Hauptnavigation Sprachumschalter Suche Navigation Inhaltsbereich Metanavigation

Hauptmenü

Sprachumschalter

Sprache wechseln

Suche

Stadtarchiv Plauen

Informations- und Forschungsstätte
für Stadt- und Regionalgeschichte

Bestände (Auswahl)

Urkunden

  • 1278 - 20. Jahrhundert

Amtsbücher

  • Stadtbuch (1388)
  • Kopienbuch (1548/49)
  • Ratsregister (1421 - 1916)
  • Bürgerbücher (1570 - 1924)
  • Eidbücher (1681 - 1830)
  • Gerichtsbücher (1562 - 1855)

Akten

  • Rat der Stadt Plauen bis 1945: Landesangelegenheiten (1619 - 1949), Stadtverfassung (1484 - 1948), Stadtverwaltung (1581 - 1952), Kirchen, Schulen, Stiftungen (1547 - 1949), Armen-, Versorgungs-, Heimatwesen (1548 - 1937), Handel und Gewerbe (1542 - 1934), Polizeiwesen (1641 - 1946), Rechnungen (1543 - 1943) u. a.
  • Rat der Stadt Plauen 1945 – 1990: Oberbürgermeister, Stadtverordnetenkanzlei, Büro des Rates, Hauptverwaltung, Betreuungsstelle für Opfer des Faschismus, Örtliche Industrie und Handwerk, Handel und Versorgung, Finanzen, Stadtbauamt, Organisation-Instruktion, Gesundheits- und Sozialwesen, Volksbildung, Kultur u. a.
  • Stadt Plauen ab 1990
  • Bauakten (ab Mitte 19. Jahrhundert)
  • Gemeindeverwaltungen eingemeindeter Ortschaften: Reißig (1833 - 1939), Oberlosa (1795 - 1953) , Unterlosa (1826 - 1952), Stöckigt (1835 - 1953), Thiergarten (1786 - 1950), Meßbach (1841 - 1993), Großfriesen (ab 1839), Neundorf (ab 1839), Straßberg (ab 1868), Kauschwitz (ab 1763), Zwoschwitz (ab 1825), Jößnitz (ab 1831), Röttis (ab 1853)
  • Städtische Betriebe und Institutionen (ab 19. Jahrhundert)
  • Staatliche Zentralverwaltung für Statistik/Kreisstelle Plauen (1955 - 1990)
  • Bezirksschulamt (1773 - 1936)
  • Schullehrer-Seminar (1810 - 1934)
  • Landtagsprotokolle der Vogtländischen Kreisstände (1525 - 1872)
  • Innungen (1443 - 1929): Bäcker (1599 - 1906), Bader und Barbiere (1606 - 1784), Böttcher (1789 - 1869), Fleischer (1759 - 1887), Maurer und Zimmerer (1597 - 1921), Nadler (1746 - 1871), Sattler, Riemer und Beutler (1581 - 1862), Schlosser und Büchsenmacher (1641 - 1839), Schneider (1563 - 1924), Schuhmacher (1443 - 1882), Tischler und Glaser (1586 - 1929), Tuchmacher (1636 - 1862), Weber (1707 - 1869) u. a.
  • Firmen: F. L. Böhler & Sohn (1779 - 1900), Vogtländische Flughafengesellschaft (1925 - 1944), einzelne Volkseigene Betriebe und Vorgängerfirmen (1859 - 1990) u. a.
  • Vereine und Gesellschaften: Schützengesellschaft (1756 - 1945), Erholungsgesellschaft (1809 - 1939), Gesellschaft der Freundschaft (1820 - 1886), Gewerbeverein (1859 - 1931), Vogtländische Fabrikantenschutzgemeinschaft (1923 - 1946), Gemeinnütziger Verein (1875 - 1918), Gesangsverein „Orpheus“ (1855 - 1938), Altertumsverein (1873 - 1942), Bund für Pflege der Jugend (1911 - 1933), Stenographenverein Gabelsberger (1858 - 1931), Deutsch-Österreichischer Alpenverein (1883 - 1937), Schwimmverein Vogtland/Plauen (ab 1912), Verein der Naturfreunde (1875 - 1941), Entomologischer Verein (1903 - 1937) u. a.
  • Gesellschaftliche Organisationen (1956 - 1990)
Seitenanfang

Nachlässe und Nachlassfragmente

  • Dr. Rudolf Falk (1. Hälfte 20. Jahrhundert)
  • Helmut Naumann (1915 - 1994)
  • Dr. Ulrich Otto (Ende 19. Jh. - 1. Drittel 20. Jahrhudnert)
  • Dr. Ernst Pietsch (1. Drittel 20. Jahrhundert)
  • Werner Reichel (20. Jahrhundert)
  • Hans Wolfgang Sachse (1922 - 1982)
  • Karl Werner Steube (20. Jahrhundert)

Archivische Sammlungen

  • Karten und Pläne (ab 1590)
  • Zeitgeschichtliche Sammlung (ab 1640)
  • Diverse Dokumente (1327 - 1918)
  • Künzelsche Sammlung (Handschriften mit urkundlichem Charakter; 1281 - 1798)
  • Kirchenbuchabschriften St. Johannis (1567 - 1800)
  • Theatersammlung (ab 1822)
  • Bildarchiv (Fotos, Ansichtskarten; ab 19. Jahrhundert)
  • Siegel und Stempel (1329 - 20. Jahrhundert)
  • Sächsische Mandate (1685 - 1832)
  • Kalender (ab 1679)
  • Orts- und heimatgeschichtliche Veröffentlichungen (19./20. Jh.)
  • Stadtchronik (ab 1945)

Bibliothek

  • Archivbibliothek (ab 16. Jh.): Landes-, Regional- und Stadtgeschichte, Archivwissenschaft, Historische Hilfswissenschaften
  • Ratsbibliothek (16. Jh. - ca. 1950): Reichs- und Sächsische Gesetze, Rechts- und Verwaltungswissenschaft
  • Zeitungsarchiv (ab 19. Jh.): Lokale und regionale Periodika

Benutzung

Im Rahmen geltender Gesetze und Bestimmungen steht es jedem Interessenten frei, die Bestände des Stadtarchivs einzusehen und zu benutzen. Die mit dem Benutzungsrecht verbundenen Voraussetzungen sind in der Archivsatzung und der Archivgebührensatzung der Stadt Plauen geregelt. Archivgut ist aufgrund seiner Einmaligkeit unersetzbar und kann deshalb nur im Lesesaal benutzt werden.
Für Direktbenutzungen stehen 20 Arbeitsplätze zur Verfügung.
Private Benutzungen sind gebührenpflichtig.

Seitenanfang

Öffentlichkeitsarbeit/Ausstellungen

aktuelle Jahresausstellung:

  • Archivführungen
  • stadtgeschichtliche Vorträge und Veröffentlichungen
  • Projekttage für Schüler
Seitenanfang

Veröffentlichungen

Publikation - Zur Geschichte des Plauener Stadtbades

„Zur Geschichte des Plauener Stadtbades“

Publikation anlässlich der Eröffnung des modernisierten Plauener Stadtbades erhältlich

„Zur Geschichte des Plauener Stadtbades"

Herausgeber: Stadt Plauen, Stadtarchiv
Umfang: 31 Seiten, zahlreiche Fotos und Pläne
Preis: 2,00 €

Broschüre und Medaillen - 100 Jahre Syratalviadukt in Plauen

100 Jahre Syratalviadukt in Plauen – Ein Superlativ der Brückenbaukunst und seine Geschichte“

100 Jahre Syratalviadukt in Plauen – Ein Superlativ der Brückenbaukunst und seine Geschichte“

31-seitige Begleitpublikation zur Jahresausstellung 2005 des Stadtarchivs mit zahlreichen Abbildungen
Herausgeber: Stadt Plauen, Stadtarchiv
Preis: 2,00 €

Medaille 100 Jahre Syratalviadukt

Medaille 100 Jahre Syratalviadukt goldfarbig matt

Die Medaille zeigt auf einer Seite das Motiv des Alten Rathauses von Plauen. Die andere Seite trägt die Aufschrift 100 Jahre Syratalviadukt Plauen am 24. August 2005 sowie das Motiv des Syratalviaduktes. Die Medaille befindet sich in einer Plastikschutzhülle.
Preis: 8,00 €

Zinnronde

Zinnronde
100 Jahre Syratalviadukt                      

Die Medaille zeigt auf einer Seite das Motiv des Alten Rathauses von Plauen. Die andere Seite trägt die Aufschrift 100 Jahre Syratalviadukt Plauen am 24. August 2005 sowie das Motiv des Syratalviaduktes. Die Medaille befindet sich in einer Plastikschutzhülle.

Preis: 3,00 €

Bildband - Plauen in den siebziger Jahren

Bildband - Plauen in den siebziger Jahren

Bildband -
Plauen in den siebziger Jahren

Herausgeber:
Stadt Plauen, Stadtarchiv
Umfang:
95 Seiten mit Chronikteil
Preis: 14,95 €
Neuauflage
Erhältlich im Stadtarchiv, Bürgerbüro, Tourist - Information und einschlägigen Buchhandlungen

Bildband - Plauen in den sechziger Jahren

Bildband - Plauen in den sechziger Jahren

Bildband -
Plauen in den sechziger Jahren

Herausgeber:
Stadt Plauen, Stadtarchiv
Umfang:
95 Seiten mit Chronikteil
(ausverkauft)

Bildband Plauen in den fünfziger Jahren

Bildband – Plauen in den fünfziger Jahren

Bildband –
Plauen in den fünfziger Jahren

Herausgeber:
Stadt Plauen, Stadtarchiv
Umfang:
95 Seiten mit Chronikteil
(ausverkauft)
Seitenanfang

Aus der Geschichte des Stadtarchivs Plauen

JahrEreignis
2001Einordnung in den Geschäftsbereich I, Fachbereich Zentrale Dienste
2000Umzug des Stadtarchivs in die ehemaligen Räume des Ratskellers
1996Zusammenführung von Stadt-, Verwaltungs- und Bauaktenarchiv als Fachgebiet; Einordnung in den Geschäftsbereich Oberbürgermeister, Fachbereich Service und Logistik
1993Übernahme des Verwaltungsarchivs durch das Hauptamt
1991Zuordnung des Stadtarchivs zum Dezernat IV, Bildung und Kultur
1990Stadt- und Verwaltungsarchiv werden dem Dezernat I, Verwaltungsdirektion, unterstellt
1984Einrichtung der Planstelle des Stadtchronisten
1978Angliederung des Verwaltungsarchivs zum Stadtarchiv
1971Anfänge der Fotodokumentation
1964Ingeburg Sachs übernimmt die Leitung des Stadtarchivs; Einrichtung eines Ausstellungsraumes; Beginn der kontinuierlichen Öffentlichkeitsarbeit im Stadtarchivs
1949Wiederinstandsetzungsarbeiten an den kriegsbeschädigten Archivräumen und Rücklagerungen von Archivgut finden ihren Abschluss
1948Katalogisierung der Archivbibliothek
1947Übertragung der Archivaufgaben an den Verwaltungsangestellten Paul Dick
1945 Auslagerung von Archivgut zum Schutz von Luftangriffen im 2. Weltkrieg
1937Übernahme der Archivleitung durch Studienrat Dr. Gerhard Engelmann, der nach Monaten das Amt niederlegt; Neubesetzung der vakanten Stelle mit Studienrat Dr. Rudolf Falk
1936Tod des Stadtarchivars und Museumsdirektor Dr. Ernst Pietsch
1930Zusammenführung aller Archivalien in den Räumen des südlichen Sockelgeschosses des Neuen Rathauses (ehemals Polizeidirektion); Einrichtung von Arbeits- und Benutzerraum; Einführung der amtlichen Bezeichnung „Stadtarchivs“
1927Ausgliederung des Ratsarchivs aus dem städtischen Schulamt und Zuordnung zur Hauptkanzlei, die dem Geschäftsbereich des Oberbürgermeisters untersteht
1926Teilzeitanstellung von Studienrat Dr. Ernst Pietsch zur Bearbeitung und wissenschaftlichen Auswertung der Archivbestände
1924Umlagerung der Archivbestände in Kellerräume des Neuen Rathause
1922/23Vernichtung von historischen Akten aus Platzgründen
1912Umzug des Archivs in das Erdgeschoss der neu erbauten Sparkasse
1911Anlegung des Aktenrepertoriums III und einer Sachwortkartei zum Aktenbestand
1895Max Schurig wird Verwalter des Ratsarchivs und erstellt u.a. das Nachtrags-, Urkunden- und Rechnungsrepertorium
1887Lagerung von Archivgut im Heynigschen Haus (Marktstraße), Stadthaus (Herrenstraße), Depositenraum und Erkervorbau sowie in Schränken auf den Korridoren des Alten Rathauses
1884Übernahme von Archivalien aus dem Gymnasium in das Alte Rathaus
1862/63 Verkauf und Vernichtung von Ratsakten aufgrund leerer Stadtkassen
1857Ratsregistrator Zimmermann schließt das Repertorium I (Findbuch) mit über 2300 eingetragenen Akten ab
1837Unterbringung des Ratsarchivs im Treuhandgewölbe des Alten Rathauses
1548Verlust von Archivalien durch einen verheerenden Stadtbrand, dem auch das Alte Rathaus zum Opfer fällt
1508Einrichtung eines Archivraumes zwischen der großen Ratsstube und dem in Richtung Markt gelegenen Erkervorbau des Alten Rathauses
1430Plauen verliert Archivalien durch Brandschatzungen und Zerstörungen der Hussiten
1389Aufbewahrung von 14 städtischen Urkunden im Dominikanerkloster
1388Magister Friedrich Eybanger aus Nürnberg legt ein Stadtbuch für Plauen an, das auf Seite 19 das älteste überlieferte Archivalienverzeichnis enthält

Seitenfunktionen

Metanavigation

Doris Meijler

Archiv

Kontakt
Telefonnummer
0 37 41 / 2 91 - 14 41
Faxnummer
0 37 41 / 2 91 - 3 14 41
Internetadresse
Internet
Besucheranschrift

Eingang über Herrenstraße/
Neues Rathaus
Unterer Graben 1
08523 Plauen

Öffnungszeiten
Montag
geschlossen
Dienstag
09.00 - 18.00 Uhr
Mittwoch
09.00 - 15.00 Uhr
Donnerstag
09.00 - 17.00 Uhr
Freitag
geschlossen
Samstag
geschlossen
Postanschrift

Postfach 10 02 77
08506 Plauen

Kartenausschnitt
zum Kartenausschnitt Zum Stadtplan