Hauptnavigation Sprachumschalter Suche Navigation Inhaltsbereich Metanavigation Plauen

Hauptmenü

Sprachumschalter

Sprache wechseln

Suche

Logo: Vogtland

Stadtsanierung/-umbau

Städtebauliche Sanierungs- und Entwicklungsmaßnahmen (SEP)

Das grundsätzliche Ziel der Stadtsanierung ist die Beseitigung von städtebaulichen Missständen, d.h. die Wiederherstellung der Funktionalität in einem bestimmten Gebiet in Hinsicht auf die Schaffung von gesunden Wohn- und Arbeitsbedingungen sowie den entsprechenden Versorgungsaufgaben. Sie dient der Modernisierung, Instandsetzung sowie dem Erhalt von Gebäuden, der Verbesserung des Wohnumfeldes und der Revitalisierung der Stadtzentren bzw. Stadtteilzentren.
Gem. § 142 BauGB kann die Gemeinde durch Beschluss einer Satzung ein Sanierungsgebiet förmlich festlegen.

Die Stadt Plauen hat 3 förmlich festgelegte Sanierungsgebiete:

Die Bundesrepublik Deutschland und der Freistaat Sachsen beteiligen sich an den förderfähigen Kosten mit 66,67 %. Auf diese Weise sollen zugleich die Bedingungen für private und öffentliche Investitionen verbessert werden. Der Eigenanteil der Stadt Plauen beträgt 33,3 %.

Erstellen von Gutachten zur Ermittlung der Ausgleichsbeträge im Sanierungsgebiet „Burgstraße“

Zeitraum: 15.07.2019 bis 15.08.2019

Sehr geehrte Grundstückseigentümer/-innen im Sanierungsgebiet „Burgstraße“

Der Stadtrat der Stadt Plauen hat in seiner Sitzung am 20.11.2018 mit Beschluss Nr. 45/18-9 die Satzung zur Aufhebung der Sanierungssatzung Burgstraße vom 1. März 2005 beschlossen. Die Satzung wurde ortsüblich bekanntgemacht und ist am 12.12.2018 in Kraft getreten. Nach Abschluss der Sanierung und Aufhebung der Sanierungssatzung sind alle Grundstückseigentümer zur Zahlung des Ausgleichsbetrages entsprechend § 154 Abs. 1 Satz 1 BauGB verpflichtet. Dies gilt für alle Eigentümer und Teileigentümer, die die Möglichkeit der vorzeitigen freiwilligen Ablöse lt. § 154 Abs. 3 BauGB, die durch den Stadtrat der Stadt Plauen am 17.12.2013 beschlossen wurde, nicht in Anspruch genommen haben.

Für diese Grundstückseigentümer erfolgt nunmehr die notwendige Erstellung der Einzelgutachten zur Ermittlung der Ausgleichsbeträge.

Die Stadtverwaltung Plauen hat beim "Gutachterausschuss für Grundstückswerte" (GAA) -als weisungsungebundenes Gremium des Vogtlandkreises -beantragt diese Ermittlung vorzunehmen.

Dieser Ausgleichsbetrag bezieht sich nur auf die sanierungsbedingte Erhöhung des Bodenwertes, Gebäude bleiben dabei unberücksichtigt. Um den Ausgleichsbetrag sachgerecht zu ermitteln ist es hilfreich, die Grundstücke -nicht Gebäude- zu besichtigen und sofern notwendig zu betreten. Das Recht zum Betreten der Grundstücke ergibt sich aus §197 Abs. 1 BauGB.

Mit der Ermittlung des Ausgleichsbetrages und der Besichtigung der Grundstücke wurde durch die Geschäftsstelle Gutachterausschuss des Landratsamtes Vogtlandkreis, Herr Tim Pfeifer beauftragt. Herr Pfeifer ist Mitglied des GAA und kann sich durch ein entsprechendes Schreiben legitimieren.

Der Sachverständige Herr Pfeifer plant die Grundstücke im Zeitraum vom 15.07.2019 bis ca. 15.08.2019 zu besichtigen.

Sofern die Grundstücke nicht öffentlich zugänglich sind, bittet der Gutachterausschuss Sie, dem Mitglied des GAA den Zutritt zum Grundstück zu ermöglichen. Herr Pfeifer wird sich bei Bedarf mit Ihnen in Verbindung setzen.

Für Ihre Mitwirkung, den Zutritt zu Ihrem Grundstück zu ermöglichen, möchten sich das Landratsamt Vogtlandkreis und die Stadt Plauen im Voraus ausdrücklich bei Ihnen bedanken.

Seitenfunktionen

Stadtsanierung/-umbau

Diana Müller

Kontakt
Telefonnummer
0 37 41 / 2 91 - 17 16
Faxnummer
0 37 41 / 2 91 - 3 17 16
Internetadresse
Internet
Besucheranschrift

Zimmer 140
Unterer Graben 1
08523 Plauen

Öffnungszeiten
Montag
09.00 - 13.00 Uhr
Dienstag
09.00 - 18.00 Uhr
Mittwoch
09.00 - 13.00 Uhr
Donnerstag
09.00 - 17.00 Uhr
Freitag
geschlossen
Samstag
geschlossen
Postanschrift

Postfach: 10 02 77
08506 Plauen

Kartenausschnitt
zum Kartenausschnitt Zum Stadtplan

Metanavigation