Hauptnavigation Sprachumschalter Suche Navigation Inhaltsbereich Metanavigation Plauen

Hauptmenü

Sprachumschalter

Sprache wechseln

Suche

Logo: Vogtland

Schiene

Plauen ist ein wichtiger Verkehrsknotenpunkt für den Bahnverkehr und in folgende Hauptverkehrsachsen eingebunden:

  • München - Hof - Plauen - Leipzig - Berlin
  • Stuttgart - Nürnberg - Hof - Plauen - Chemnitz - Dresden - Görlitz
  • Karlsbad (Tschechien) - Plauen - Leipzig - Berlin

Plauen liegt auf halber Strecke des 390 km langen Streckennetzes der deutschen Bahn, auch als Sachsen-Franken-Magistrale bekannt, die von Nürnberg über Bayreuth, Hof, Plauen, Zwickau und Chemnitz nach Dresden führt.

Eisenbahnnetz

Mit dem neuen „Sachsen-Franken-Express“ bestehen stündliche Direktverbindungen nach Zwickau/Chemnitz/Dresden und stündliche Verbindungen nach Hof und Nürnberg. Es gelten dabei die günstigen Nahverkehrstarife.

Der Verkehrsraum Vogtland erstreckt sich von Hof bis nach Zwickau und von Reichenbach bis Bad Brambach und wird mit Regionalzügen von der Vogtlandbahn und DB Region bedient. Innerhalb des Verkehrsraums gilt der Verbundtarif des Verkehrsverbunds Vogtland, der auch Regionalbusse einschließt.

Die Vogtlandbahn bedient auf 7 Eisenbahnlinien ein Streckennetz von 565 km Länge in Sachsen, Bayern, Thüringen und Tschechien. Ausschließlich moderne Nahverkehrstriebwagen kommen zum Einsatz, wie der RegioSprinter im Kurzstreckennahverkehr.

Das EgroNet erstreckt sich über die Ländergrenzen von Bayern und Thüringen und die Staatsgrenze Deutschland/Tschechien. Das gesamte EgroNet-Gebiet kann mit einem Fahrschein befahren werden

Seitenfunktionen

Metanavigation