Hauptnavigation Sprachumschalter Suche Navigation Inhaltsbereich Metanavigation Plauen

Hauptmenü

Sprachumschalter

Sprache wechseln

Suche

Logo: Vogtland

Plauener Stadtnachrichten

16.09.2019

Lina Ehrentraut erhält am 20. September
den e.o.plauen-Förderpreis

Den e.o.plauen-Förderpreis erhält in diesem Jahr Lina Ehrentraut. Die in Neuss geborene Künstlerin lebt seit sechs Jahren in Leipzig. Die Preisverleihung am 20. September im Vogtlandmuseum ist öffentlich und beginnt 18 Uhr. Sachsens Staatsministerin für Wissenschaft und Kunst, Dr. Eva-Maria Stange, hat ihr Kommen zugesagt. Zum Preis gehört eine Personalausstellung, die bis 20. Oktober im Vogtlandmuseum zu sehen ist. Am 21. September, 11.00 Uhr führt die Preisträgerin gemeinsam mit Dr. Elke Schulze (Vorstand der Erich Ohser - e.o.plauen Stiftung und Kuratorin Erich-Ohser-Haus) durch ihre Ausstellung "Broken TV".

Im August 2018 hatte die Jury, deren Mitglieder Kunstexperten aus ganz Deutschland sind, den e.o.plauen Förderpreisträger 2019 nominiert. Die Vorschläge wurden ausgiebig debattiert. "Die Entscheidung fiel einstimmig aus. Zum ersten Mal geht damit der Preis an eine Künstlerin, die noch studiert", sagte Anna Haifisch, die 2006 selbst den e.o.plauen Förderpreis erhielt und nun in der Jury mitarbeitet.

Am 21. September, 11.00 Uhr, führt die Preisträgerin (siehe Bild) gemeinsam mit Dr. Elke Schulze (Vorstand der Erich Ohser - e.o.plauen Stiftung und Kuratorin Erich-Ohser-Haus) durch ihre Ausstellung „Broken TV“.

Die Stadt Plauen und die e.o.plauen Gesellschaft verleihen den e.o.plauen Förderpreis alle drei Jahre an junge Künstler*innen des Genres Zeichnung, Karikatur und Illustration. Der Förderpreis ist mit einer Kleinplastik, die eine stilisierte silberne Zeichenfeder darstellt, einem Preisgeld von 2 500 Euro und mit einer Personalausstellung verbunden.

Zur Person Lina Ehrentraut und ihrem Werk Lina Ehrentraut absolviert in Leipzig derzeit ihr Studium an der renommierten Hochschule für Grafik und Buchkunst. Sie hat sich in der dortigen Szene und darüber hinaus einen Namen gemacht mit ihrer fulminanten Bilderwelt, die vom Comic über das Einzelbild bis zu selbst produzierten Heften und allerlei Objekten reicht. In den streng schwarz-weißen Bildgeschichten und in ihren knallbunten Bildern erzählt sie von jungen Menschen, zumeist Frauen, die ihren Platz in der Welt suchen und behaupten und dabei immer wieder an sich und anderen verzweifeln. Es sind mitunter turbulente Abenteuer zwischen Einsamkeit, Sehnsucht, sexuellen Eskapaden, Langeweile und gruseligen Phantasmen. Bei aller Melancholie und Lakonie, mit der die Künstlerin ihre Figuren durch deren Leben jagt - es sind erfreulich selbstbewusste Gestalten, die ihre Körperlichkeit, ihre Lust und ihren Frust unabhängig von gesellschaftlichen und medialen Normen ausagieren, auf die Probe stellen und trotzig behaupten. Lina Ehrentraut, deren Alter Ego man immer wieder in ihren Bildern zu entdecken glaubt, präsentiert unter dem Titel "Broken TV" hier hochaktuelle Arbeiten und schafft damit einen Bilderspiegel, in dem sich eine ganze Generation wiedererkennt und verstanden fühlt.

Seitenfunktionen

Nadine Läster

Redaktion Plauener Stadtnachrichten

Corona: Kontakt zu den Fachbereichen/Telefonnummern über diesen Link

Kontakt
Telefonnummer
0 37 41 / 2 91 - 11 83
Faxnummer
0 37 41 / 2 91 - 3 11 83
Internetadresse
Internet
Besucheranschrift

Zimmer 108
Unterer Graben 1
08523 Plauen

Öffnungszeiten
Montag
09.00 - 13.00 Uhr
Dienstag
09.00 - 18.00 Uhr
Mittwoch
09.00 - 13.00 Uhr
Donnerstag
09.00 - 17.00 Uhr
Freitag
geschlossen
Samstag
geschlossen
Postanschrift

Postfach 10 02 77
08506 Plauen

Kartenausschnitt
zum Kartenausschnitt Zum Stadtplan

Metanavigation