Hauptnavigation Sprachumschalter Suche Navigation Inhaltsbereich Metanavigation Plauen

Hauptmenü

Sprachumschalter

Sprache wechseln

Suche

Logo: Vogtland

Plauener Stadtnachrichten

07.06.2016

Rettung eines Kinos aus der Stummfilmzeit

Thomas Noack vom Verein UT Connewitz e.V. stellt in einem Bildervortrag am Mittwoch (8. Juni), 17.00 Uhr, im Weisbachschen Haus das drittälteste, weitgehend originalgetreu erhaltene Kino in Deutschland vor: "Das UT Connewitz in Leipzig". Im Vortrag geht es um die Rettung dieses Kinos aus der Stummfilmzeit

Gerade für Plauener sind die Stummfilmtheater interessant, gab es doch in der Stadt 1912 bereits 7 Kinos dieser Art. Das Alhambra (Untere Ende Straße 2) wurde als das vornehmste Lichtspielhaus beschrieben.
Es wurde bereits 1911 eröffnet.

UT Connewitz in Leipzig, Foto: David Nuglisch 2014, Landesamt für Denkmalschutz

UT Connewitz in Leipzig, Foto: David Nuglisch 2014,
Landesamt für Denkmalschutz

Der Vortrag gehört zum Begleitprogramm der Jahresausstellung des Landesamtes für Denkmalpflege Sachsen »Die reiche sächsische Denkmallandschaft. Ausgewählte Förderprojekte«, die bis zum bis
19. Juni 2016 im Weisbachschen Haus, Bleichstraße 1, 08527 Plauen gezeigt wird, geöffnet jeweils mittwochs, sonnabends und sonntags
von 14.00 - 17.00 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Seitenfunktionen

Nadine Läster

Redaktion Plauener Stadtnachrichten

Kontakt
Telefonnummer
0 37 41 / 2 91 - 11 83
Faxnummer
0 37 41 / 2 91 - 3 11 83
Internetadresse
Internet
Besucheranschrift

Zimmer 108
Unterer Graben 1
08523 Plauen

Öffnungszeiten
Montag
09.00 - 13.00 Uhr
Dienstag
09.00 - 18.00 Uhr
Mittwoch
09.00 - 13.00 Uhr
Donnerstag
09.00 - 17.00 Uhr
Freitag
geschlossen
Samstag
geschlossen
Postanschrift

Postfach 10 02 77
08506 Plauen

Kartenausschnitt
zum Kartenausschnitt Zum Stadtplan

Metanavigation