Hauptnavigation Sprachumschalter Suche Navigation Inhaltsbereich Metanavigation Plauen

Hauptmenü

Sprachumschalter

Sprache wechseln

Suche

Logo: Vogtland

Spezifik des Hauses

Pädagogische Schwerpunkte

Ausgehend vom Leitbild und der Rahmenkonzeption für die kommunalen Kindertageseinrichtungen der Stadt Plauen spezialisiert sich unsere Einrichtung auf dem Gebiet der Sprachförderung und der Integration von Kindern mit Behinderungen bzw. von Kindern, die von Behinderung bedroht sind.

Integration

Jedes Kind ist einmalig und somit etwas Besonderes. Diese Erkenntnis ist Leitmotiv jeglicher Förderung und Integration. Die Kinder werden in ihrer Gesamtpersönlichkeit gesehen und lernen miteinander und voneinander. Andersartigkeit wird als Bereicherung verstanden und empfunden.

Gegenseitige Achtung, Toleranz und Rücksichtnahme spielen dabei eine genauso große Rolle wie die Stärkung des eigenen „Ich“. Um diese Ziele zu erreichen, wird für jedes Kind mit besonderem Förderbedarf auf der Basis langfristiger Beobachtungen ein individueller Förderplan erstellt. In diesem werden konkrete Fördermaßnahmen festgelegt, die sich direkt an der Lebenssituation der betroffenen Kinder orientieren.

Je nach Art und Schwere der Behinderung arbeiten wir mit allen Personen, die an der Bildung, Entwicklung und Erziehung des Kindes beteiligt sind, zusammen. Auf Rezept verordnete Therapiestunden finden teilweise in der Einrichtung statt.

Seitenanfang

Sprachförderung

Sprache ist der Schlüssel zur Teilhabe am kulturellen, sozialen und politischen Leben und fördert Erfolge in Schule und Beruf. Darum ist es wichtig, dass die sprachliche Förderung so früh wie möglich beginnt. Aus diesem Grund  rief das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend im April 2011 die Offensive Frühe Chancen: „Schwerpunkt-Kitas Sprache & Integration“ ins Leben. Die Offensive gilt insbesondere den Kindern unter drei Jahren. Der Schwerpunkt liegt auf der Förderung der sprachlichen Bildung und Entwicklung vom ersten Tag an.

Die Kita „Regenbogen“ war von Juni 2011 bis Dezember 2015 eine Schwerpunkt- Kita für Sprache und Integration.

Allgemeine und weiterführende Informationen über die Offensive Frühe Chancen: „Schwerpunkt-Kitas Sprache & Integration" finden Sie auf der Homepage des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend.

Die pädagogischen Fachkräfte aus dem Krippenbereich sind im Rahmen der "Bundesinitative Offensive Frühe Chancen" vom Deutschen Jungendinstitut (DJI) 2014 qualifiziert wurden. Mit dem erfolgreichen Abschluss sind wir Konsultationseinrichtung für Sprachliche Bildung unter drei Jahren. In einem ständigen Reflexionsprozess richten wir ein besonderes Augenmerk auf anregende Raumgestaltung, Einsatz von themenbezogenen Spielmaterial und auf die Anwendung der Sprachförderstrategien und Orientierungsleitfäden des DJI. Unser Fachwissen geben wir weiter an Kindertagesstätten, pädagogische Fachkräfte, Eltern,… in Form von Einzelgesprächen und Gesprächsrunden, Hospitation und Hausrundgang. Seitenanfang

Qualitätsentwicklung

Ein weiterer Schwerpunkt ist die Arbeit nach dem Nationalen Kriterienkatalog für pädagogische Qualität in Kindereinrichtungen (PädQuis).

Seitenanfang

Ruhen und Schlafen

Die Ruhe- und Schlafzeiten gestalten sich individuell, entsprechend den Bedürfnissen der Kinder. Alle Kinder dürfen schlafen, müssen aber nicht. Die pädagogischen Fachkräfte beobachten die Kinder, um zu erkennen, welche Kinder einen Mittagsschlaf noch benötigen und welche nicht. Die Kinder, die nicht schlafen, werden in dieser Zeit von pädagogischen Fachkräften betreut. Es stehen zwei separate Schlafräume zur Verfügung.

Seitenanfang

Mahlzeiten

Alle Mahlzeiten finden im Kinderrestaurant statt. Es wurde für die Kinder eine Frühstücks-, Mittags- und Vesperzeit eingerichtet, für die sie sich mit Ihren Kindergartenfreunden im Kinderrestaurant verabreden können. Das Mittagessen bekommen wir von einem Cateringunternehmen geliefert.

Seitenanfang

Eingewöhnung

Die Eingewöhnung ist ein individueller Prozess, der von den pädagogischen Fachkräften einfühlsam gestaltet wird. Die Eingewöhnung geschieht schrittweise. Die Eltern stimmen den individuellen Eingewöhnungsprozess wenige Wochen zuvor mit den Fachkräften aus der jeweiligen Gruppe ab.

Seitenanfang

Schulvorbereitung

Im letzten Jahr vor Schuleintritt werden den Kindern spezielle, auf die Abläufe in der Schule angepasste Lernangebote aus allen Bildungsbereichen angeboten. Die Förderung erfolgt individuell, aber auch in Form einer "Schulstunde". Außerdem besteht zwischen unserer Einrichtung und der Grundschule "Astrid Lindgren" ein Kooperationsvertrag. Anfang des neuen Schuljahres findet ein Treffen der Kooperationspartner statt und es erfolgt eine Besprechung zu den Inhalten des Vorschuljahres. Ziel ist es, den Kindern den Übergang von der Kita in die Schule so leicht und entspannt wie möglich zu gestalten.

Seitenfunktionen

Konsultationseinrichtung
Kita Regenbogen

Leiterin: Heike Schmidt

Kontakt
Telefonnummer
0 37 41 / 47 02 81
Faxnummer
0 37 41 / 47 02 81
Internetadresse
Internet
Besucheranschrift

Clara-Wieck-Straße 4
08527 Plauen

Öffnungszeiten
Montag
06.00 - 17.00 Uhr
Dienstag
06.00 - 17.00 Uhr
Mittwoch
06.00 - 17.00 Uhr
Donnerstag
06.00 - 17.00 Uhr
Freitag
06.00 - 16.00 Uhr
Kartenausschnitt
zum Kartenausschnitt Zum Stadtplan

Metanavigation