Hauptnavigation Sprachumschalter Suche Navigation Inhaltsbereich Metanavigation Plauen

Hauptmenü

Sprachumschalter

Sprache wechseln

Suche

Logo: Vogtland

Hof - Bayern – seit 1987

Stadtwappen Hof
Der Städtepartnerschaftsvertrag zwischen Plauen und Hof existiert seit dem 9. Oktober 1987.
Turmblick

Turmblick

Lage:

Die kreisfreie Stadt Hof, mit 46.500 Einwohnern, liegt als Oberzentrum im Regierungsbezirk Oberfranken im Norden des Freistaates Bayern und somit im Schnittpunkt der drei deutschen Freistaaten Bayern, Sachsen und Thüringen, sowie dem tschechischen Egerland, eingebettet in die landschaftlich reizvolle Mittelgebirgslandschaft von Fichtelgebirge und Frankenwald beiderseits der Saale.

Rathaus Hof

Rathaus Hof

Geschichte

Die heutige Hofer Altstadt entstand aus der Siedlung "Regnizi" im Umgriff der mutmaßlich 1080 erbauten
St. Lorenzkirche.
Unweit dieser alten Ortschaft gründete um 1230 Otto I. Graf von Andechs und Herzog von Meranien die Neustadt.
Nach 1249 wurden die Vögte von Weida mit dem Territorium belehnt. An diese Zeit erinnern der Landschaftsname Vogtland und der Löwenschild im Hofer Stadtwappen.
Die Weidaer erbauten das Schloss und die Stadtbefestigung.

1810 kam die Provinz an das Königreich Bayern.
Im September 1823 vernichtete ein großer Stadtbrand 9/10 der Gebäude in der Neustadt. Beim Wiederaufbau bediente man sich klassizistischer Architekturelemente und deshalb wirkt die Stadt jünger als es ihrem Alter entspricht.

Wirtschaft

Die Lage in der "Mitte" Europas, eine gut ausgebaute Infrastruktur und stimmige logistische Rahmenbedingungen sprechen für den Wirtschaftsstandort Hof.
Die Wirtschaftsstruktur der Stadt Hof hat sich in den Jahren deutlich gewandelt. Noch vor Jahren eine reine Industriestadt, bietet Hof heute das Bild eines modernen Wirtschaftsstandortes mit hohen Dienstleistungsanteilen und sich entwickelnden neuen Branchen.
Bei den Branchen ist die Textil- und Bekleidungsindustrie nach wie vor stärker vertreten. Vor allem der Bereich technische Textilien ist ein wichtiger Produktionszweig geworden.
Zur Auffächerung der Produktionsstruktur haben auch innovative und dynamische Unternehmen der Investitionsgüterindustrie beigetragen. Durch den Automobilzulieferpark entstanden und entstehen neue Unternehmen in der Fahrzeugteilefertigung.
In modernen Produktionsverfahren werden in Hof Kühlzellen, Unterwasserpumpen, Fahrzeugteile, Klärwerksausrüstungen bis hin zu spezialisierten Stahl- und Leichtmetallbauteilen hergestellt.
Vor allem der Bereich unternehmensnahe Dienstleistungen verzeichnet in Hof große Zuwächse. Die verkehrsinfrastrukturell und logistisch günstige Lage von Hof bewirkt eine Vielzahl von Investitionen und Ansiedlungen im Bereich Verkehr, Logistik, Distribution und Großhandel. Hof ist in den letzten Jahren der Logistikstandort Nordbayerns geworden.

Theater Hof

Theater Hof

Kultur

Vielfalt der Kultur hat in Hof Tradition!
Hof und HochFranken bieten zusammen mit ihren Nachbarn eine breit gefächerte Kulturlandschaft mit Höhepunkten von Weltrang.
Die Kultur in Hof ruht auf den drei Säulen: Theater Hof, Hofer Symphoniker und Internationale Hofer Filmtage.
Die Hofer Freiheitshalle bietet Konzerte, Sport-Events und Live-Shows sowie das hautnahe Erlebnis großer TV-Produktionen.
Die Internationalen Hofer Filmtage sind seit vier Jahrzehnten eines der wichtigsten Filmfestivals für den deutschen Film weltweit. Aber auch internationale Filme erleben hier ihre Premieren.
Eine Vielzahl von kleineren Theatern, Galerien und alternativen Kulturevents bietet ein lebendiges Angebot für jeden Geschmack.

Schlappentagsumzug

Schlappentagsumzug

Traditionen

"Nationalfeiertag" ist der Schlappentag, der seit mehr als 575 Jahren begangen wird. An jedem ersten Montag nach Pfingsten versammeln sich die Handwerkerzünfte und Schützen um 8.00 Uhr am Schießhäuschen, um zum Rathaus zu ziehen. Dort erfolgt der Empfang durch den Oberbürgermeister und Schützenkommissar. Danach formieren sich Vertreter der Politik, Handwerker und Schützen zum Schützenauszug durch die Stadt zum Festplatz am Schießhäuschen. Bei süffigem "Schlappenbier", Hofer Bratwürsten und musikalischer Umrahmung entwickelt sich auf dem Festplatz ein geselliges Treiben.
Die Hofer sind stolz auf ihr Bier, aber auch auf die über die Stadtgrenzen hinaus bekannten Wurstwaren, die von den "Wärschtlamännern" aus ihren blitzenden Messingkesseln mit dem Spruch "Haaß sensa, kold wernsa!" angepriesen werden.
Das Hofer Volksfest ist das größte Volksfest der Region. Es findet jährlich Ende Juli/Anfang August statt und dauert zehn Tage.

Untreusee

Untreusee

Sport

Hof bietet eine ausgezeichnete Mischung von Sport- und Freizeit-möglichkeiten in über 51 Sportvereinen. Aktive Menschen können hier viele Sportarten in allen Varianten ausüben.
Sowohl die Stadt Hof, als auch verschiedene Vereine und Betreiber halten vielfältige Sportanlagen vor. Neben den großen städtischen Stadien finden Sie in Hof Tennisanlagen, Reitanlagen, Minigolfplätze, Golfanlage, Boule-Bahn am Untreusee, Freizeitzentrum mit Squash-Halle, Kegelbahnen u. v. m.
Mit dem Erlebnishallenbad "HofBad", dem Hofer FreiBad und der neuen HofSauna hat Hof drei der schönsten Freizeiteinrichtungen Nordostbayerns.

Seitenfunktionen

Anja Linke

Städtepartnerschaften
Patenschaften

Kontakt
Telefonnummer
0 37 41 / 2 91 - 11 82
Faxnummer
0 37 41 / 2 91 - 3 11 82
Internetadresse
Internet
Besucheranschrift

Zimmer 108
Unterer Graben 1
08523 Plauen

Öffnungszeiten
Montag
09.00 - 13.00 Uhr
Dienstag
09.00 - 18.00 Uhr
Mittwoch
09.00 - 13.00 Uhr
Donnerstag
09.00 - 17.00 Uhr
Freitag
geschlossen
Samstag
geschlossen
Postanschrift

Postfach 10 02 77
08506 Plauen

Kartenausschnitt
zum Kartenausschnitt Zum Stadtplan

Metanavigation