Hauptnavigation Sprachumschalter Suche Navigation Inhaltsbereich Metanavigation Plauen

Hauptmenü

Sprachumschalter

Sprache wechseln

Suche

Logo: Vogtland

Brücken in die Zukunft

Investitions- und Erhaltungsmaßnahmen gefördert durch Bund und Land

Lessing-Gymnasium

Aktuelles zum Baufortschritt

22.10.2018

Acht neue Klassenräume am Lessing-Gymnasium tragen Richtkrone

Der Rohbau des fünfgeschossigen Anbaus Lessing-Gymnasium steht. Am Freitag, den 19. Oktober 2018, fand das Richtfest statt.

Bauleute, Schulleitung und Stadtspitze stoßen beim Richtfest auf den Anbau am Lessing-Gymnasium an.

Bauleute, Schulleitung und Stadtspitze stoßen beim Richtfest auf den Anbau am Lessing-Gymnasium an.

Der 26 mal 7,5 Meter große Anbau wird jetzt eingerüstet. Bis Jahresende laufen Dach- und Fassadenarbeiten, parallel Entwässerungs-, Elektro-, Heizungs- und Sanitärinstallation sowie der Ausbau. Geplant ist, dass die neuen Räume noch im Frühjahr freigegeben werden.

Vier Stockwerke über der Erde und eines darunter, das ist der Erweiterungsbau am Lessing-Gymnasium.

Vier Stockwerke über der Erde und eines darunter, das ist der Erweiterungsbau am Lessing-Gymnasium.

27.07.2018

Zwei der acht neuen Klassenräume sind hochgezogen

  • Keller und zwei der neuen Klassenräume am Lessing-Gymnasium sind hoch gezogen
  • Betonschacht für den künftigen Aufzug steht
  • Arbeiten liegen im Zeitplan

Der Zeitplan sieht vor, dass im April 2019 die insgesamt acht, jeweils 70 Quadratmeter großen, Klassenräume sowie die acht kleineren Nebenräume übergeben werden können. Das ist etwa einen Monat später, als ursprünglich geplant. "Die Gründung war sehr aufwändig. 70 Betonpfähle mussten in den Untergrund aus Felsen und einer dazwischen liegenden Lehmschicht eingebracht werden, um dem fünfgeschossigen Anbau die notwendige Standsicherheit zu geben", so Projektleiter Axel Markert von der Gebäude- und Anlagenverwaltung der Stadt (GAV).

Projektleiter Axel Markert (links) und Bauleiter Thomas Herbst  vor dem Nebeneingang zum Lessing-Gymnasium, der behindertengerecht umgestaltet wird.

Projektleiter Axel Markert (links) und Bauleiter Thomas Herbst vor dem Nebeneingang zum Lessing-Gymnasium, der behindertengerecht umgestaltet wird.

Angespannte Lage im Baugewerbe

Dieser Fakt und gestiegene Baupreise haben zur Folge, dass die Kosten von den ursprünglich geplanten 2,4 Millionen auf wahrscheinlich 2,58 Millionen Euro steigen. 1,8 Millionen Euro davon kommen aus dem Förderprogram "Brücken in die Zukunft".

Noch sind nicht alle Gewerke für den Innenausbau ausgeschrieben. "Bei Heizung und Sanitär waren zwei Ausschreibungen notwendig, dann hat nur eine Firma ein Angebot eingereicht", weist Axel Markert auf die angespannte Lage im Baugewerbe hin.

Die erste Etage mit zwei Klassenzimmern ist hochgezogen, drei weitere werden folgen.

Die erste Etage mit zwei Klassenzimmern ist hochgezogen, drei weitere werden folgen.

Wie geht es weiter?

  • bis Oktober soll der Rohbau geschossweise errichtet werden
  • Dach und Fassadenarbeiten schließen sich an
  • derzeit läuft der Innenausbau in den angrenzenden Gebäudeteilen
  • im November wird der Innenausbau im Anbau beginnen
  • der Nebeneingang wird um eine Rampe ergänzt und behindertengerechte Toiletten eingebaut
  • nach Fertigstellung der Arbeiten ist das Lessing-Gymnaisum barrierefrei nutzbar

Lärmintensive Arbeiten, wie Mauerdurchbrüche, laufen jetzt in den Ferien. Danach achten die Bauleute darauf, dass laute Arbeiten in der unterrichtsfreien Zeit durchgeführt werden. "Die Abstimmung mit der Schule klappt hervorragend", betont der Projektleiter.

05.06.2018

Erweiterungsbau am Lessing-Gymnasium im Rohbau

Die Errichtung eines fünfgeschossigen Anbaus am Lessing-Gymnasium zwischen den beiden Treppenhäusern an der Fassade zur Jößnitzer Straße ist im Werden.

Aktuell ist die Baugrube errichtet und erste Rohbauarbeiten (Höhe Keller) abgeschlossen. Baubeginn für die Maßnahme war im Oktober 2017 gewesen. Die Fertigstellung ist für April 2019 geplant.

Etage für Etage wird der Rohbau bis Oktober fertig gestellt, im Anschluss folgen Dach- und Fassadenarbeiten. Der Innenausbau in den angrenzenden Gebäudeteilen folgt ab den Sommerferien, im Anbau ab November.

Später wird ein Aufzug eingebaut, um Barrierefreiheit zu erreichen.

Seitenfunktionen

Silvia Weck

Pressesprecherin

Kontakt
Telefonnummer
0 37 41 / 2 91 - 11 81
Faxnummer
0 37 41 / 2 91 - 3 11 81
Internetadresse
Internet
Besucheranschrift

Zimmer 108 - 110
Unterer Graben 1
08523 Plauen

Öffnungszeiten
Montag
09.00 - 13.00 Uhr
Dienstag
09.00 - 18.00 Uhr
Mittwoch
09.00 - 13.00 Uhr
Donnerstag
09.00 - 17.00 Uhr
Freitag
geschlossen
Samstag
geschlossen
Postanschrift

Postfach 10 02 77
08506 Plauen

Kartenausschnitt
zum Kartenausschnitt Zum Stadtplan

Metanavigation