Hauptnavigation Sprachumschalter Suche Navigation Inhaltsbereich Metanavigation

Hauptmenü

Sprachumschalter

Sprache wechseln

Suche

Spitzenfest Chronik

Chronik des Plauener Spitzenfestes

Am 17. September 1955 beginnt mit der Eröffnung des 1. Spitzenfestes durch Oberbürgermeister Friedrich Sieber die Geschichte des größten Plauener Stadtfestes. In der folgenden kleinen Chronik werden die Höhepunkte der einzelnen Veranstaltungen stichpunktartig beschrieben und zum jeweiligen Jahr das Spitzenfest-Abzeichen abgebildet.

Spitzenfest-Abzeichen 1955

1955
Eine Woche wurde bei rund 40 Veranstaltungen zum 1. Spitzenfest gefeiert.
Das Fest fand im heutigen Parktheatergelände statt.
Es gab einen historischen Festumzug durch Plauens Innenstadt.

Spitzenfest-Abzeichen 1956

1956
Das 2. Spitzenfest wird, wie im Vorjahr mit Turmblasen und Festumzug eröffnet.
Auf der Festwiese hatten die Besucher in diesem Jahr mit einigem Schlamm zu kämpfen.
Das Programm wurde durch zahlreiche Sportveranstaltungen bereichert.

Spitzenfest-Abzeichen 1957

1957
Es beginnt der Bau einer Bühne und die ersten Kioske werden aufgestellt.
Die Festwiese wird planiert, mit Schlacke belegt und vergrößert sich bis zum Tennerateich.
Erstmals gab es Freilichtveranstaltungen.

Spitzenfest-Abzeichen 1958

1958
Anlässlich des Spitzenfestes fand die Ziehung der Lottozahlen statt. Mit Hilfe der SDAG Wismut konnte ein großes Brillantfeuerwerk organisiert werden. Der Schiller-Gedenkstein wurde im Stadtpark aufgestellt und die Goldfischgrotte im Parkgelände wieder hergerichtet.

Spitzenfest-Abzeichen 1959

1959
Das Spitzenfest bekommt eine Tombola. Die Preise dazu kommen als Spenden von Plauener Betrieben. Der Erlös der Tombola war wichtig für die Finanzierung der Künstler und Sportevents. Es fand ein Fußballkampf „Schminke gegen Tinte“ statt. Das Plauener Stadttheater trat gegen die Freie Presse an.

1960
In diesem Jahr wurden die Arbeiterfestspiele in Plauen ausgetragen, deshalb fand kein Spitzenfest statt.

1961 bis 1963
Das Parktheater wurde mit Leistungen des Nationalen Aufbauwerkes als repräsentative Festspielstätte in Plauen errichtet.
Aus diesem Grund wurde in drei aufeinander folgenden Jahren kein Spitzenfest ausgerichtet.

Spitzenfest-Abzeichen 1964

1964
Das 6. Plauener Spitzenfest feierte man im neuen Parktheater mit Spitzenfesttombola.
Werner Reichel, Direktor der Musikschule, schrieb eine Festfanfare im NAW fürs Spitzenfest.

Spitzenfest-Abzeichen 1965

1965
Der Gute-Nacht-Gruß des Sandmännchens in den Wohngebieten wird ins Festprogramm aufgenommen. Mit dem historische Triebwagen Nr. 21 wurden Sonderfahrten anlässlich des Spitzenfestes durchgeführt. Das Plauener Arbeiter-Variete präsentiert „Plauener Spitzen“.

Spitzenfest-Abzeichen 1966

1966
Eine neue Spitzenfest-Fahne flattert am Mast.
Es gab eine Veranstaltung „Euch zuliebe“ als Ehrung für verdiente Bürger der Stadt.

Spitzenfest-Abzeichen 1967

1967
Es wurde ein Rekord von 230.000 Besuchern erreicht.
Sowjetische Staatsflaggen und Plauener Stadtflaggen flogen anlässlich 50 Jahre Roter Oktober mit Böllerschüssen in die Luft.
GST-Funker senden vom Parktheater.

Spitzenfest-Abzeichen 1968

1968
Zum 10. Spitzenfest wird die vollendete Parkbühne mit Garderobengebäude eingeweiht.
Die Jahre zuvor dienten Armeezelte als Garderoben.
Plauen bekommt zum Fest die Ernst- Moritz-Arndt-Medaille, die höchste Auszeichnung der Nationalen Front überreicht.

1969
Es gab wiederum eine Unterbrechung wegen der stattfindenden Arbeiterfestspiele.

Spitzenfest-Abzeichen 1970

1970
Das Pionierblasorchester Cheb nahm am Eröffnungsumzug teil.
Herr W. Reichel schrieb eine neue Fanfare fürs Spitzenfest.

Spitzenfest-Abzeichen 1971

1971
Erstmals gestalteten die Betriebe Plauener Gardine, Plauener Spitze und Plauener Damenkonfektion das Programm mit.
Heinz Quermanns Talenteschau fand große Zustimmung.

Spitzenfest-Abzeichen 1972

1972
In der Tombola steht ein „Trabant“ als Hauptgewinn bereit.
Es wurden 117.000 Lose verkauft.
Im Stadion fand ein internationales Wasserballturnier um den Pokal des Oberbürgermeisters statt.

Spitzenfest-Abzeichen 1973

1973
Das Fest steht ganz im Zeichen der X. Weltfestspiele in Berlin.
Auf der Bühne traten Stars wie Thomas Lück, Andreas Holm, Aurora Lacasa und Ingrid Raack auf.
Es wurde die erste Spitzenfestrallye veranstaltet.

Spitzenfest-Abzeichen 1974_1

1974
Man feierte gleichzeitig das 15. Spitzenfest, das 750 jährige Stadtjubiläum und den 25. Jahrestag der DDR. Das Festgelände bekommt neue Verkaufsbungalows und überdachte Freiflächen.
Im Festumzug wurde die Stadtgeschichte gezeigt.
Die Umzüge sollen danach nur noch alle 5 Jahre stattfinden.

Spitzenfest-Abzeichen 1974_2

1974 gab es auch zwei verschiedene Spitzenfest-Abzeichen.

Spitzenfest-Abzeichen 1975

1975
Ensembles der Stadt gestalteten ein Programm zum 30. Jahrestag der Befreiung.
Stargäste wie Manfred Krug und Armin Müller-Stahl bereicherten die Abende.
Auch das Orchester Fips Fleischer und der tschechische Musikstar Pavel Novak traten auf.

Spitzenfest-Abzeichen 1976

1976
In fünf Monaten halfen 20.000 Bürger im Mach-mit-Wettbewerb ihr Heimatfest vorzubereiten.
Der Stargast war Oscar-Preisträger Vaclav Neckar aus Prag.
Weitere Höhepunkte im Programm das Volkskunstensemble „Sluk“ aus der CSSR und das Tanzensemble der DDR.

Spitzenfest-Abzeichen 1977

1977
Das Fest steht im Zeichen 60. Jahrestag der Oktoberrevolution.
Internationale Solisten wie der Amerikaner James W. Pulley, der Bulgare Bisser Kirow oder Stars wie Fred Frohberg, die Vier Brummers und Lutz Jahoda traten auf. Eine Ausstellung über Aš wird im Foyer des Rathauses gezeigt.

Spitzenfest-Abzeichen 1978

1978
Die Programme finden Bezug zum 160. Geburtstag von Karl Marx und dem 30. Geburtstag der Pionierorganisation.
Joan Orleans (USA), Fred Bertelmann der lachende Vagabund, Ruby Manila (Phillipinen), Sabine Bruhns und Achim Menzel zeigten ihr Können.

Spitzenfest-Abzeichen 1979

1979
Am Festumzug zum 20. Spitzenfest nahmen 2.000 Mitwirkende teil.
Vorbildliche Wettbewerbskollektive und Hausgemeinschaften bekamen Auszeichnungen zu Ehren des 30. Jahrestag der Republik.
Star im Volksmusikprogramm war Eberhard Hertel.

Spitzenfest-Abzeichen 1980

1980
Der Schriftsteller Dieter Noll signiert im Parktheater seine Bücher.
Oberst Komarow und seine Frau sind wieder Gäste zum Fest.
Im Foyer des Rathauses gibt es eine Ausstellung 35 Jahre Entwicklung Partnerstadt Aš.

Spitzenfest-Abzeichen 1981

1981
Von knapp 100 Veranstaltungen werden fast die Hälfte von Volkskunstgruppen gestaltet.
Im Vogtlandstadion wird die XVII. Kreis-Kinder-und Jugendspartakiade und das X. Kreislehrlingssportfest ausgetragen.

Spitzenfest-Abzeichen 1982

1982
Es findet ein Programm des Bezirkes zu den 19. Arbeiterfestspielen im Parktheater statt.
Steyr - die Partnerstadt aus Österreich stellt sich im Foyer des Rathauses vor.
Im Theater der Stadt gab es eine Festveranstaltung zum 75. Jahrestag der Feuerwehr.

Spitzenfest-Abzeichen 1983

1983
Ein Höhepunkt war das Pressefestprogramm während des Spitzenfestes.
30.000 Plauener gestalteten im Mach-mit-Wettbewerb die Außenanlagen und neue Parkplätze an der Syrastrasse.
Es wurden die 10. Spitzenfestmeisterschaften im Luftgewehrschießen ausgetragen.

Spitzenfest-Abzeichen 1984

1984
Unter dem Motto 35 Jahre DDR wurden im Fahnenblock des Festzuges alle bisherigen Spitzenfestabzeichen gezeigt. Im Vogtlandmuseum gab es eine Sonderausstellung „Plastiken“ von Dr. Rolf Magerkord und Johannes Schulze. Die alte Esterbrücke wurde nach der Rekonstruktion als Fußgängerbrücke übergeben. In der Innenstadt gab es den 1. Historischen Markt.

Spitzenfest-Abzeichen 1985

1985
Im Programm wurde der Zerstörung Plauens vor 40 Jahren gedacht.
Beim Spitzenfest-Preisausschreiben des VPKA Plauens und der Staatlichen Versicherung der Kreisdirektion Plauen sowie der AG „Sicherheit im Straßenverkehr“ vom Rat der Stadt konnten 1.500 Mark gewonnen werden.

Spitzenfest-Abzeichen 1986

1986
Es gab eine Sonderausstellung „Neuentwicklungen von Spitzen und Stickereien“ in der Musealen Abteilung Plauener Spitze am Altmarkt.

Spitzenfest-Abzeichen 1987

1987
Das 28. Spitzenfest und Tage der Volklore fanden im Parktheater statt.
Eine Sonderausstellung über Spinnerei, Weberei und Stickerei zeigte die Arbeit und Lebensweise von Plauener Textilproduzenten.

Spitzenfest-Abzeichen 1988

1988
Die Museale Abteilung Plauener Spitze im Erdgeschoss des alten Rathauses stellte ausgewählte Spitzen und Stickereierzeugnisse der 80er Jahre vor.

Spitzenfest-Abzeichen 1989

1989
Es wurden 30 Jahre Spitzenfest und der 40. Jahrestag gefeiert.
Die Museen zeigten Spitzen und Stickereien, 40 Jahre Entwicklung DDR und eine Ausstellung über die Sicherung und Pflege des kulturellen Erbes der Stadt Plauen.

Spitzenfest-Abzeichen 1990

1990
Letztmalig fand das Spitzenfest eine ganze Woche im Parktheater statt.

Spitzenfest-Abzeichen 1991

1991
Von diesem Jahr an feierte man das Fest über 3 Tage im Gelände des Parktheaters.

Spitzenfest-Abzeichen 1992

1992
Das Fest fand vom 19. Juni bis zum 21. Juni statt.

Spitzenfest-Abzeichen 1993

1993
Ein Altstadtfest kombiniert mit Veranstaltungen im Festgelände an einem gemeinsamen Wochenende sollte auch die Innenstadt beleben.
Im Parktheater traten Roger Chapman und Roberto Blanko auf.

Spitzenfest-Abzeichen 1994

1994
Es fand das gleiche Konzept Anwendung wie im Vorjahr.
Altstadt und Parktheater waren wieder Orte des Festgeschehens.
Pop-Stars wie Kim Wilde und Bob Geldof fanden in Plauen zahlreiche Fans.

Spitzenfest-Abzeichen 1995

1995
Das Spitzenfest wurde 3 Tage lang im Parkgelände abgehalten.
Mit im Programm waren Costa Cordalis sowie die Pop-Gruppe „The Hooters“.

Spitzenfest-Abzeichen 1996

1996
Wahl der 1. Spitzenprinzessin Katja Balzer.
Ein Altstadtfest mit Historischem Markt kombiniert mit dem Fest im Parktheater begeisterte wieder alle Besucher.

Spitzenfest-Abzeichen 1997

1997
Wiederwahl von Katja Balzer zur 2. Spitzenprinzessin.
Das Spitzenfest wurde von jetzt an im Stadtzentrum gefeiert.
Es stand je eine Bühne am Altmarkt und am Tunnel.
Am Theaterplatz gab es ein Beach-Volleyballturnier und ein Squashturnier.

Spitzenfest-Abzeichen 1998

1998
Gründung des Vereins Plauener Spitzenfest e.V., welcher aus Gewerbetreibenden, Institutionen und Bürgern besteht und sich für die Pflege kulturellen und historischen Brauchtums einsetzt.

Spitzenfest-Abzeichen 1999

1999
Wahl der 3. Spitzenprinzessin Nadien Riedel.
Das 40. Spitzenfest, 3 Tage - feiern pur. 3 Bühnen, am Altmarkt, am Theaterplatz und auf der Bahnhofstraße.

Spitzenfest-Abzeichen 2000

2000
Drei Tage Trubel in der Innenstadt, wieder mit 3 Bühnen.
Es war erstmals freier Eintritt!
Die Marktschreier hatten ihre Stände auf der Bahnhofstraße aufgebaut.
Einen historischen Markt gab es in der alten Feuerwache zu bestaunen.

Spitzenfest-Abzeichen 2001

2001
Wiederwahl von Nadien Riedel zur 4. Spitzenprinzessin.
Das Spitzenfest wird im Parktheater feierlich eröffnet.
Anschließend wurde die Premiere des Openair-Spektakels AIDA aufgeführt.
Es gab erstmals zum Spitzenfest einen verkaufsoffenen Sonntag!

Spitzenfest-Abzeichen 2002

2002
Die Events auf den Bühnen am Theaterplatz und am Altmarkt sorgten für Stimmung.
Die Gaststätte „Manana“ lud zum Straßenfest mit lateinamerikanischer Musik ein.

Spitzenfest-Abzeichen 2003

2003
Wieder gab es Bühnen auf dem Altmarkt, auf dem Theaterplatz und in der Dobenaustraße.
Die Marktstraße lud alle kleinen Besucher zum großen Kinderfest ein.

Spitzenfest-Abzeichen 2004

2004
Wahl der 5. Spitzenprinzessin Yamina Hadji.
Ein großes Rahmenprogramm wurde für die Besucher in der Innenstadt organisiert.
Dazu gab es noch ein Klostermarktspektakel und den Handwerkermarkt im Rathauslichthof.
Das Feuerwerk wurde anlässlich des 45. Jubiläums in 64m Höhe vom Rathausturm gezündet.

Spitzenfest-Abzeichen 2005

2005
Neben großen Shows in der Innenstadt war der Höhepunkt die Sommernacht der Filmmusik im Parktheater.
Der Theaterplatz war ein großer Orientalischer Basar wie aus 1001 Nacht.
Im Spitzenfestmuseum findet erstmals eine Tauschbörse für Spitzenfest-Abzeichen statt.

Spitzenfest-Abzeichen 2006

2006
Auf der Spitzenfest-Hauptbühne gaben am Freitagabend die Lords ein Konzert und am Sonntagabend sorgte der Beat Club Leipzig für Stimmung.
Weiterhin gab es einen Handwerker- und einen Römermarkt, ein Kinder- und ein Sol de Manana-Fest u.v.a. mehr.

Spitzenfest-Abzeichen 2007

2007
Wahl der 6. Spitzenprinzessin Sophie Gürtler.
Tausende Plauener und ebenso viele Gäste aus Nah und Fern strömten zum 48. Spitzenfest in die Stadt.
In diesem Jahr geriet das Publikum bei den Auftritten der Rubettes, Tobias Regners, Wolfgang Zieglers, den Gebrüdern Blattschuss und vielen anderen Künstlern außer Rand und Band.

Spitzenfest-Abzeichen 2008

2008
Bereits zum 49. Mal beging die „Stadt der Spitze“ ihr Spitzenfest.
Drei Tage lang, vom 13. - 15. Juni, verwandelte sich die Innenstadt in ein riesiges Festgelände.

Spitzenfest-Abzeichen 2009

2009
Mit einem Jubiläum beging die „Stadt der Spitze“ in diesem Jahr ihr größtes Stadtfest - das 50. Plauener Spitzenfest!
In diesem Jahr wurde nicht nur am Wochenende gefeiert, sondern vom 05. bis zum 14. Juni, über eine ganze Woche lang.

Spitzenfest-Abzeichen 2010
2010
Wahl der 7. Spitzenprinzessin Maria Nenner.
Das 51. Plauener Spitzenfest hat auch in diesem Jahr tausende Plauener, Vogtländer und zahlreiche Gäste in die Spitzenstadt gelockt. Höhepunkte waren die Auftritte von Purple Schulz, Guildo Horn und Peter Schilling.

Spitzenfest-Abzeichen 2011

2011
Am Festwochenende vom 03. - 05. Juni 2011 verwandelte sich die Innenstadt wieder in ein ein riesiges Festgelände.
Auch in diesem Jahr feierte die „Stadt der Spitze“ traditionsgemäß ihr größtes Stadtfest - das 52. Plauener Spitzenfest!

Spitzenfest-Abzeichen 2012

2012
Vom 08. - 10. Juni 2012 verwandelte sich die Innenstadt wieder in ein ein riesiges Festgelände. Höhepunkte des 53. Plauener Spitzenfestes waren u. a. die Pink Show und der Auftritt von Sailor.

Spitzenfest-Abzeichen 2013

2013
Höhepunkte des 54. Plauener Spitzenfest waren die Wahl der 8. Spitzenprinzessin - Rika Maetzig, sowie ein Konzert der Ostrock-Kultband City am Samstagabend und am Sonntagabend das Queen Klassik by MerQury & The Berlin Symphony Ensemble.

Spitzenfest-Abzeichen 2014
2014
Mit der großen Spitzenfestgala, dem 1. Textilen Kunstmarkt, dem 1. Kreativwettbewerb "Spitzenklamotten", der beliebeten Schlemmermeile, dem 2. Kinderflohmarkt und vielen weiteren Events, gab es für jeden Besucher das richtige Angebot zum
55. Plauener Spitzenfest.

Spitzenfest-Abzeichen 2015
2015
Spitzenfestabzeichen zum
56. Plauener Spitzenfest.
Entwurf:
Petra Pechmann, Dresden, für die Firma Modespitze Plauen GmbH

Spitzenfest-Abzeichen 2016
2016
Spitzenfestabzeichen zum
57. Plauener Spitzenfest.
Entwurf:
Nicole Groß, Otto Dotzauer KG, Reumtengrün



Vorschau auf das
58. Plauener Spitzenfest

Seitenfunktionen

Metanavigation



Newsletter der
Tourist-Information



Buchungsformular für
    Stadtführungen

Buchungsformular für
    Stadtführungen
    "Im Blickwinkel junger Augen"

Vertragsbedingungen für
    Stadtführungen

Tourist-Information Plauen
Kontakt
Telefonnummer
0 37 41 / 2 91 - 10 27
Faxnummer
0 37 41 / 2 91 - 3 10 28
Internetadresse
Internet
Besucheranschrift

Unterer Graben 1
08523 Plauen

Öffnungszeiten
Mai bis
September
Mo - Fr
10.00 - 18.00 Uhr
Samstag
10.00 - 13.00 Uhr
Oktober
bis April
Mo - Fr
10.00 - 17.00 Uhr
Samstag
10.00 - 13.00 Uhr
Postanschrift

Postfach: 10 02 77
08506 Plauen

Sonderöffnungszeit am verkaufsoffenen Sonntag

  • 08.12.2016: 13.00 bis 17.00 Uhr

Kartenausschnitt
zum Kartenausschnitt Zum Stadtplan