Hauptnavigation Sprachumschalter Suche Navigation Inhaltsbereich Metanavigation Plauen

Hauptmenü

Sprachumschalter

Sprache wechseln

Suche

Logo: Vogtland

Grüne Dächer und Wände

Die Vorteile von Dach- und Fassadenbegrünungen sind sehr vielseitig. So wird die Lebensdauer von Dächern und Fassaden verlängert, die Wärme- und Schalldämmung verbessert, Pflanzen und Tiere finden neuen Lebensraum, es findet die Speicherung und natürliche Verdunstung von Regenwasser statt, es ergeben sich neue Möglichkeiten der architektonischen Gestaltung und das Mikroklima wird insgesamt positiv beeinflusst.
Dachbegrünung:

Dachbegrünung auf dem Küchentrakt der Jugendherberge "Alte Feuerwache", 2009
Dachbegrünung auf dem Küchentrakt der Jugendherberge "Alte Feuerwache", 2009
Dachbegrünung auf dem Küchentrakt der Jugendherberge "Alte Feuerwache", 2009
Im Beisein von Schülern, Lehrern und Vertretern der Stadt wurde am 25. Mai 2004 das Gründach an der Käthe-Kollwitz-Schule von Herrn Romahn offiziell an Herrn Bürgermeister Täschner übergeben.

Im Beisein von Schülern, Lehrern und Vertretern der Stadt wurde am 25. Mai 2004 das Gründach an der Käthe-Kollwitz-Schule von Herrn Romahn offiziell an Herrn Bürgermeister Täschner übergeben.

Das erste Gründach auf einem städtischen Gebäude wurde im Mai 2004 auf der Dachfläche des Sozialtraktes der Sporthalle der Käthe-Kollwitz-Schule in Reusa fertig gestellt. Das Saatgut und weit über 5000 Pflanzen stellte der Inhaber der Firma SR GRÜNHAUS, Herr Stephan Romahn, kostenlos zur Verfügung und brachte es auf der Dachfläche selbst aus.
Gründach an der Käthe-Kollwitz-Schule im Juli 2007

Gründach an der Käthe-Kollwitz-Schule im Juli 2007

Die Dachabdichtung auf der ca. 280 m² großen Dachfläche wurde im Rahmen der laufenden Sanierungsarbeiten erneuert. Dabei dichtete man das Flachdach wurzelfest ab und begrünte es im Anschluss. Bei dem Sporthallendach der Käthe-Kollwitz-Schule laufen im Jahresmittel nun nur ca. 30% des Niederschlages in die Entwässerung ab. Rund 400 Liter je m² begrünter Fläche verdunsten dagegen und verbessern das örtliche Klima.

Im Rahmen des Umbaus der Alten Feuerwache Plauen werden
ca. 200 m² der Flachdächer begrünt.
Mai 2003, Kinder des Kindergartens Großfriesen beim Angießen von Kletterpflanzen an der Feuertreppe

Mai 2003, Kinder des Kindergartens Großfriesen beim Angießen von Kletterpflanzen an der Feuertreppe.

Grüne Wände:

In der Stadt Plauen ist der Anteil an begrünten Fassaden sehr gering. Das Stadtentwicklungskonzept 2011 sieht daher die "Erhöhung des Anteils an Fassadenbegrünung bei öffentlichen Gebäuden" vor. Natürlich eignen sich zur Begrünung nicht nur Fassaden sondern auch beispielsweise lange kahle Maschendrahtzäune. Um eine sichtbare Verbesserung dieser Begrünungsart zu erreichen, sollte die Begrünung nicht auf öffentliche Gebäude beschränkt bleiben, sondern von möglichst vielen Akteuren, also auch durch interessierte Bürger, Firmen, Vereine etc. getragen werden. Als Bespiel für eine über viele Jahre gewachsene Fassadenbegrünung ist die Friedensschule zu nennen.

Die Feuer-/Fluchttreppen am Kindergarten in Großfriesen und "Kosmonaut" erhielten eine Begrünung.

Mit dieser Pflanzaktion sind mehrere positive Aspekte verbunden:
  • als Teil der Ausbildung passt es gut in das Lernprofil der Azubis des Bereiches Stadtgrün;
  • die Begrünung verschönert die Feuertreppen und hat obendrein einen ökologischen Nutzen;
  • bereits im Kindergarten-Alter werden die Kleinen für den Umweltschutz sensibilisiert.

Seitenfunktionen

Jeannette Pfeiffer

Büro „Lokale Agenda21“

Kontakt
Telefonnummer
0 37 41 / 2 91 - 17 13
Faxnummer
0 37 41 / 2 91 - 3 17 13
Internetadresse
Internet
Besucheranschrift

Zimmer 201
Unterer Graben 1
08523 Plauen

Öffnungszeiten
Montag
09.00 - 13.00 Uhr
Dienstag
09.00 - 18.00 Uhr
Mittwoch
09.00 - 13.00 Uhr
Donnerstag
09.00 - 17.00 Uhr
Freitag
geschlossen
Samstag
geschlossen
Postanschrift

Postfach: 10 02 77
08506 Plauen

Kartenausschnitt
zum Kartenausschnitt Zum Stadtplan

Metanavigation