Hauptnavigation Sprachumschalter Suche Navigation Inhaltsbereich Metanavigation Plauen

Hauptmenü

Sprachumschalter

Sprache wechseln

Suche

Logo: Vogtland

EUROPÄISCHER SOZIALFONDS

"Nachhaltige soziale Stadtentwicklung"
  PLAUEN - Östliche Bahnhofsvorstadt

Europa fördert Sachsen - ESF - Europäische Union

Europa fördert Sachsen - ESF - Europäische Union

Aufruf zur Mitwirkung

Die Stadt Plauen hat sich um eine Förderung aus dem Europäischen Sozialfonds "Nachhaltige soziale Stadtentwicklung" 2014-2020 beworben.

Der Europäische Sozialfonds (ESF) ist das wichtigste beschäftigungspolitische Förderinstrument der Europäischen Union.

Aus dem Fonds werden in sozial benachteiligten Stadtgebieten nicht-investive Vorhaben zur Förderung von Bildung, Beschäftigungsfähigkeit und sozialer Eingliederung finanziell mit bis zu 95 Prozent der Gesamtkosten unterstützt.

Ziel ist es, Benachteiligung abzubauen und den Betroffenen eine gleichberechtigte Teilhabe am soziokulturellen Leben zu ermöglichen sowie die Chancen für Beschäftigung und Integration in den Arbeitsmarkt zu erhöhen.

Mit dieser Zielvorgabe hat die Stadt Plauen eine Projektskizze für das Stadtgebiet Östliche Bahnhofsvorstadt eingereicht und dafür bereits eine positive Rückmeldung erhalten.

Die Stadt Plauen geht davon aus, dass sich die Gesamtkosten des Projektes in den Jahren 2015/16 - 2020 auf insgesamt drei Millionen Euro und damit jährlich etwa auf 600.000 Euro belaufen.

In einem nächsten Schritt wird mit der Ausarbeitung des gebietsbezogenen integrierten Handlungskonzeptes begonnen. Die Erstellung dieses Konzeptes wird in einem offenen, transparenten und kooperativen Verfahren mit den im Stadtteil aktiven Einrichtungen und Organisationen erfolgen.

Einrichtungen und Organisationen, die im Stadtgebiet Östliche Bahnhofsvorstadt aktiv sind oder aktiv werden können, sind aufgerufen, ihre Mitwirkung umgehend zu erklären.

Folgende Vorhaben können gefördert werden:

  1. Frühkindliche und familienbezogene Angebote, Lernhilfen und qualifizierte Freizeitangebote zur Vermittlung von Grund-, Schlüssel-, Bildungs- sowie Umweltkompetenzen insbesondere an sozial oder anderweitig benachteiligte Kinder/Jugendliche im außerschulischen, informellen Bereich (informelle Kinder- und Jugendbildung).

  2. Unterstützung von benachteiligten Erwachsenen bei der Bewältigung konkreter Problemlagen durch gemeinsames Lernen und Handeln (Bürgerbildung) sowie Vermittlung von auch am Arbeitsmarkt nutzbaren Grund-, Schlüssel- und Bildungskompetenzen (lebenslanges Lernen).

  3. Beratungs- und Betreuungsangebote sowie der Aufbau von Netzwerken und Bürgerprojekten zur sozialen Integration und besseren Vereinbarkeit von Familie und Beruf (soziale Eingliederung) sowie Vorhaben zur Integration in das Arbeitsleben, wie beschäftigungswirksame Vorhaben für am Arbeitsmarkt benachteiligte Menschen, die durch Tätigkeiten und Aufgaben außerhalb traditioneller Erwerbsarbeit zum Erhalt und zur Verbesserung der Beschäftigungsfähigkeit beitragen (Integration in Beschäftigung).

  4. Unterstützung von lokal agierenden Unternehmen, die einen Beitrag zur Beschäftigungsförderung und zur sozialen Integration im Quartier leisten durch Beratung und Netzwerkbildung (begleitende Maßnahmen).

  5. Koordinierende, qualitätssteuernde und aktivierende Vorhaben, administrative Unterstützung der Projektträger, Vorhaben zur Einbeziehung der Bewohner und relevanter öffentlicher und privater Akteure, Fortschreibung des gebietsbezogenen integrierten Handlungskonzeptes (begleitende Maßnahmen).

Unter Federführung der Stadtverwaltung werden sich am Projekt ca. 20 - 25 Einrichtungen und Organisationen beteiligen. Entsprechende schriftliche Mitwirkungserklärungen von Akteuren aus den Bereichen Bildung und Erziehung, Jugend, Soziales sowie von kulturellen und kirchlichen Einrichtungen liegen bereits vor.

Weitere schriftliche Mitwirkungserklärungen können an die Stadtverwaltung, Fachbereich Bau und Umwelt, Unterer Graben 1, 08523 Plauen gesandt werden. Das Formular "Mitwirkungserklärung" finden Sie im Anschluss an diesen Text zum Download.

Für die Beantwortung von Fragen und zur Beratung steht Falk Forster telefonisch unter 0 37 41 / 2 91 - 16 69 oder per E-Mail gerne zur Verfügung.

Kurzinformation zum Projekt

Seitenfunktionen

Falk Forster

Stadtentwicklung

Kontakt
Telefonnummer
0 37 41 / 2 91 - 16 69
Faxnummer
0 37 41 / 2 91 - 3 16 69
Internetadresse
Internet
Besucheranschrift

Zimmer 139
Unterer Graben 1
08523 Plauen

Öffnungszeiten
Montag
09.00 - 13.00 Uhr
Dienstag
09.00 - 18.00 Uhr
Mittwoch
09.00 - 13.00 Uhr
Donnerstag
09.00 - 17.00 Uhr
Freitag
geschlossen
Samstag
geschlossen
Postanschrift

Postfach: 10 02 77
08506 Plauen

Kartenausschnitt
zum Kartenausschnitt Zum Stadtplan

Metanavigation