Inhalt

Erschließung Industrie- und Gewerbegebiet Plauen – Oberlosa Teil 1

Mit der Erweiterung des Industriegebietes Plauen – Oberlosa, unmittelbar an der Autobahnabfahrt Plauen – Süd, schafft die Stadt die Grundlage für weiteres wirtschaftliches Wachstum. Die Maßnahmen beginnen in diesen Tagen mit dem Ausbau der B 92, um die Zufahrt zum zukünftigen Industriegebiet zu schaffen. Über den Baufortschritt werden wir weiterhin informieren.

Was ist geplant

Die Erschließungsmaßnahmen beginnen Ende Juni mit dem Abtragen des Mutterbodens im Bereich der neuen Einmündung an der B 92 und auf der gegenüberliegenden Straßenseite im Bereich der geplanten Regenrückhalteanlagen. Das Landesamt für Archäologie Dresden vermutet im Umfeld eine vorgeschichtliche Siedlungslandschaft und begleitet daher die Arbeiten.

  • Der Ausbau der Kreuzung zum künftigen Industrie- und Gewerbegebiet erfolgt unter Vollsperrung ab dem 2. August 2021
  • Hinweis: die Baufahrzeuge müssen nicht den Weg durch den Ort nehmen
  • Kreuzung B 92/Kulmgasse und Oberlosaer Weg wird nicht abgebunden, Varianten zur künftigen Verbindung zwischen Ober- und Unterlosa werden weiter untersucht
  • einseitig müssen einige Bäume gefällt werden – aber rund ums neue Areal werden nach Abschluss der Arbeiten neue gepflanzt + es gibt weitere Ausgleichspflanzungen im Stadtgebiet
  • es folgen
    • die allgemeine Baustelleneinrichtung,
    • die Herstellung des neuen Knotenpunktes einschließlich Neuverlegung der Notüberlaufleitung des Regenrückhaltebeckens der A 72 sowie
    • der Umbau der Zufahrt zu diesen Becken
    • Verlegung Trink- und Abwasser- und Stromleitungen
    • Geländeregulierung

Beteiligte: Stadt Plauen als Hauptbauträger, Zweckverband Wasser und Abwasser Vogtland sowie Verteilnetz Plauen GmbH

Viermonatige Vollsperrung der B 92

  • Voraussichtlich ab Anfang August bis zum Ende November 2021
  • Sperrung ist notwendig, da ein einseitiger Bau die Baumaßnahme verlängern würde.

Umleitung:

  • Aus Richtung Adorf kommend über die S 311 in Richtung Weischlitz/Autobahnabfahrt Plauen Süd und dann weiter auf der B 173 in Richtung Plauen.
  • Ab der Südinsel ist die Weiterfahrt in Richtung Oberlosa oder Plauen Zentrum möglich. Die Ampelschaltung an der Südinsel wird den Gegebenheiten angepasst.
  • Die Umleitung in Gegenrichtung erfolgt über die gleiche Strecke.
Bild vergrößern: Umleitung für Sperrung der B92
Umleitung für Sperrung der B92

Zeitplan

  • geplanter Baubeginn: Ende Juni 2021

Kosten und Förderung

Geplant sind 15 Millionen Euro Gesamtkosten für die Erschließung.  Förderung: 11 Millionen Euro.
Fördertöpfe: Gemeinschaftsaufgabe „Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur“, mitfinanziert durch Steuermittel auf der Grundlage des vom Deutschen Bundestages beschlossenen Haushaltes sowie durch Steuermittel auf der Grundlage des vom Sächsischen Landtag beschlossenen Haushaltes