Hauptnavigation Sprachumschalter Suche Navigation Inhaltsbereich Metanavigation Plauen

Hauptmenü

Sprachumschalter

Sprache wechseln

Suche

Logo: Vogtland

Kommunales Grün

Die Stadt Plauen besitzt zahlreiche Grünflächen, welche den Bürgern zu Erholungszwecken zur Verfügung stehen und wichtige ökologische Aufgaben wahrnehmen. Sie sorgen für ein angenehmes Wohnumfeld, bieten Möglichkeiten zur Bewegung und Entspannung und laden zum Erleben der Natur ein. Sie tragen damit zu einem attraktiven Stadtbild sowie gesundem Wohn- und Arbeitsumfeld und damit zu einer hohen Lebensqualität in unserer Stadt bei.

Zu den kommunalen Grünflächen gehören gewidmete Grün- und Parkanlagen, Straßenbegleitgrün, Ausgleichsflächen für Natur und Landschaft sowie Spielplätze.

Grünanlagen

Im Stadtgebiet der Stadt Plauen mit ihren Ortschaften gibt es 184 Grünanlagen, welche in der Grünanlagen- und Grünanlagengebührensatzung gewidmet sind.

Die größte und attraktivste Grünanlage der Stadt Plauen ist mit einer Fläche von etwa 12,3 Hektar der Stadtpark. Er entstand zwischen 1904 und 1910 nach den Plänen des Düsseldorfer Gartenarchitekten Reinhold Hoemann (1870 - 1961). Der Stadtpark lädt mit seinen weitläufigen Wegen die Bürger der Stadt zu Spaziergängen ein und bietet den Besuchern mit der Drachengrotte, der Vogelvoliere, dem Spielplatz und dem Stadtparkteich generationsübergreifende Anziehungspunkte. Der Stadtpark wurde als Landschaftspark mit einer geschwungenen Wegeführung auf dem Hanggrundstück eines ehemaligen Ziegeleigeländes angelegt und ist geprägt von seinem relativ zentral gelegenen Stadtparkteich, welcher als Herz des Stadtparkes betrachtet werden kann. Charakteristisch für den Stadtpark ist ein Wechsel von großen Wiesenbereichen mit gut abgestimmten Gehölzbereichen, welche als Nadel- oder Laubgehölzgruppen ein abwechslungsreiches Naturerleben ermöglichen.
Der Stadtpark ist ein Gartendenkmal von herausragender Qualität für die Stadt Plauen. Mit 68 Laub- und 18 Nadelbaumarten ist er eine dendrologisch sehr bedeutsame Anlage. Der Stadtpark befindet sich im Landschaftsschutzgebiet Syratal und bietet durch seine extensive Bewirtschaftung zahlreichen Pflanzen- und Tierarten einen geeigneten Lebensraum.

Gegenwärtig wird für den Stadtpark ein Parkpflegewerk von einem Planungsbüro erarbeitet. Ziel dieser Planung ist es, eine nachhaltige Parkentwicklung anzustreben, welche die Erfordernisse von Denkmalschutz, Naturschutz mit einer attraktiven Erholungsnutzung verbindet.

Weitere bedeutsame Grünanlagen in der Stadt Plauen
GrünanlageGröße in haCharakteristik
Reinsdorfer Park 5,6 Landschaftspark des Rittergutes Reinsdorf mit altem Eichen- und Buchenbestand, 2 Teichen und einem kleinen Spielplatz, Geschützter Landschaftsbestandteil seit 1996, Gartendenkmal seit 1986, neuer Teil nördlich der Findeisenstraße auf ehemaliger Deponiefläche 2007 angelegt 
Bärenstein 4,8 Landschaftlich gestaltete Grünanlage auf einer Bergkuppe mit waldartigen Flächen, Strauchflächen und Wiesenbereichen, Spielplatz, Aussichtsturm, Astronomendenkmal und Kunstobjekten 
Kleinfriesener Park 3,3 Landschaftspark am östlichen Rand von Chrieschwitz, 1997 angelegt mit einem Teich und einem Spielplatz 
Park mit Schlosshang Jößnitz 1,43 Ehemaliger Rittergutspark von Jößnitz mit zentralem Teich mit Fontäne, ehrenamtlich betreuten Badehäuschen, Rasen, Strauch- und waldartigen Flächen, Gartendenkmal 
August-Bebel-Hain 1,27 Landschaftlich gestaltete alte Grünanlage mit altem Baumbestand, Strauch- und Rasenflächen sowie teilweise sanierugsbedürftigen Wegen, Gartendenkmal 
Knielohanlage 1,08 Landschaftlich gestaltete Grünanlage mit Baum-,Strauch-,Rasenflächen und einem Spielplatz 
Goetheplatz 0,81 Grünanlage mit Baum- und Strauchgehölzen, großer Rasenfläche, Rosenbeeten und einem Spielplatz 
Richard-Wagner-Platz 0,56 Grünanlage mit Baum- und Strauchgehölzen, Staudenbeet und großen Rasenflächen, Gartendenkmal 
Lutherplatz 0,52 Zentrale alte Grünanlage im Stadtzentrum an der Lutherkirche, ehemaliger Friedhof mit altem Baumbestand, Strauch- und Rasenflächen, Gartendenkmal 
Albertplatz 0,44 Grünanlage mit großer Rasenfläche, Strauch- und Staudenpflanzungen. Pavillon mit Pergola, Gartendenkmal mit Sanierungsbedarf 
Dittrichplatz 0,37 Grünanlage mit altem Baum- und Strauchbestand, Rasenfläche und Rosenbeet 
Rittergutspark Kauschwitz 0,26 Ehemaliger Rittergutspark mit altem Baumbestand, Gartendenkmal 
Pflege
Die Pflege der städtischen Grünanlagen erfolgt über die Immobilienservice Plauen GmbH, eine Tochterfirma der WBG mbH.

Die Grünanlagen werden nach verschiedenen Pflegeklassen gepflegt, welche die Intensität der Pflege beschreiben. Dabei werden Grünanlagen, welche zentral gelegen, einem hohen Nutzungsdruck unterliegen oder besondere Repräsentationsaufgaben erfüllen intensiver gepflegt, als Grünanlagen abseits des Stadtzentrums ohne einen hohen Nutzungsdruck und Repräsentationsaufgaben.

Bei der Pflege spielen wirtschaftliche, funktionale und ökologische Aspekte eine Rolle. Das Ziel der Stadt Plauen ist, sowohl die Grünanlagen einer vernünftigen Pflege im Hinblick auf die jeweilige Nutzung zu unterziehen, als auch sparsam mit den zur Verfügung stehenden Haushaltsmitteln umzugehen und gleichzeitig eine gewisse Artenvielfalt auf den Grünanlagen zu fördern. Die Pflege der Grünanlagen erfolgt nach dem jeweiligen funktionalen Schwerpunkt der jeweiligen Grünanlage. Bei größeren Grünanlagen kann es Bereiche mit höherer und weniger hoher Pflegeintensität geben.

Instandhaltung
Grünanlagen bedürfen der regelmäßigen Instandhaltung, damit die Nutzung für die Bürger nachhaltig gegeben ist und die Grünanlagen attraktiv bleiben. Die Stadt Plauen bemüht sich, die Grünanlagen einschließlich ihrer Wege in einem guten Zustand zu erhalten oder zu bringen. Dies ist mit den zur Verfügung stehenden Mitteln nur in kleinen Schritten möglich. Gegenwärtig werden jedes Jahr Instandsetzungsmaßnahmen auf Grünanlagen mit Kosten von über 50.000 EUR durchgeführt. Der größte Teil davon wird für den Wegebau verwendet. Leider fallen jedes Jahr auch Schäden durch Vandalismus an. So werden Abfallbehälter demoliert, Zaun- oder Banklatten zerstört und verschiedenes Mobiliar mit Graffiti verunstaltet. Die Reparatur oder Wiederbeschaffung dieser Dinge bindet Haushaltsmittel, die an anderer Stelle im Haushalt fehlen und dazu führen, dass notwendige Maßnahmen an anderer Stelle hinausgezögert werden müssen.

Grünanlage Markuskirchplatz

Grünanlage Markuskirchplatz

Straßenbegleitgrün

Entlang vieler Straßen gibt es Straßenbegleitgrün. Unter diesem Begriff werden i.d.R. kleine Flächen gefasst, welche zu den Verkehrsflächen gehören, jedoch mit einer Bepflanzung oder einer Rasenansaat versehen sind. Es handelt sich dabei meist um schmale Flächen am Straßenkörper, Baumscheiben oder sonstige kleine Pflanzflächen, aber auch Pflanzkübel im Straßenbereich.
Das Straßenbegleitgrün erfüllt wichtige Aufgaben im Straßenraum. Für die Verkehrsteilnehmer können Anpflanzungen am Straßenrand unübersichtliche Situationen verdeutlichen und damit das Verkehrsgeschehen sicherer machen. Durch die Anpflanzung von Hecken kann an gefährdeten Stellen ein Schutz vor Wind- und Schneeverwehungen auf der Straße entstehen. Pflanzungen an Hanglagen zur Straße tragen zur Stabilität der Straßenböschungen bei und können Steinschlag aufhalten. Straßenbegleitgrün trägt auch dazu bei, dass Feinstaub entlang der Straße gebunden wird, die Aufenthaltsqualität auf benachbarten Fußwegen verbessert wird und die Gestaltung des Straßenumfeldes attraktiv empfunden wird. In der Innenstadt leistet das Straßenbegleitgrün in Form von Pflanzkübeln außerdem einen Beitrag zur Verkehrsberuhigung.

Straßenbegleitgrün erfüllt auch landschaftsökologische Funktionen. Abseits der stark verdichteten Innenstadt bietet es einen Rückzugs- und Lebensraum für viele Tier- und Pflanzenarten. Straßenbegleitgrün kann eine Immissionsschützende Wirkung entfalten und das Kleinklima entlang der Straße verbessern.

Pflege
Die Pflege des Straßenbegleitgrüns richtet sich nach den Erfordernissen der jeweiligen Bepflanzung und nach dem erforderlichen Lichtraumprofil der Straße. Eine besondere Beachtung findet dabei der Bereich bis 50 cm neben dem Straßenkörper bis zu einer Höhe von 4,50 m. Dieser Bereich muss im Sinne der Verkehrssicherheit frei gehalten werden. Leider ist die ständige Freihaltung dieses Bereiches mit einem vertretbaren Aufwand an manchen Orten nicht immer zu jeder Zeit möglich, da sich das Wachstum der Vegetation unterschiedlich vollzieht. Verkehrsteilnehmer müssen sich deshalb diesen Gegebenheiten anpassen und entsprechend vorsichtig fahren.

Straßenbäume
Straßenbäume sind besonders prägende Elemente des Straßenbegleitgrüns. Leider ist es in der Stadt entlang von Straßen nicht immer so, dass vorhandene Straßenbäume nach einer notwendig gewordenen Fällung an gleicher Stelle nachgepflanzt werden können. Es müssen damit jedes Jahr mehr Bäume gefällt werden, als Jungbäume nachgepflanzt werden können. Die Gründe hierfür sind vielschichtig. Ein großes Hindernis besteht darin, geeignete Standorte für eine Baumpflanzung zu finden, da zahlreiche Kabel im Untergrund die Standortfindung behindern. Jungbäume sind zudem recht empfindlich. Bis sich eine Straßenbaumpflanzung erfolgreich etabliert hat, müssen nach der Anpflanzungspflege in Trockenperioden oftmals weitere Wässerungsgänge erfolgen. Die Belastung von Straßenrandflächen mit Streusalz, Immissionen des Fahrzeugverkehrs und Hundeexkrementen sowie durch Bodenverdichtung sind weitere Faktoren, welche sich auf das Gedeihen von Straßenbäumen nachteilig auswirken. Infolge des Klimawandels müssen zudem Baumarten gepflanzt werden, welche robust auf die sich ändernden Klimabedingungen reagieren.

neu gestaltetes Straßenbegleitgrün an der Julius-Fucik-Straße

neu gestaltetes Straßenbegleitgrün an der Julius-Fucik-Straße

Spielplätze

Bereits seit der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts gibt es Bestrebungen zum Thema Spielplätze in der Stadt Plauen. So wird in einem Schreiben des Vorsitzenden des Bezirkslehrervereins Dr. Böhme an den Stadtrat vom 24.04.1883 angeregt: "derselbe wolle für einen geräumigen Spielplatz im Innern der Stadt Sorge tragen". Zur Begründung erläuterte er: …"bei den schädlichen Einflüssen, welche sonst auf dieselben einwirken, ist es geboten, den Kindern auch außerhalb der Schulzeit Gelegenheit zu geben, den Körper zu kräftigen; dazu ist der Spielplatz der rechte Ort." Weiter begründet er: "Durch das schnelle Wachstum der Stadt verschwinden die kleinen Plätze immer mehr, so dass sich die Kinder bei ihrem Spiele oft recht ärmlich behelfen, oft aber auch zu Ärgerniss Anlass geben müssen; darum liegt es im Interesse der Jugend, als in der gesamten Bevölkerung einen geeigneten Spielplatz einzurichten. Die Straßen würden dann nicht mehr in dem Maße wie jetzt von den Kindern als Tummelplatz benutzt werden, und den Eltern wird eine schwere Sorge abgenommen."

Mittlerweile unterhält die Stadt Plauen 2018 insgesamt 47 öffentliche Spielplätze und Spielpunkte. Wir sind bestrebt, den Kindern attraktive Spielplätze mit verschiedenen Spiel- und Bewegungsangeboten zur Verfügung zu stellen. Mit unseren Spielplätzen wollen wir den Kindern Möglichkeiten geben, wichtige Kompetenzen für ihre weitere Entwicklung zu erlangen. Das Spiel sehen wir dabei als eine spontane, wichtige Beschäftigung des Kindes zur Erkundung der Welt und zur Stärkung des eigenen Wohlbefindens. Das Kind entwickelt im Spiel seine Persönlichkeit, wird kreativ entwickelt Selbstbewusstsein und Sozialkompetenz.

Jedes Jahr werden Baumaßnahmen auf Spielplätzen der Stadt Plauen durchgeführt, um die Spielplätze attraktiv und sicher zu erhalten oder zu entwickeln. Außerhalb der Wintermonate werden die Spielplätze mindestens einmal in der Woche kontrolliert und gereinigt. Eine große Sicherheitstechnische Untersuchung findet einmal im Jahr statt, um sämtliche Spielgeräte auf die Anforderungen der gültigen Normen zu prüfen.

Zu Kurzbeschreibungen der einzelnen Spielplätze im Stadtgebiet gelangen Sie über folgenden Link.
Waldspielplatz Haselbrunn

Waldspielplatz Haselbrunn

Ehrenamtliches Engagement

Die Stadt Plauen bietet ihren Bürgern die Möglichkeit an, im Stadtgrün ehrenamtlich aktiv werden zu können. In der Bürgerwerkstatt Stadtgrün werden Projekte, welche von und zusammen mit ehrenamtlich tätigen Menschen durchgeführt werden vorgestellt und zur Mitwirkung eingeladen. Bei unseren Projekten haben die Bürger die Möglichkeit eine sinnvolle Tätigkeit für das Gemeinwohl zu tun, den eigenen Horizont zu erweitern, neue Fähigkeiten zu erlernen und mit anderen Menschen zusammen zu arbeiten.

Informationen zu Projekten an welchen Sie sich beteiligen können, erhalten Sie über folgenden Link:

Seitenfunktionen

Ulf Merkel

Kommunales Grün

Kontakt
Telefonnummer
0 37 41 / 2 91 - 17 06
Faxnummer
0 37 41 / 2 91 - 3 17 06
Internetadresse
Internet
Besucheranschrift

Zimmer: 248
Unterer Graben 1
08523 Plauen

Öffnungszeiten
Montag
09.00 - 13.00 Uhr
Dienstag
09.00 - 18.00 Uhr
Mittwoch
09.00 - 13.00 Uhr
Donnerstag
09.00 - 17.00 Uhr
Freitag
geschlossen
Samstag
geschlossen
Postanschrift

Postfach: 10 02 77
08506 Plauen

Kartenausschnitt
zum Kartenausschnitt Zum Stadtplan

Metanavigation