Inhalt
Datum: 28.02.2022

Glascontainerstandplätze dienen ausschließlich der Sammlung von Altglas

Immer wieder werden Glascontainerstandplätze benutzt, um neben Restmüll, Sperrmüll und Elektronikschrott auch nicht mehr benötigte Spielsachen zu entsorgen bzw. achtlos abzustellen. Jüngstes Beispiel ist der Containerstandplatz Bärenstraße in Plauen. Jährlich müssen im Vogtlandkreis für die Reinigung der 476 Containerstandplätze (davon befinden sich 96 in Plauen) für Glas, Altkleider und teilweise Kleinelektronikschrott erhebliche Summen aufgewendet werden.

Viele dieser achtlos abgestellten Gegenstände werden zudem meist kostenlos in den Wertstoffhöfen in Plauen, Reichenbach, Oelsnitz und Falkenstein angenommen oder können bequem über die Restmülltonne entsorgt werden. Kleidung und Schuhe beispielsweise gehören in die Container der Altkleidersammlungen. Spielzeug und verschiedenen Kindersachen nehmen auch die Arbeitsloseninitiative in Plauen, die Diakonie (Diashop), die AWO sowie Kinderheime, der Deutsche Kinderschutzbund und das „Kindercafe Mücke“ entgegen.

Widerrechtliches Abstellen von Abfällen, wie zum Beispiel Restmüll, Sperrmüll, Groß- und Kleinelektronikschrott oder Schadstoffen auf dem Standplatzgelände ist eine Ordnungswidrigkeit und wird geahndet.

Bild vergrößern: Müll am Glascontainer-Standort Bärenstraße Vogtlandkreis
Müll am Glascontainer-Standort Bärenstraße