an und wurde im Rathaus durch Pressesprecherin Silvia Weck in Vertretung des Oberbürgermeisters empfangen. "Es hat allen sehr gut gefallen, Plauen ist eine schöne Stadt. Besonders beeindruckt hat uns die freundliche Aufnahme durch den Seniorenbeirat und der offene Gesprächs- und Erfahrungsaustausch untereinander", so der Vorsitzende des Siegener Seniorenbeirates, Dr. Horst Bach. Besonders beeindruckt zeigte er sich von der Tatsache, dass "… das ehemals sehr zerstörte Stadtbild heute einen harmonischen und architektonisch stimmigen Eindruck macht, einschließlich der geschmackvoll gestalteten öffentlichen Plätze und des Wende-Denkmals."

Seitenanfang

780. Geburtstag Šiauliai

Begegnung vom 9. bis 11. September 2016 in Šiauliai

Zum 780. Geburtstag von Šiauliai reisten Plauens Oberbürgermeister Ralf Oberdorfer und Dr. Bernd Märtner vom Unternehmen M&S Umweltprojekt, der in der Stadt eine Außenstelle betreibt, extra in die Partnerstadt um persönlich zu gratulieren.
Beim ersten Festhöhepunkt wurden sechs Eichen im Lieporiai-Park gepflanzt. Hintergrund für die Aktion ist das Jahr 1989, als die Bürger Litauens sechs Mitglieder in das litauische Parlament wählten, die 1990 dann die Wiederherstellung des souveränen Staates Litauen und damit die Unabhängigkeit von Russland unterzeichneten. Die sechs Eichen sollen an diese sechs Bürger erinnern.

Im Anschluss wurden die "Šiauliai Days" eröffnet und die Ehrenbürgerwürde an einen ehemaligen litauischen Präsidenten verliehen. Am nächsten Tag waren die Gäste aus Šiauliais Partnerstädten auf dem Volksfest unterwegs. Sie erlebten Konzerte und ein großes Abschlussfeuerwerk.

Seitenanfang

Montessori-Schule Teilnahme an der KinderUni

Begegnung vom 28. August bis 2. September 2016 in Steyr

Für zehn Schüler der Evangelischen Montessori Oberschule Plauen war die diesjährige Kinderuni in Steyr ein absolutes Highlight. Der zentrale Begriff der Kinderuni war in diesem Jahr "Miteinander", ein Plädoyer für Offenheit, Auf-andere-Zugehen, Neues kennenlernen.
Plauener Montessori-Schüler vor der Uni Steyr

Plauener Montessori-Schüler vor der Uni Steyr

Seitenanfang

Eine Schülergruppe aus Aš
besuchte im Juni die Spitzenstadt

Begegnung am 4. Juni 2016

15 Schüler und Betreuer aus Aš / 5 Schüler und Betreuer aus Plauen

Die 5. Klasse ist seit 2013 die tschechische Partnerklasse des Hammerparkprojekts. Im Zuge der Sanierung wurde mit EU-Fördergeldern auf tschechischer Seite der Waldpark Asch ausgebaut, in Plauen der Hammerpark. Die Astrid-Lindgren-Grundschule ist deutsche Partnerschule. Die zwischenkulturellen deutsch-tschechischen Beziehungen werden durch gegenseitige Besuche gefestigt. In beiden Parkanlagen soll besonders den Kindern und Jugendlichen die Bedeutung des Elementes "Wasser" vermittelt werden.
Schüler der 4. Klasse der Lindgren-Grundschule begleiteten die Besucher. Gemeinsam besuchten sie zum Staunen und Basteln das Erich-Ohser-Haus, aßen und spielten zusammen in der Jugendherberge "Alte Feuerwache", gingen dann in den Hammerpark und zum Ausklang auf dem Bärensteinturm.

Die Schüler und Betreuer der tschechischen Partnerklasse im Hammerpark

Die Schüler und Betreuer der tschechischen Partnerklasse im Hammerpark

Seitenanfang

Energieverein Siegen-Wittgenstein e.V.
auf SCHAU AUF DESIGN

Begegnung vom 16. - 17. April 2016

Zur diesjährigen SCHAU AUF DESIGN freute sich die Stadt ganz besonders, den Energieverein Siegen-Wittgenstein zu begrüßen. Die Besucher der Messe hatten die Möglichkeit, sich am Stand des Vereins und bei einem Vortrag des Geschäftsführers und Klimaschutzbeauftragten der Stadt Siegen, Paul Hartmann, über das Thema "Mit regenerativen Energien heizen - Pro und Kontra Chancen und Probleme - Kosten und Nutzen" zu informieren. Der Kontakt zum Energieverein kam über die langjährige Städtepartnerschaft zwischen Plauen und Siegen zustande.

Sabine Bald vom Energieverein im Gespräch mit einem Besucher

Sabine Bald vom Energieverein im Gespräch mit einem Besucher

Seitenanfang

Schüleraustausch des Diesterweg-Gymnasiums
in der Partnerstadt Steyr

Begegnung vom 9. - 15. April 2016
30 Schüler und Lehrer der 7. und 8. Klassen

Die Schüler unternahmen gemeinsam mit ihren Gastgebern einen Ausflug in die Landeshauptstadt Linz. Zu Bestaunen gab es dort u.a. das riesige Stahlwerk VOESTALPINE, in dem auch der Abstich eines Hochofens beobachtet werden konnte. Leider war die Aussicht vom Linzer Hausberg auf das Donautal durch dichte Wolken begrenzt. Mehr Glück mit dem Wetter hatte die Gruppe am Mittwoch beim Fußball-Golf sowie einem Stadtrundgang in Steyr. Bei einem Empfang haben beim Steyrer Bürgermeister wurden herzliche Grüße der Stadtverwaltung Plauens übermittelt.

Blick beim Stadtrundgang auf das Bundes-Real-Gymnasium SteyrBlick beim Stadtrundgang auf das Bundes-Real-Gymnasium Steyr
Blick beim Stadtrundgang auf das Bundes-Real-Gymnasium SteyrBesuch des Linzer Hausbergs

Seitenfunktionen

Anja Linke

Städtepartnerschaften
Patenschaften

Kontakt
Telefonnummer
0 37 41 / 2 91 - 11 82
Faxnummer
0 37 41 / 2 91 - 3 11 82
Internetadresse
Internet
Besucheranschrift

Zimmer 108
Unterer Graben 1
08523 Plauen

Öffnungszeiten
Montag
09.00 - 13.00 Uhr
Dienstag
09.00 - 18.00 Uhr
Mittwoch
09.00 - 13.00 Uhr
Donnerstag
09.00 - 17.00 Uhr
Freitag
geschlossen
Samstag
geschlossen
Postanschrift

Postfach 10 02 77
08506 Plauen

Kartenausschnitt
zum Kartenausschnitt Zum Stadtplan

Metanavigation