Hauptnavigation Sprachumschalter Suche Navigation Inhaltsbereich Metanavigation Plauen

Hauptmenü

Sprachumschalter

Sprache wechseln

Suche

Logo: Vogtland

Landtagswahl am 01.09.2019

Am 1. September 2019 sind die wahlberechtigten Plauenerinnen und Plauener zum letzten Mal in diesem Jahr an die Wahlurnen gerufen. Gewählt wird der Siebte Sächsische Landtag. Dieser besteht aus 120 Abgeordneten, von denen 60 nach Kreiswahlvorschlägen und 60 nach Landeslisten gewählt werden. Der Freistaat ist deshalb in 60 Wahlkreise eingeteilt. Die Stadt Plauen bildet den Wahlkreis 1, Vogtland 1. Das Vogtland besteht darüber hinaus noch aus den Wahlkreisen 2, 3 und 4.

Landtagswahl am 1. September 2019

Landtagswahl am 1. September 2019

Direktkandidaten und Landeslisten im Wahlkreis 1

Überblick über die vom Kreiswahlausschuss zugelassenen Direktkandidaten und vom Landeswahlausschuss zugelassenen Landeslisten zur Wahl zum 7. Sächsischen Landtag.

Der Kreiswahlausschuss des Vogtlandkreises hat in seiner Sitzung am 5. Juli 2019 die eingereichten Kreiswahlvorschläge für die Landtagswahl in den Wahlkreisen 1, 2, 3 und 4 geprüft und über deren Zulassung oder Zurückweisung entschieden. Für den Wahlkreis 1 - "Vogtland 1", wurden zugelassen:

ListenplatzParteiKennwortName, Vorname
Christlich Demokratische Union
Deutschlands 
CDU Heidan, Frank 
DIE LINKE DIE LINKE Schwarz, Maik 
Sozialdemokratische Partei
Deutschlands 
SPD Pfeil-Zabel, Juliane 
Alternative für Deutschland AfD Schaufel, Frank 
BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN GRÜNE Liebscher, Gerhard 
Freie Demokratische Partei FDP Gerbeth, Sven 
FREIE WÄHLER FREIE WÄHLER van Heiden, Daniel 

Der Landeswahlausschuss als zuständiges Wahlorgan für die Zulassung der Landeslisten hat am 5. Juli 2019, in öffentlicher Sitzung die Landeslisten von 19 Parteien für die Landtagswahl am 1. September 2019 zugelassen.

  1. Christlich Demokratische Union Deutschlands (CDU)
  2. DIE LINKE (DIE LINKE)
  3. Sozialdemokratische Partei Deutschlands (SPD)
  4. Alternative für Deutschland (AfD)
  5. BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN (GRÜNE)
  6. Nationaldemokratische Partei Deutschlands (NPD)
  7. Freie Demokratische Partei (FDP)
  8. FREIE WÄHLER (FREIE WÄHLER)
  9. PARTEI MENSCH UMWELT TIERSCHUTZ (Tierschutzpartei)
  10. Piratenpartei Deutschland (PIRATEN)
  11. Partei für Arbeit, Rechtsstaat, Tierschutz, Elitenförderung und basis-demokratische Initiative (Die PARTEI)
  12. Bürgerrechtsbewegung Solidarität (BüSo)
  13. Aufbruch deutscher Patrioten (ADPM)
  14. Die blaue Partei (Blaue #TeamPetry)
  15. Kommunistische Partei Deutschlands (KPD)
  16. Ökologisch-Demokratische Partei (ÖDP)
  17. Partei der Humanisten (Die Humanisten)
  18. Partei der Vernunft (PDV)
  19. Partei für Gesundheitsforschung (Gesundheitsforschung)

Wahlbenachrichtigungsbriefe

Die Wahlbenachrichtigungsbriefe werden den Wahlberechtigten ab 29. Juli bis spätestens 11. August 2019 per Post zugestellt.

Der Wahlbenachrichtigungsbrief enthält viele wichtige Informationen z.B.:

  • die Wählerverzeichnisnummer,
  • in welchem Wahlraum man am Wahlsonntag wählen gehen kann
  • ob dieser Wahlraum barrierefrei ist
  • wo gegebenenfalls Informationen über einen anderen barrierefreien Wahlraum erhältlich sind.

Auf der Rückseite des Wahlbenachrichtigungsbriefes ist der Wahlscheinantrag aufgedruckt, mit dem man seine Briefwahlunterlagen beantragen kann. Den Wahlbenachrichtigungsbrief unbedingt aufbewahren. Sie benötigen ihn am Wahlsonntag im Wahlraum.

Briefwahl

Wer am Wahlsonntag nicht zur Wahl gehen kann, der sollte die Möglichkeit der Briefwahl nutzen. Im Bürgerbüro des Rathauses, Unterer Graben 1 sind die Briefwahlunterlagen erhältlich.

Der Versand der Briefwahlunterlagen an den Antragsteller erfolgt jedoch erst dann, wenn der Wahlbehörde alle benötigten Wahlunterlagen, wie zum Beispiel Stimmzettel, zur Verfügung stehen. Ist dies der Fall, können die Briefwahlunterlagen auch im Briefwahl-/Bürgerbüro beantragt und abgeholt werden. Außerdem kann man dann, voraussichtlich ab 5. August, in den im Rathaus aufgestellten Wahlkabinen seine Stimmen abgeben. Die Mitarbeiterinnen des Bürgerbüros stehen dabei hilfreich zur Seite.

Briefwahlunterlagen können auf verschiedene Weise beantragt werden:

  • persönlich, im Bürgerbüro des Rathauses, Unterer Graben 1,
  • schriftlich, unter Verwendung des Wahlscheinantrages auf dem Wahlbenachrichtigungsbrief
  • per Fax an 0 37 41 / 2 91 - 11 09
  • per online-Formular unter der Internetadresse www.plauen.de/wahlen (ab 29. Juli)
  • per E-Mail an die Adresse Briefwahl@plauen.de (ohne Datei-Anhänge - diese werden nicht bearbeitet)
  • oder unter Verwendung des auf dem Wahlbenachrichtigungsbrief abgedruckten QR Codes (ab 29. Juli).

In dem Antrag sind immer Name, Vorname, die Anschrift des Wahlberechtigten sowie sein Geburtsdatum anzugeben.

Bei der Briefwahl muss der Wähler den Wahlbrief mit dem Stimmzettel und dem Wahlschein so rechtzeitig an die angegebene Stelle absenden, dass der Wahlbrief dort spätestens am Wahltag bis 16.00 Uhr eingeht. Er kann auch bei der auf dem Wahlbrief angegebenen Stelle abgegeben werden.

Einsichtnahme ins Wählerverzeichnis

Vom 12. August bis zum 16. August besteht im Briefwahl-/Bürgerbüro des Rathauses die Möglichkeit, Einsichtnahme ins Wählerverzeichnis zu nehmen.

Jeder Wahlberechtigte kann die Richtigkeit und Vollständigkeit der eingetragenen Daten überprüfen. Das bedeutet aber auch, dass sich jeder, der keinen Wahlbenachrichtigungsbrief erhalten hat, erkundigen kann, ob er im Wählerverzeichnis eingetragen ist, ggf. kann er auf Antrag das Wählerverzeichnis berichtigen lassen bzw. Einspruch einlegen. Rechtsverbindliche Informationen erscheinen als Amtliche Veröffentlichung unter www.plauen.de/amtliche.

Barrierefreies Wählen

Bei Wahlen in Deutschland haben Wählerinnen und Wähler mit Behinderung die Möglichkeit, selbstbestimmt von ihrem Wahlrecht Gebrauch zu machen.

Sollte der auf der Wahlbenachrichtigung benannte Wahlraum nicht barrierefrei sein, können mit den rechtzeitig zu beantragenden Wahlscheinen die Stimmen in einem Wahllokal mit barrierefreiem Zugang abgegeben werden.

Wie wir wählen

Landtags-Wahl 2019 in leichter Sprache

Barrierefreie Wahlräume

Insgesamt stehen in der Stadt Plauen 28 barrierefreie Wahlräume zur Verfügung.

Die barrierefreien Wahlräume sind auch in der Wahlbekanntmachung veröffentlicht.

Hilfspersonen am Wahltag

Wahlberechtigte, die am Wahlsonntag ihre Stimme vor einem Wahlvorstand abgeben wollen, aber nicht schreiben oder lesen können oder durch körperliche Gebrechen gehindert sind, ihre Stimmen allein abzugeben, können sich der Hilfe einer anderen Person bedienen.

Sie müssen dies aber dem Wahlvorstand bekanntgeben. Eine Hilfsperson kann auch ein vom Wähler bestimmtes Mitglied des Wahlvorstandes sein.

Die Hilfeleistung der Hilfsperson hat sich auf die Erfüllung der Wünsche des Wählers zu beschränken und sie darf gemeinsam mit dem Wähler die Wahlzelle aufsuchen, soweit dies zur Hilfeleistung erforderlich ist. Sie ist zur Geheimhaltung der Kenntnisse verpflichtet, die sie bei der Hilfeleistung von der Wahl eines anderen erlangt hat.

Stimmzettel

Blinde und sehbehinderte Bürgerinnen und Bürger können ihre Stimme zur Landtagswahl mit Hilfe von Stimmzettelschablonen eigenständig und ohne Hilfe einer Vertrauensperson abgeben. Hilfsmittel für Blinde und Sehbehinderte für die Wahl zum Sächsischen Landtag erhalten Sie über den Blinden- und Sehbehindertenverband Sachsen e.V. (BSVS)

plötzliche Erkrankungen

Wahlberechtigte, die Aufgrund einer plötzlichen Erkrankung nicht in der Lage sind, den Wahlraum aufzusuchen, können bis 13.00 Uhr am Wahltag einen Wahlscheinantrag stellen und mittels Briefwahl abstimmen.

Wahltag

Am 1. September können Wahlberechtigte von 8.00 bis 18.00 Uhr ihre Stimme abgeben. Ab 18.00 Uhr findet dann in den einzelnen Wahlräumen die Ergebnisfeststellung statt.

Wichtig:

  • Zur Wahl sind die Wahlbenachrichtigung sowie ein amtlicher Personalausweis oder Reisepass, bei ausländischen Unionsbürgern ein gültiger Identitätsausweis oder Reisepass, mitzubringen. Die Wahlbenachrichtigung soll bei der Wahl abgegeben werden.
  • Der Stimmzettel muss vom Wähler in einer Wahlkabine des Wahlraumes gekennzeichnet und in der Weise gefaltet werden, dass seine Stimmabgabe nicht erkennbar ist.
  • Das Fotografieren und Filmen in der Wahlkabine ist verboten.

Auf Grund der Sanierung des Rathauses, sitzt die Wahlleitung am Wahltag in der Festhalle, Äußere Reichenbacher Straße 4, 08529 Plauen. Im gleichen Gebäude findet auch die Ergebnisermittlung der Briefwahl statt.

Wer möchte, kann die Ergebnisse der Auszählung auf der Internetseite der Stadt Plauen unter www.plauen.de/wahlen verfolgen. Im Foyer der Festhalle findet zudem eine kleine öffentliche Ergebnispräsentation statt.

Da die Stimmauszählung und die Ergebnisermittlung bis in die Nacht andauern, ergeben sich daraus Einschränkungen auf den laufenden Dienstbetrieb am Folgetag.

Wahlräume

Für die Landtagswahl am 1. September stehen in der Stadt Plauen 64 Wahlräume zur Verfügung. Weiterführende Informationen zu den Wahlräumen, können über die Internetseite der Stadt Plauen und den QR-Code auf dem Wahlbenachrichtigungsbrief abgerufen werden.

Alle Wahlräume mit Adresse und Foto sind auch im Internetstadtplan unter www.plauen.de/stadtplan zu finden.

Seitenfunktionen

Briefwahl-/Bürgerbüro
Kontakt
Telefonnummer
0 37 41 / 2 91 - 10 20
Faxnummer
0 37 41 / 2 91 - 11 09
Internetadresse
Internet
Besucheranschrift

Zimmer 13
Unterer Graben 1
08523 Plauen

Zugang über barrierefreien Eingang Herrenstraße (zwischen Stadtarchiv und Tourist-Information). Genutzt werden kann der Aufzug bis in die Ebene „E“ - Erdgeschoss.

Öffnungszeiten
Montag
09.00 - 15.00 Uhr
Dienstag
09.00 - 18.00 Uhr
Mittwoch
09.00 - 15.00 Uhr
Donnerstag
09.00 - 18.00 Uhr
Freitag
09.00 - 13.00 Uhr
Samstag
09.00 - 12.00 Uhr
Samstags nur im Zeitraum vom 10. bis 24. August 2019. Am 30. August ist von 9.00 bis 16.00 Uhr geöffnet.
Postanschrift

Postfach 10 02 77
08506 Plauen

Kartenausschnitt
zum Kartenausschnitt Zum Stadtplan
Service, Wahlen

Steffen Kretzschmar

Kontakt
Telefonnummer
0 37 41 / 2 91 - 11 35
Faxnummer
0 37 41 / 2 91 - 3 11 35
Besucheranschrift

Zimmer 9
Unterer Graben 1
08523 Plauen

Metanavigation