Hauptnavigation Sprachumschalter Suche Navigation Inhaltsbereich Metanavigation Plauen

Hauptmenü

Sprachumschalter

Sprache wechseln

Suche

Logo: Vogtland

Plauener Stadtnachrichten

17.03.2017

Stadt wirkt am neuen Stadtumbauprogramm aktiv mit

Plauen Austragungsort für Fachveranstaltung
zur Altbauaktivierung

Das Leibniz-Institut für Raumbezogene Sozialforschung e.V. hatte gestern (16. März) zur Fachveranstaltung "Altbauaktivierung - Strategien und Erfahrungen" in den Ratssaal der Stadt Plauen eingeladen. Zu dieser vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB) und dem Bundesinstitut für Bau-, Stadt und Raumforschung (BBSR) veranstalteten Tagung kamen rund 100 Teilnehmer aus ganz Deutschland. Vertreten waren unter anderem Bürgermeister, Fachdezernenten, Hochschulprofessoren und Institutsleiter sowie Vertreter der Bundes- und Landesministerien. Oberbürgermeister Ralf Oberdorfer begrüßte die Teilnehmer in seinen Einführungsworten auf das Herzlichste in Plauen.

Hintergrund der Veranstaltung ist die Zusammenlegung der Förderprogramme Stadtumbau Ost und West zu einem gemeinsamen Programm. Hierfür untersuchte das Leibnitz-Institut an fünf Fallstudien die bisherigen Erfahrungen. Neben Lüdenscheid, Pößneck, Hannoversch Münden und Stollberg war auch Plauen in die Untersuchung einbezogen.

Im Mittelpunkt der Veranstaltung standen die unterschiedlichen Strategien und Herangehensweisen in Bezug auf die vorhandene Altbausubstanz. In Plauen wurde hierbei besonders der Umgang mit den baulichen Brachen hervorgehoben. Im Vorfeld der Veranstaltung erfolgte eine zirka einstündige Stadt-Exkursion in das Plauener Stadtumbaugebiet "Schloßberg". Rund 60 Teilnehmer nutzten dieses Angebot und bekamen einen durchaus eindrucksvollen Einblick in die rasante Entwicklung dieses Quartiers.

Das Plauener Stadtumbaugebiet ''Schloßberg'' war Ziel einer Stadt-Exkursion im Vorfeld der Veranstaltung

Das Plauener Stadtumbaugebiet ''Schloßberg'' war Ziel einer Stadt-Exkursion im Vorfeld der Veranstaltung

Professorin Dr. Heike Liebmann und Dr. Anja Nelle, beide federführend mit dem Forschungsprojekt beauftragt, würdigten die bisherigen Anstrengungen und unterstrichen eine These von Bürgermeister Sárközy, dass es keinen "Königsweg" beim Stadtumbau und bei der Altbauaktivierung gebe. Gleichzeitig attestierten sie auch weiterhin einen hohen Handlungsbedarf - in Ost und West.

Anja Röding vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB) nannte die vorgelegten Ergebnisse eine wertvolle Hilfe bei der Ausgestaltung des neuen Förderprogramms "Stadtumbau". Ein erster Erfolg sei die Aufstockung des Gesamtfödervolumens um 50 Millionen Euro auf insgesamt 260 Millionen Euro. Gleichzeitig mahnte sie aber auch, die Aktivierung der Akteure und bürgerschaftliches Engagement nicht zu vernachlässigen. Auch das Bundesministerium nahm einen Auftrag mit nach Berlin: Die Möglichkeit steuerlicher Abschreibungsmöglichkeiten müsse weiterhin erhalten bleiben.

Für Plauen war die Veranstaltung nicht nur in der Wahrnehmung und Außendarstellung ein großer Erfolg, erstmals hat sich die Stadt aktiv an der Ausgestaltung eines sehr wichtigen Förderprogramms (Stadtumbau) einbringen können. Plauen beabsichtigt ab 2018 ein neues Stadtumbaugebiet auszuweisen. Zur Gebietsabgrenzung laufen derzeit die Untersuchungen. Bürgermeister Levente Sárközy; "Wir können stolz darauf sein, dass wir in den vergangenen Jahren solche Instrumente im Umgang mit den schwierigen Altbau-Immobilien entwickelt haben, die inzwischen über unsere Stadtgrenze hinaus Beachtung findet."

Weitere Informationen:

Stadtnachrichten abonnieren

Verpassen Sie keine Plauener Stadtnachricht mehr und tragen Sie sich in den Newsletter ein. Sobald eine neue Stadtnachricht veröffentlicht wurde, erhalten Sie einen Hinweis per E-Mail.

E-Mail

Seitenfunktionen

Nadine Läster

Redaktion Plauener Stadtnachrichten

Kontakt
Telefonnummer
0 37 41 / 2 91 - 11 83
Faxnummer
0 37 41 / 2 91 - 3 11 83
Internetadresse
Internet
Besucheranschrift

Zimmer 108
Unterer Graben 1
08523 Plauen

Öffnungszeiten
Montag
09.00 - 13.00 Uhr
Dienstag
09.00 - 18.00 Uhr
Mittwoch
09.00 - 13.00 Uhr
Donnerstag
09.00 - 17.00 Uhr
Freitag
geschlossen
Samstag
geschlossen
Postanschrift

Postfach 10 02 77
08506 Plauen

Kartenausschnitt
zum Kartenausschnitt Zum Stadtplan

Metanavigation