Hauptnavigation Sprachumschalter Suche Navigation Inhaltsbereich Metanavigation Plauen

Hauptmenü

Sprachumschalter

Sprache wechseln

Suche

Logo: Vogtland

Brücken in die Zukunft

Investitions- und Erhaltungsmaßnahmen gefördert durch Bund und Land

Notunterkunft Seestraße

Instandsetzung Gebäude Seestraße 33

Die Notunterkunft auf der Seestraße 33 wurde im Laufe der letzten Jahre in mehreren Bauabschnitten instandgesetzt. Wichtig hierbei war die Verbesserung des Brandschutzes im gesamten Haus, die Herstellung eines zweiten Rettungsweges als auch die Sanierung der Bewohner- und Sanitärräume. Im Jahr 2008 wurde das Dach instand gesetzt und die Fenster erneuert, seit 2013 wurden die Sanierungsarbeiten am Gebäude weiter fortgeführt.

Im fünften und letzten Bauabschnitt wurde die Fassade des Gebäudes durch ein Wärmedämmverbundsystem energetisch ertüchtigt und durch einen Neuanstrich optisch aufgewertet. Aus Brandschutzgründen erfolgte die Dämmung mit Mineralwollplatten. Des Weiteren wurde der lose und durchfeuchtete Putz im Kellergeschoss abgeschlagen und durch einen dünnen Pinselputz erneuert.

Bauzeit
  • Beginn: April 2017
  • Ende: Juli 2018
Kosten
Kosten 
190.000 Euro
 
Fördermittel aus Landesprogramm 
142.000 Euro
 
Eigenanteil Stadt Plauen 
48.000 Euro

Seitenfunktionen

Silvia Weck

Pressesprecherin

Kontakt
Telefonnummer
0 37 41 / 2 91 - 11 81
Faxnummer
0 37 41 / 2 91 - 3 11 81
Internetadresse
Internet
Besucheranschrift

Zimmer 108 - 110
Unterer Graben 1
08523 Plauen

Öffnungszeiten
Montag
09.00 - 13.00 Uhr
Dienstag
09.00 - 18.00 Uhr
Mittwoch
09.00 - 13.00 Uhr
Donnerstag
09.00 - 17.00 Uhr
Freitag
geschlossen
Samstag
geschlossen
Postanschrift

Postfach 10 02 77
08506 Plauen

Kartenausschnitt
zum Kartenausschnitt Zum Stadtplan

Metanavigation