Hauptnavigation Sprachumschalter Suche Navigation Inhaltsbereich Metanavigation Plauen

Hauptmenü

Sprachumschalter

Sprache wechseln

Suche

Logo: Vogtland

Spitzengilde tagte in Spitzenstadt

Der Verein Deutsche Spitzengilde hielt im März seine Jahreshauptversammlung in der Spitzenstadt ab. Darüber hinaus gab es an diesem 2. Märzwochenende ein umfangreiches Rahmenprogramm mit Verkauf und Ausstellungen. Oberbürgermeister Ralf Oberdorfer war Schirmherr der Veranstaltung.
"Das Thema der Spitzen-Vielfalt 2013 in Plauen war: 'Spitze - Imitation - Illusion - Vision'. Vorträge und Workshops zum Thema boten viel Wissenswertes", freute sich Birgit Sarzio, die Vereinsvorsitzende.

Der Verein Deutsche Spitzengilde existiert seit 1986. Es ist ein kleiner, stetig wachsender Verein mit rund 200 Mitgliedern aus ganz Deutschland. Rund 600 Besucher werden erwartet.



Anmeldungen bitte an:
Deutsche Spitzengilde e.V.
Birgit Sarzio, Kattenvenner Str. 50
49549 Ladbergen
Tel./Fax: 05485 - 965397
Deutsche Spitzengilde e.V., Mitglieder des Vorstandes hinten vlnr: Heike Becker, Annemarie Lehnert, Birgit Sarzio, Helga Thiel, Karin Müller, vorn: Gudrun BorckDeutsche Spitzengilde e.V., Mitglieder des Vorstandes hinten vlnr: Heike Becker, Annemarie Lehnert, Birgit Sarzio, Helga Thiel, Karin Müller, vorn: Gudrun Borck
Deutsche Spitzengilde e.V., Mitglieder des Vorstandes hinten vlnr: Heike Becker, Annemarie Lehnert, Birgit Sarzio, Helga Thiel, Karin Müller, vorn: Gudrun BorckJHV der Deutschen Spitzengilde e.V. in Eppstein

Workshops am Samstag, den 09.03.2013:

Margaretenspitze
Kursleiterinnen: Lotte Heinemann, Heike Becker
Kurs in Margaretenspitze. Diese Knüpfspitze hat einige technische Besonderheiten und bietet viele reizvolle Möglichkeiten der Gestaltung vom kleinen Schmuckmotiv über Wand- und Fensterbilder bis zu dreidimensionalen Objekten. Es gibt interessante Angebote für Anfänger wie für Fortgeschrittene. Wer Material und Werkzeug hat, bringe es bitte mit. Benötigt werden Knüpfplatte (auch flaches Klöppelkissen), Garn, Schere, Maßband, Stecknadeln, 1 Stopf- und
1 Häkelnadel. Es kann auch alles ausgeliehen werden.
Teilnehmerzahl für den Kurs: 6 - 8, Anmeldung erwünscht
Dauer: ca. 4 Std.
Teilnahmegebühr: 18,00 Euro zuzüglich Material und Arbeitsblätter
Uhrzeit: 10.00 - 14.00 Uhr
Der Kurs findet am Stand statt! (Vogtlandmuseum) Herstellung einer Maschinen-Spitze - selbst gemacht
Kursleiter: Herr Lammer
Sie erhalten einen multimedialen Überblick über die Technologie zur Herstellung von Maschinenspitzen.
Anschließend werden die einzelnen Stationen in einem Rundgang durch unsere Werkstätten gezeigt.
Den Hauptteil bildet das Herstellen einer Maschinenstickerei an einem Stickautomaten, anschließendes Entfernen des wasserlöslichen Stickbodens und Trockenbügeln.
Teilnehmerzahl für den Kurs: 10, Anmeldung notwendig!
Dauer: ca. 2 Std.
Teilnahmegebühr: 22,00 Euro
Uhrzeit: 12.30 - 14.30 Uhr
Der Kurs findet den den Räumen der Fördergesellschaft für berufliche Bildung, Dobenaustraße 80, statt. Occhi mit der Nadel
Kursleiterin: Elke Rohlfs
Im Workshop werden die Grundbegriffe des Nadelocchi gezeigt und wir arbeiten einen kleinen Stern.
Teilnehmerzahl: max. 10 Teilnehmer
Dauer: 1 ½ Stunden
Teilnehmergebühr: 7,50 Euro inklusive einer Occhi-Nadel Stärke 5,
Garn wird gestellt.
Uhrzeiten:
1. Kurs von 11.00 - 12.30 Uhr
2. Kurs von 14.30 - 16.00 Uhr
Der Kurs findet am Stand statt! (Rathaus, Großer Ratssaal) Experimente mit Spitze
Kursleiterin: Ellen Hochel
Drucken, Schablonieren, Gestalten mit Spitze auf Stoff und Papier. Interesse, Neugier und Lust am Experiment sind die einzigen Voraussetzungen, die mitgebracht werden sollten.
Teilnehmerzahl: max. 8 Teilnehmer
Dauer: 3 Stunden
Teilnahmegebühr : 22,00 Euro, Materialkosten ca. 5,00 Euro
Uhrzeit: 11.00 - 14.00 Uhr
Der Workshop findet in Frau Hochels Atelier am Johanniskirchplatz 2,
in unmittelbarer Nähe zum Malzhaus statt. Schmuckstück aus Edelstahldraht - geklöppelt
Kursleiterin: Birgit Härtel
Im Kurs können Sie anfangen ein Schmuckstück aus Edelstahldraht zu klöppeln. Für 2 Teilnehmerinnen sind Klöppelkissen, Ständer und Klöppel am Stand zur Ausleihe vorhanden. Weitere Teilnehmer werden gebeten ihr eigenes Rund- oder Flachkissen, sowie 8 Paar Klöppel, Häkelnadel, Schere und Stecknadeln mitzubringen.
Teilnehmerzahl: max. 4 Teilnehmer. Anmeldung erwünscht!
Dauer: 4 Stunden, morgens 11.00 - 13.00 Uhr
(Spitzenmuseum) Ajourstickerei / Dresdner Spitze
Kursleiterin: Renate Vogelsang
Sie arbeiten eine Arbeitsprobe in Ajourstickerei und/oder
Dresdner Spitze.
Teilnehmerzahl: max. 6 Teilnehmer
Dauer: ca. 2 Stunden
Teilnahmegebühr: 20,00 Euro inklusive Material
Uhrzeiten:
1. Kurs von 11.00 - 13.00 Uhr
2. Kurs von 15.00 - 17.00 Uhr
Die Kurse finden am Stand statt! (Spitzenmuseum) Occhikarree und geteilte Ringe
Kursleiterin: Adelheid Dangela
Anhand einer Borte, die um ein Osterei oder als Lesezeichen gearbeitet werden kann, üben wir sowohl Occhikarree als auch die geteilten Ringe. Vorkenntnisse sind erforderlich.
Dauer: ca. 2 Stunden
Teilnahmegebühr: 18,00 Euro inklusive Unterlagen
Uhrzeit: 13.30 - 15.30 Uhr
Der Kurs findet am Stand statt! (Hotel am Theater - Dormero) Nadelbinden
Kursleiter: Bernhard Dankbar
Nadelbinden, Nalbinding, Schlingentechnik oder Schlingennähtechnik ist eine alte Handarbeitstechnik, die bei uns relativ unbekannt ist. Die uralte Technik des Nadelbindens, deren Ergebnisse auf den ersten Blick wie gestrickt oder gehäkelt aussehen, ist auf den zweiten Blick erst interessant und variantenreicher. Schon seit der Bronzezeit sind in Nordeuropa Nadelbinde-Funde bekannt, so zum Beispiel ein dekorativer, fein genadelter Einsatz für ein gewebtes Kleidungsstück oder auch wikingerzeitliche Socken. Später waren es auch Handschuhe, die zu besonderen Anlässen reich bestickt waren. Die relativ "neue" Technik des Strickens wurde im Mittelalter aus dem arabischen Raum bei uns eingeführt. Stricken galt als effektiver und verdrängte die alte Technik in den Norden, wo sie teilweise noch heute in der Tradition erhalten geblieben ist. Als Arbeitsgerät diente eine einfache flache Holz- oder Knochennadel mit Öhr. Neugierig geworden? In diesem Kurs können Sie die Technik des Nadelbindens erlernen und die ersten Schritte machen zu einem Paar warmen Wintersocken, Pulswärmern, Handytäschchen oder einer eleganten Mütze nach uraltem Vorbild!
Teilnehmerzahl: max. 10 Personen
Dauer: 4 Stunden
Teilnahmegebühr: 25,00 Euro pro Person (incl. Verbrauchsmaterial und einem bebilderten Anleitungsheft). Übungsnadeln werden vom Kursleiter gestellt und können ggf. im Kurs erworben werden).
Uhrzeit: 13.30 - 17.30 Uhr (Rathaus, Großer Ratssaal) Filet/Netzen
Kursleiterin: Hedwig Schnepf
Netze kennen Sie vom Fischen oder auch Jagen. Die Herstellung von feinen auch bestickbaren Netzen erfolgt in der gleichen Technik. Im Kurs erlernen Sie den Knoten und die Grundbegriffe des Netzens. Sie erlernen wie ein rechteckiger Grund geknotet wird, der sich für die Filet- oder Netzstickerei eignet. Ebenso werden die Anfänge des Rundfilets gelehrt.
Teilnehmerzahl: max. 8 Personen
Dauer: ca. 2 Stunden
Teilnahmegebühr: 18,00 Euro Material kann bei der Kursleiterin erworben werden
Uhrzeit: 14.00 - 16.00 Uhr (Rathaus vorauss. Zimmer 154)

Workshops am Sonntag, den 10.03.2013:

Margaretenspitze
Kursleiterinnen: Lotte Heinemann, Heike Becker
Auch in diesem Jahr bieten wir einen Kurs in Margaretenspitze an. Diese Knüpfspitze hat einige technische Besonderheiten und bietet viele reizvolle Möglichkeiten der Gestaltung vom kleinen Schmuckmotiv über Wand- und Fensterbilder bis zu dreidimensionalen Objekten. Es gibt interessante Angebote für Anfänger wie für fortgeschrittene.Wer Material und Werkzeug hat, bringe es bitte mit. Benötigt werden Knüpfplatte (auch flaches Klöppelkissen), Garn, Schere, Maßband, Stecknadeln, 1 Stopf- und 1 Häkelnadel. Es kann auch alles ausgeliehen werden.
Teilnehmerzahl für den Kurs: 6 - 8, Anmeldung erwünscht
Dauer: ca. 4 Std.
Teilnahmegebühr: 18,00 Euro zuzüglich Material und Arbeitsblätter
Uhrzeit: 11.00 - 14.00 Uhr
Der Kurs findet am Stand statt! (Vogtlandmuseum) Herstellung einer Maschinen-Spitze - selbst gemacht
Kursleiter: Herr Lammer
Sie erhalten einen multimedialen Überblick über die Technologie zur Herstellung von Maschinenspitzen.
Anschließend werden die einzelnen Stationen in einem Rundgang durch unsere Werkstätten gezeigt.
Den Hauptteil bildet das Herstellen einer Maschinenstickerei an einem Stickautomaten, anschließendes Entfernen des wasserlöslichen Stickbodens und Trockenbügeln.
Teilnehmerzahl für den Kurs: 10, Anmeldung notwendig!
Dauer: ca. 2 Std.
Teilnahmegebühr: 22,00 Euro
Uhrzeit: 10.00 - 12.00 Uhr
Der Kurs findet den den Räumen der Fördergesellschaft für berufliche Bildung, Dobenaustraße 80, statt. Experimente mit Spitze
Kursleiterin: Ellen Hochel
Drucken, Schablonieren, Gestalten mit Spitze auf Stoff und Papier. Interesse, Neugier und Lust am Experiment sind die einzigen Voraussetzungen, die mitgebracht werden sollten.
Teilnehmerzahl: max. 8 Teilnehmer
Dauer: 3 Stunden
Teilnahmegebühr : 22,00 Euro, Materialkosten ca. 5,00 Euro
Uhrzeit: 10.00 - 13.00 Uhr
Der Workshop findet in Frau Hochels Atelier am Johanniskirchplatz 2,
in unmittelbarer Nähe zum Malzhaus statt. Schmuckstück aus Edelstahldraht - geklöppelt
Kursleiterin: Birgit Härtel
Im Kurs können Sie anfangen ein Schmuckstück aus Edelstahldraht zu klöppeln. Für 2 Teilnehmerinnen sind Klöppelkissen, Ständer und Klöppel am Stand zur Ausleihe vorhanden. Weitere Teilnehmer werden gebeten ihr eigenes Rund- oder Flachkissen, sowie 8 Paar Klöppel, Häkelnadel, Schere und Stecknadeln mitzubringen.
Teilnehmerzahl: max. 4 Teilnehmer. Anmeldung erwünscht!
Dauer: 4 Stunden,
morgens 11.00 - 13.00 Uhr,
nachmittags 13.30 - 15.30 Uhr
Teilnahmegebühr: 15,00 Euro pro Person, plus Material
Der Kurs findet am Stand statt! (Spitzenmuseum) Ajourstickerei / Dresdner Spitze
Kursleiterin: Renate Vogelsang
Sie arbeiten eine Arbeitsprobe in Ajourstickerei und/oder
Dresdner Spitze.
Teilnehmerzahl: max. 6 Teilnehmer
Dauer: ca. 2 Stunden
Teilnahmegebühr: 20,00 Euro inklusive Material
Uhrzeit:
Kurs 1 von 11.00 - 13.00 Uhr
Kurs 2 von 14.00 - 16.00 Uhr
Die Kurse finden am Stand statt! (Spitzenmuseum) Filet/Netzen
Kursleiterin: Hedwig Schnepf
Netze kennen Sie vom Fischen oder auch Jagen. Die Herstellung von feinen auch bestickbaren Netzen erfolgt in der gleichen Technik. Im Kurs erlernen Sie den Knoten und die Grundbegriffe des Netzens. Sie erlernen wie ein rechteckiger Grund geknotet wird, der sich für die Filet- oder Netzstickerei eignet. Ebenso werden die Anfänge des Rundfilets gelehrt.
Teilnehmerzahl: max. 8 Personen
Dauer: ca. 2 Stunden
Teilnahmegebühr: 18,00 Euro Material kann bei der Kursleiterin erworben werden
Uhrzeit: 11.00 - 13.00 Uhr (Rathaus vorauss. Zimmer 154) Nadelbinden
Kursleiter: Bernhard Dankbar
Nadelbinden, Nalbinding, Schlingentechnik oder Schlingennähtechnik ist eine alte Handarbeitstechnik, die bei uns relativ unbekannt ist. Die uralte Technik des Nadelbindens, deren Ergebnisse auf den ersten Blick wie gestrickt oder gehäkelt aussehen, ist auf den zweiten Blick erst interessant und variantenreicher. Schon seit der Bronzezeit sind in Nordeuropa Nadelbinde-Funde bekannt, so zum Beispiel ein dekorativer, fein genadelter Einsatz für ein gewebtes Kleidungsstück oder auch wikingerzeitliche Socken. Später waren es auch Handschuhe, die zu besonderen Anlässen reich bestickt waren. Die relativ "neue" Technik des Strickens wurde im Mittelalter aus dem arabischen Raum bei uns eingeführt. Stricken galt als effektiver und verdrängte die alte Technik in den Norden, wo sie teilweise noch heute in der Tradition erhalten geblieben ist. Als Arbeitsgerät diente eine einfache flache Holz- oder Knochennadel mit Öhr. Neugierig geworden? In diesem Kurs können Sie die Technik des Nadelbindens erlernen und die ersten Schritte machen zu einem Paar warmen Wintersocken, Pulswärmern, Handytäschchen oder einer eleganten Mütze nach uraltem Vorbild!
Teilnehmerzahl: max. 10 Personen
Dauer: 4 Stunden
Teilnahmegebühr: 25,00 Euro pro Person (incl. Verbrauchsmaterial und einem bebilderten Anleitungsheft). Übungsnadeln werden vom Kursleiter gestellt und können ggf. im Kurs erworben werden).
Uhrzeit: 12.30 - 16.30 Uhr (Rathaus, Großer Ratssaal) Occhikarree und geteilte Ringe
Kursleiterin: Adelheid Dangela
Anhand einer Borte, die um ein Osterei oder als Lesezeichen gearbeitet werden kann, üben wir sowohl Occhikarree als auch die geteilten Ringe. Vorkenntnisse sind erforderlich.
Dauer: ca. 2 Stunden
Teilnahmegebühr: 18,00 Euro inklusive Unterlagen
Uhrzeit: 13.30 - 15.30 Uhr
Der Kurs findet am Stand statt! (Hotel am Theater, Dormero)

Weitere Veranstaltungen

Freitag, 8. März 2013
18.00 Uhr
- Ausstellungseröffnung "Spitzengeschichten"
  Atelier Ellen Hochel, Johanniskirchplatz 2, 08523 Plauen
19.30 Uhr
- Ausstellungseröffnung "100 Jahre Margaretenspitze"
  Vogtlandmuseum, Nobelstraße 9 - 13, 08523 Plauen

Samstag, 9. März 2013
09.30 Uhr
- Ausstellungseröffnung
  Rathaus, Ratssaal, Unterer Graben 1, 08523 Plauen
15.00 Uhr
- Öffentlicher Vortrag: "Plauener Spitze - Tradition und Innovation"
  Referentin: Kathrin Färber, Beate Schad
  Vogtlandmuseum, Nobelstraße 9 - 13, 08523 Plauen
(Angaben ohne Gewähr / Änderungen vorbehalten)












Seitenfunktionen

Metanavigation