Inhalt

ZUKUNFT LEBEN im Plauener Süden

Modellvorhaben zur Weiterentwicklung der Städtebauförderung

Bild vergrößern: ZUKUNFT LEBEN im Plauener Süden Oliver Orgs
ZUKUNFT LEBEN im Plauener Süden - Blick auf das Mammengebiet in Plauen

Mit dem Leitbild: Aktivierung des Plauener Südens zu einem nachhaltigen Wohn- und Lebensquartier der Zukunft bei gleichzeitiger Stärkung oberzentraler Funktionsmerkmale soll der Plauener Süden nachhaltig und leitbildgerecht für alle Generationen zukunftsweisend zu einem lebenswerten und besonders familienfreundlichen Wohnstandort und einem leistungsstark anziehenden Oberzentrum mit überregionaler Ausstrahlung und gutem Image, entsprechend der folgenden Leitlinien, entwickelt werden:

  • gezielte Aktivierung der Funktionsbausteine "Sport und Bildung" zur Stärkung der Identität und Verbesserung der oberzentralen Wirkung des Plauener Südens
  • nachhaltige Infrastruktur mit mobiler, digitaler und sozialer Vernetzung für alle Bevölkerungsschichten
  • Überwindung funktionaler Defizite und Stärkung des Plauener Südens als integrierten, attraktiven und mehrgenerationengerechten Wohnstandort der Zukunft

Zeitplan

  • Bauende: 2022
  • Baubeginn: 2020
  • Planung: 2018/2019

Kosten und Förderung

Der Deutsche Bundestag hat Plauen für die Teilnahme an einem Programm zur Weiterentwicklung der Städtebauförderung ausgewählt. Das Modellvorhaben wird deutschlandweit in sieben Kommunen – Hamburg, Saarbrücken, Rostock, Erfurt, Plauen, Coswig und Duisburg – umgesetzt.

Das Projekt „Zukunft Leben im Plauener Süden“ ist ein Modellvorhaben zur Weiterentwicklung der Städtebauförderung, gefördert mit Mitteln des Bundes im Rahmen der Nationalen Stadtentwicklungspolitik sowie mit Mitteln der Städtebauförderung des Freistaates Sachsen.

Maßnahmen im Plauener Süden