Hauptnavigation Sprachumschalter Suche Navigation Inhaltsbereich Metanavigation Plauen

Hauptmenü

Sprachumschalter

Sprache wechseln

Suche

Logo: Vogtland

Europa- und Kommunalwahl am 26.05.2019

Am 26. Mai 2019 finden die miteinander verbundenen Europa- und Kommunalwahlen statt. Die Bürgerinnen und Bürger der Europäischen Union werden aufgerufen, die Abgeordneten für das 9. Europäische Parlament zu wählen. In Plauen wählen die Wahlberechtigten zu den Kommunalwahlen den Kreistag, den Stadtrat und ggf. den Ortschaftsrat.

Europa- und Kommunalwahlen am 26. Mai 2019

Briefwahl

Wer am Wahlsonntag nicht zur Wahl gehen kann, der sollte die Möglichkeit der Briefwahl nutzen.

Möglichkeiten der Beantragung

  • persönlich, im Briefwahl-/Bürgerbüro des Rathauses, Unterer Graben 1, Zimmer 13: Bitte den ausgefüllten Wahlscheinantrag auf der Rückseite des Wahlbenachrichtigungsbriefes und den Personalausweis mitbringen.
  • schriftlich, unter Verwendung des Wahlscheinantrages auf der Rückseite des Wahlbenachrichtigungsbriefes,
  • per Fax an 0 37 41 / 291 - 11 09
  • per E-Mail an die Adresse Briefwahl@plauen.de

  • per online-Formular (ab 24. April)
  • oder unter Verwendung des auf dem Wahlbenachrichtigungsbrief abgedruckten QR Codes (ab 24. April).

In dem Antrag sind immer die Anschrift des Wahlberechtigten sowie sein Geburtsdatum oder die laufende Nummer, unter der im Wählerverzeichnis geführt wird, anzugeben.

Briefwahlunterlagen und Stimmenabgabe im Rathaus

Der Versand der Briefwahlunterlagen an den Antragsteller erfolgt jedoch erst dann, wenn der Wahlbehörde alle benötigten Wahlunterlagen, wie zum Beispiel Stimmzettel, zur Verfügung stehen.

Ist dies der Fall, können die Briefwahlunterlagen auch im Briefwahl-/Bürgerbüro beantragt und abgeholt werden. Außerdem kann man dann in den im Rathaus aufgestellten Wahlkabinen seine Stimmen abgeben. Die Mitarbeiterinnen des Bürgerbüros stehen dabei hilfreich zur Seite. Der genaue Termin wird sowohl auf dieser Internetseite als auch in der Presse veröffentlicht.

Erreichbarkeit des Briefwahl-/Bürgerbüros

Briefwahl-/Bürgerbüro im Rathaus
Unterer Graben 1
Zimmer 13

Auf Grund der Bauarbeiten im Rathaus, ist das Briefwahl-/Bürgerbüro am besten über den neuen Behinderteneingang in der Herrenstraße (zwischen Stadtarchiv und Tourist-Information) erreichbar. Genutzt werden kann der Aufzug bis in die Ebene "E" - Erdgeschoss.

Wahlbenachrichtigungsbrief

Der Wahlbenachrichtigungsbrief wird dem Wahlberechtigten bis spätestens 5. Mai 2019 per Post zugestellt.

Der Wahlbenachrichtigungsbrief enthält viele wichtige Informationen z.B.:

  • die Wählerverzeichnisnummer,
  • für welche Wahl man wahlberechtigt ist,
  • in welchem Wahlraum man am Wahlsonntag wählen gehen kann
  • ob dieser Wahlraum barrierefrei ist
  • wo gegebenenfalls Informationen über einen anderen barrierefreien Wahlraum erhältlich sind.
  • Auf der Rückseite des Wahlbenachrichtigungsbriefes ist der Wahlscheinantrag aufgedruckt, mit dem man seine Briefwahlunterlagen beantragen kann.

    Den Wahlbenachrichtigungsbrief unbedingt aufbewahren. Sie benötigen ihn am Wahlsonntag im Wahlraum.

Einsichtnahme ins Wählerverzeichnis

Vom 6. Mai bis zum 10. Mai besteht im Briefwahl-/Bürgerbüro des Rathauses die Möglichkeit, Einsichtnahme ins Wählerverzeichnis zu nehmen.

Jeder Wahlberechtigte kann die Richtigkeit und Vollständigkeit der eingetragenen Daten überprüfen. Das bedeutet aber auch, dass sich jeder, der keinen Wahlbenachrichtigungsbrief erhalten hat, erkundigen kann, ob er im Wählerverzeichnis eingetragen ist, ggf. kann er auf Antrag das Wählerverzeichnis berichtigen lassen bzw. Einspruch einlegen.

Rechtsverbindliche Informationen erscheinen als Amtliche Veröffentlichung unter

Wahltag

Am 26. Mai können Wahlberechtigte von 8.00 bis 18.00 Uhr ihre Stimme abgeben. Ab 18.00 Uhr findet dann in den einzelnen Wahlräumen die Ergebnisfeststellung statt.

Ausgezählt werden die Stimmen in der Reihenfolge: EU-Wahl, Stadtratswahl, Kreistagswahl und ggf. Ortschaftsratswahl. Wer möchte, kann die Ergebnisse der Auszählung auf der Internetseite der Stadt Plauen unter www.plauen.de/wahlen verfolgen.

Auf Grund der Sanierung des Rathauses, sitzt die Wahlleitung am Wahltag in der Festhalle, Äußere Reichenbacher Straße 4, 08529 Plauen. Im gleichen Gebäude findet auch die Ergebnisermittlung der Briefwahl statt.

Da die Stimmauszählung und die Ergebnisermittlung bis in die Nacht andauern, ergeben sich daraus Einschränkungen auf den laufenden Dienstbetrieb am Folgetag. Der Gemeindewahlausschuss wird voraussichtlich am Mittwoch, 5. Juni 2019, die endgültigen Wahlergebnisse feststellen.

Wahlräume

Für die Wahlen am 26. Mai stehen in der Stadt Plauen 64 Wahlräume zur Verfügung. Weiterführende Informationen zu den Wahlräumen, können über die Internetseite der Stadt Plauen und den QR-Code auf dem Wahlbenachrichtigungsbrief abgerufen werden.

Alle Wahlräume mit Adresse und Foto sind auch im Internetstadtplan unter www.plauen.de/stadtplan zu finden.

Stimmzettel

Die Wahlberechtigten werden bis zu 4 verschiedenfarbige Stimmzettel erhalten.

  • Europawahl - weißer Stimmzettel, wird mehr als zwei DINA4-Seiten lang sein
  • Stadtratswahl - gelber Stimmzettel, Querformat, Blattgröße DINA2
  • Kreistagswahl - rosa Stimmzettel, Querformat, Blattgröße DINA2
  • Ortschaftsratswahl - grüner Stimmzettel, Format DINA4

Musterstimmzettel

Barrierefreies Wählen

Bei Wahlen in Deutschland haben Wählerinnen und Wähler mit Behinderung die Möglichkeit, selbstbestimmt von ihrem Wahlrecht Gebrauch zu machen. Sollte der auf der Wahlbenachrichtigung benannte Wahlraum nicht barrierefrei sein, können mit den rechtzeitig zu beantragenden Wahlscheinen die Stimmen in einem Wahllokal mit barrierefreiem Zugang abgegeben werden.

Barrierefreie Wahlräume

Insgesamt stehen in der Stadt Plauen 28 barrierefreie Wahlräume zur Verfügung.

Die barrierefreien Wahlräume werden auch in der Wahlbekanntmachung, voraussichtlich ab dem 13. Mai, unter www.plauen.de/amtliche veröffentlicht.

Hilfspersonen am Wahltag

Wahlberechtigte, die am Wahlsonntag ihre Stimme vor einem Wahlvorstand abgeben wollen, aber nicht schreiben oder lesen können oder durch körperliche Gebrechen gehindert sind, ihre Stimmen allein abzugeben, können sich der Hilfe einer anderen Person bedienen.

Sie müssen dies aber dem Wahlvorstand bekanntgeben. Eine Hilfsperson kann auch ein vom Wähler bestimmtes Mitglied des Wahlvorstandes sein.

Die Hilfeleistung der Hilfsperson hat sich auf die Erfüllung der Wünsche des Wählers zu beschränken und sie darf gemeinsam mit dem Wähler die Wahlzelle aufsuchen, soweit dies zur Hilfeleistung erforderlich ist. Sie ist zur Geheimhaltung der Kenntnisse verpflichtet, die sie bei der Hilfeleistung von der Wahl eines anderen erlangt hat.

Stimmzettel

Blinde und sehbehinderte Bürgerinnen und Bürger können ihre Stimme zur Europawahl mit Hilfe von Stimmzettelschablonen eigenständig und ohne Hilfe einer Vertrauensperson abgeben. Stimmzettelschablonen werden kostenlos von den Landesvereinen des Deutschen Blinden- und Sehbehindertenverbandes e.V. (DBSV) ausgegeben.

plötzliche Erkrankungen

Wahlberechtigte, die Aufgrund einer plötzlichen Erkrankung nicht in der Lage sind, den Wahlraum aufzusuchen, können bis 15.00 Uhr am Wahltag einen Wahlscheinantrag stellen und mittels Briefwahl abstimmen.

Informationen für Unionsbürgerinnen und Unionsbürger

Auch die in der Bundesrepublik Deutschland wohnenden Bürgerinnen und Bürger der übrigen Mitgliedstaaten der Europäischen Union (Unionsbürgerinnen und Unionsbürger) können an der Wahl zum Europäischen Parlament teilnehmen, entweder in der Bundesrepublik Deutschland oder im Herkunftsland. Jeder darf aber nur einmal wählen.

Für die Wahlteilnahme in Deutschland müssen Unionsbürgerinnen und Unionsbürger sich in das Wählerverzeichnis Ihrer deutschen Wohnsitz-Gemeinde eintragen lassen. Sie erhalten dann auch in Zukunft automatisch hier ihre Wahlbenachrichtigung für die künftigen Europawahlen.

Für die Eintragung in das Wählerverzeichnis muss, im Briefwahl-/Bürgerbüro des Rathauses, Unterer Graben 1, Zimmer 13, bis spätestens zum 5. Mai 2019 (Sonntag) einen Antrag auf Eintragung in das Wählerverzeichnis gestellt werden. Den Antrag kann auch per Post gesendet werden. (Die allgemeinen Öffnungszeiten und Postlaufzeiten sind zu beachten!)

Weitere Informationen zur Wahlteilnahme erhalten Sie in allen Amtssprachen der EU unter

Zugelassene Wahlvorschläge

Zahlreiche Parteien und Wählervereinigungen hatten seit Anfang Februar mit ihren Mitgliedern über den Personenkreis entschieden, der auf den Stimmzetteln stehen soll.

Am 25. März tagte der Gemeindewahlausschuss der Stadt Plauen. Dieser entschied über die Zulassung oder Zurückweisung der Wahlvorschläge für die Stadtratswahl und für die Ortschaftsratswahlen.

Die zugelassenen Wahlvorschläge wurden am 2. April unter www.plauen.de/amtliche veröffentlicht.

Allgemeine Informationen

Überblick über die Anzahl der zu wählenden Stadt- und Ortschaftsräte

Stadtrat / OrtschaftsratAnzahl der Räte
Stadträte in Plauen  42  
Ortschaft Großfriesen  9  
Ortschaft Jößnitz, OT Jößnitz, Steinsdorf und Röttis  
Ortschaft Kauschwitz, OT Kauschwitz und OT Zwoschwitz  
Ortschaft Neundorf  
Ortschaft Oberlosa  
Ortschaft Straßberg  

Wahlbezirke und Wahlräume

Bei den am 26. Mai 2019 stattfindenden Europa- und Kommunalwahlen handelt es sich um sogenannte verbundene Wahlen. Das bedeutet, dass die Wahlen organisatorisch miteinander verbunden werden, u.a. sind für alle Wahlen einheitliche Wahlbezirke zu bilden und die Wahlräume müssen für alle Wahlen dieselben sein.

  • die Stadt Plauen ist in 64 Wahlbezirke eingeteilt
  • der Wahlbezirkszuschnitt wird sich im Vergleich zu vergangenen Wahlen nicht ändern
  • das Briefwahlergebnis wird, auf Grund der hohen Briefwahlbeteiligung zur Bundestagswahl, von nunmehr 9 Wahlvorständen ermittelt
  • derzeit arbeitet die Verwaltung daran die 64 Wahllokale vertraglich zu binden
  • aktuell wird mit 28 barrierefreien Wahllokalen geplant
  • Wählerinnen und Wähler erhalten Infos zum Wahlraum per Wahlbenachrichtigung
  • die Übersicht alle Wahlräume wird mit der Wahlbekanntmachung im Mai veröffentlicht

Gemeindewahlausschuss der Stadt Plauen

Der Stadtrat hat in seiner Sitzung am 05.02.2019 den Gemeindewahlausschuss der Stadt Plauen für die Kommunalwahlen 2019 gewählt.

Vorsitzender

Steffen Kretzschmar

Telefonnummer
0 37 41 / 291 - 11 35
Faxnummer
0 37 41 / 291 - 11 09
Besucheranschrift

Stadtverwaltung Plauen
Unterer Graben 1
08523 Plauen

Öffnungszeiten
Montag
09.00 - 13.00 Uhr
Dienstag
09.00 - 18.00 Uhr
Mittwoch
09.00 - 13.00 Uhr
Donnerstag
09.00 - 17.00 Uhr
Freitag
geschlossen
Samstag
geschlossen
Stellvertreter

Pierre Grasse

Telefonnummer
0 37 41 / 291 - 11 00
Faxnummer
0 37 41 / 291 - 11 09

BeisitzerStellvertreter
Herr Hansgünter Fleischer Frau Renate Erika Pastor 
Frau Yvonne Gruber Herr Bert Mario Walther 
Frau Elke Jacob Herr Dieter Kundler  
Frau Petra Thieme Herr Dr. Hartmut Seidel 

Seitenfunktionen

Briefwahl-/Bürgerbüro
Kontakt
Telefonnummer
0 37 41 / 2 91 - 10 20
Faxnummer
0 37 41 / 2 91 - 11 09
Internetadresse
Internet
Besucheranschrift

Zimmer 13
Unterer Graben 1
08523 Plauen

Zugang über Behinderten­eingang in der Herrenstraße (zwischen Stadtarchiv und Tourist-Information). Genutzt werden kann der Aufzug bis in die Ebene „E“ - Erdgeschoss.

Öffnungszeiten
Montag
09.00 - 15.00 Uhr
Dienstag
09.00 - 18.00 Uhr
Mittwoch
09.00 - 15.00 Uhr
Donnerstag
09.00 - 18.00 Uhr
Freitag
09.00 - 13.00 Uhr
samstags
09.00 - 12.00 Uhr
Samstags nur im Zeitraum vom 4. bis 25. Mai 2019.
Postanschrift

Postfach 10 02 77
08506 Plauen

Kartenausschnitt
zum Kartenausschnitt Zum Stadtplan
Service, Wahlen

Steffen Kretzschmar

Kontakt
Telefonnummer
0 37 41 / 2 91 - 11 35
Faxnummer
0 37 41 / 2 91 - 3 11 35
Internetadresse
Internet
Besucheranschrift

Zimmer 9
Unterer Graben 1
08523 Plauen

Öffnungszeiten
Montag
09.00 - 13.00 Uhr
Dienstag
09.00 - 18.00 Uhr
Mittwoch
09.00 - 13.00 Uhr
Donnerstag
09.00 - 17.00 Uhr
Freitag
geschlossen
Samstag
geschlossen
Postanschrift

Postfach 10 02 77
08506 Plauen

Kartenausschnitt
zum Kartenausschnitt Zum Stadtplan

Metanavigation