Hauptnavigation Sprachumschalter Suche Navigation Inhaltsbereich Metanavigation Plauen

Hauptmenü

Sprachumschalter

Sprache wechseln

Suche

Logo: Vogtland

Plauener Stadtnachrichten

13.09.2019

Millionen-Projekt "ZUKUNFT LEBEN im Plauener Süden":

Bürgerinfoabend am 24. September

Plauen kann in den nächsten sieben Jahren voraussichtlich 50 Millionen Euro investieren - beginnend 2019 bis 2026.
Grundlage für die Fördergelder ist ein Beschluss des Deutschen Bundestags vom November 2018, der Plauen als eine von sechs Modellkommunen auserkoren hat und mit 25 Millionen Euro für Bauinvestitionen fördert. Nochmal so viel Geld soll aus den jeweiligen Ländern aus Landes- und Kommunalmitteln bereitgestellt werden. Plauen rechnet mit einer Sonderförderung von 90 Prozent der förderfähigen Kosten. Plauen ist die einzige Stadt in Sachsen, die diese umfassende Förderung erhält, deutschlandweit sind es insgesamt nur sechs Städte - Hamburg, Saarbrücken, Rostock, Erfurt, Duisburg und Plauen. Plauen ist die kleinste Stadt.

Beworben hat sich Plauen mit dem Städtebauprojekt "ZUKUNFT LEBEN im Plauener Süden". Erstmals öffentlich vorgestellt wurde das komplexe Konzept im Stadtrat Anfang September.

Was genau ist nun für Plauen geplant, wie soll es umgesetzt werden und wann? Diese und weitere Fragen werden Oberbürgermeister Ralf Oberdorfer und die beiden Bürgermeister Levente Sárkozy und Steffen Zenner gemeinsam mit Mitarbeitern der Stadt bei einem

offenen Informations- und Diskussionsabend
am Dienstag, dem 24. September, um 19 Uhr
in der Festhalle

beantworten. Hierzu eingeladen sind alle interessierten Plauener*innen. Um gute technisch-organisatorische Voraussetzungen zu schaffen, wird um eine kurze Anmeldung gebeten. Telefonisch unter 03741/291-1621 oder per Email an renate.oertel@plauen.de

In der Festhalle findet am 24. September ein Bürgerforum statt. Wer dabei sein mag, kann sich ab jetzt anmelden.

Am Abend selbst wird zunächst Stadtplaner Martin Rink in das Thema einführen und einen Gesamtüberblick zum Projekt geben. Danach wird es ganz praktisch und greifbar: Je Themenbereich wird ein Tisch eingerichtet, an dem Mitarbeiter der Verwaltung zu den Plänen informieren und Fragen beantworten sowie für offene Bürgerdiskussionen zur Verfügung stehen. Am Ende gibt es für alles ein Resümee. Die einzelnen Projekte sollen später - kurz vor und während der Umsetzung - noch einmal detailliert in den Stadtteilen vorgestellt werden.

Hintergrund:

Grundlage der Förderung ist der Koalitionsvertrag vom Bund, das Konzept Modellprojekt Städtebauförderung - Modellkommune Plauen "Historische Wurzeln innovativ aktivieren - Stadtperipherie sozial stärken". Die Förderung ist auf Sanierungsgebiete begrenzt. In den Modellkommunen sollen davon unabhängig Strategien für eine nachhaltige Stadtentwicklung erprobt werden. Bedingung ist in den Projekten die Beachtung von klimagerechtem Umbau, Infrastruktur für neue Mobilitätsformen und beispielhaftes Nebeneinander von Sport, Wohnen, Freizeit und Gewerbe.

Seitenfunktionen

Nadine Läster

Redaktion Plauener Stadtnachrichten

Corona: Kontakt zu den Fachbereichen/Telefonnummern über diesen Link

Kontakt
Telefonnummer
0 37 41 / 2 91 - 11 83
Faxnummer
0 37 41 / 2 91 - 3 11 83
Internetadresse
Internet
Besucheranschrift

Zimmer 108
Unterer Graben 1
08523 Plauen

Öffnungszeiten
Montag
09.00 - 13.00 Uhr
Dienstag
09.00 - 18.00 Uhr
Mittwoch
09.00 - 13.00 Uhr
Donnerstag
09.00 - 17.00 Uhr
Freitag
geschlossen
Samstag
geschlossen
Postanschrift

Postfach 10 02 77
08506 Plauen

Kartenausschnitt
zum Kartenausschnitt Zum Stadtplan

Metanavigation