Inhalt

Tourenvorschläge

Wir haben verschiedene Vorschläge für Tagesausflüge ab Plauen zusammengestellt. Wir sind Ihnen gerne bei der Planung Ihres Aufenthaltes behilflich und vermitteln Ihnen Vogtlandreiseführer.

Bäderkultur von Bad Elster über Bad Brambach nach Franzensbad (CZ)

Diese Tour führt Sie zunächst nach Bad Elster, einem der ältesten deutschen Moorheilbäder und eines der traditionsreichsten sächsischen Staatsbäder. Sehenswert in der Kultur- und Festspielstadt sind das historische Albert Bad, das berühmte König Albert Theater, das Sächsische Bademuseum und die KunstWandelhalle mit der Moritzquelle, die Marienquelle als wunderschöner Brunnentempel, die drei Musikpavillons sowie die historischen Parkanlagen. Das schwerelose Schweben in der Soletherme und die zehn mineralischen Quellen runden einen gesunden und erholsamen Aufenthalt ab.

Weiter geht es nach Bad Brambach, der südlichsten Gemeinde Sachsens. Hier befindet sich die Wettinquelle, die stärkste Radonquelle der Welt. Spazieren Sie durch den 16 Hektar großen historischen und unter Denkmalschutz stehenden Kurpark bevor es weiter ins tschechische Franzensbad (Františkovy Lázně) geht. Restaurierte historische Kurhäuser, das denkmalgeschützte Kurzentrum, ausgedehnte Parks sowie zahlreiche kulturelle Veranstaltungen laden zu einem entspannten Besuch ein. Hier weilten einst berühmte Gäste, wie Johann Wolfgang von Goethe, Johann Strauss oder Ludwig van Beethoven.

Schloss Voigtsberg, Perlmutter und Musikinstrumentenbau

Entdecken Sie die mittelalterliche Kernburg des Schloss Voigtsbergs, welches das Teppichmuseum mit dessen über 130-jähriger Tradition, das Mineraliengewölbe mit 400 Mineralien des sächsischen Vogtlandes sowie das Ilusorium beherbergt. Weiter geht es zur Miniaturschauanlage »Klein Vogtland« in Adorf, wo Sie die über 90 einzigartigen Bauwerke des Vogtlandes kennen lernen. Die einmalige Sammlung im Perlmutter- und Heimatmuseum Adorf gibt einen interessanten Einblick über die Flussperlmuschel, die vogtländische Perlenfischerei und die Adorfer Perlmutterwarenherstellung. 

In Markneukirchen, im sogenannten „Musikwinkel“ bestaunen Sie im Musikinstrumenten-museum Kuriositäten und Einzelstücke des über 350 Jahre alten Instrumentenbaus, 3.200 Musikinstrumente, Rieseninstrumente und Miniaturen.

Weltgrößte Ziegelsteinbrücken und das Vogtländische Meer

Die 68 Meter hohe Elstertalbrücke überspannt das Tal der Weißen Elster bei Jocketa und ist die zweitgrößte Ziegelsteinbrücke der Welt. Weiter geht es zur Talsperre Pöhl – dem Vogtländischen Meer. Bei einer Rundfahrt mit dem Schiff erfahren Sie Wissenswertes zur Talsperre und dem versunkenen Dorf Pöhl. Genießen Sie die Aussicht auf die schöne Mittelgebirgslandschaft und die kleinen Dörfchen, bevor es im Anschluss zur Göltzschtalbrücke, dem Wahrzeichen des Vogtlandes geht. Die weltgrößte Ziegelsteinbrücke besteht aus über 26 Millionen Ziegeln sowie 96 Bögen und fasziniert Besucher genauso wie Einheimische.

Von den Reußen zum Zeulenrodaer Meer

Diese Tour führt Sie ins Thüringer Vogtland. Die Schloss- und Residenzstadt Greiz besticht mit einer einzigartigen Residenzarchitektur. Besuchen Sie Oberes und Unteres Schloss, das Sommerpalais und den im englischen Stil angelegten Greizer Park, bevor es weiter nach Weida, der Wiege des Vogtlandes geht. Die mächtige mittelalterliche Osterburg zu Weida ist eine der bedeutendsten Sehenswürdigkeiten der Urlaubsregion.

Im Anschluss spazieren Sie entlang des Panoramaweges direkt am Ufer der Talsperre Zeulenroda – ein  Naturerlebnis pur.

Vom Balkon des Vogtlands in die Stadt der Weltmeister und zur Deutschen Raumfahrtausstellung

Bei diesem Ausflug geht es in die höchstgelegene Stadt unserer Urlaubsregion – nach Schöneck, dem „Balkon des Vogtlands“. Von hier aus, hat man einen atemberaubenden Blick über die Mittelgebirgslandschaft. Aktivurlauber kommen in der Bike- und Skiwelt Schöneck und auf den zahlreichen Wanderwegen voll auf ihre Kosten.

Noch höher hinaus geht es auf den Aschberg (917 m ü. NN) in Klingenthal. Von hier aus hat man einen fantastischen Rundblick über die gesamte Region bis zum Böhmerwald und nach Leipzig. Im Tal Klingenthals befindet sich die Sparkasse Vogtland Arena, eine der modernsten Skisprung-Anlagen der Welt. Die Erlebnisbahn „WieLi“ bringt die Besucher wie die Skispringer zum Schanzenturm. Von der Aussichtsplattform und der Kapsel aus genießt man einen imposanten Panoramablick. Klingenthal ist Weltmeister- und Musikstadt. Im Musik- und im Harmonikamuseum tauchen Sie ein in die Faszination des Musikinstrumentenbaus.

In der Deutschen Raumfahrtausstellung in Morgenröthe-Rautenkranz, dem Geburtstort des ersten deutschen Kosmonauten Sigmund Jähn, sehen Sie die deutschlandweit einzigartige Ausstellung über die Raumfahrt und die Weltraumforschung.

Auf dem Kulturweg der Vögte

Der Kulturweg der Vögte lädt zu Entdeckungsreisen in das historische Vogtland ein. Kirchen, Burgen und Schlösser, Wehranlagen, Marktplätze und Stadtmauern künden von einer mittelalterlichen Glanzzeit, in der die Vögte von Weida, Plauen und Gera hier das Sagen hatten. Sie begründeten vor etwa 900 Jahren als Dienstleute des deutschen Kaisers das Vogtland. Diesen einstigen Landesherren und ihrem kulturellen Erbe zollt der Kulturweg als besonderes touristisches Highlight Tribut.

Tourismusverband Vogtland

Möchten Sie Inhalte von YouTube laden?

Kulturweg der Vögte

Auf den Spuren der Vögte geht dieser Film auf Entdeckungsreise und stellt herausragende Kirchen, Burgen und Schlösser vor.

Über die Hauptroute (213 km) entdecken Sie die wichtigsten Sehenswürdigkeiten von Greiz, Schleiz, Gera, Eger/Cheb, Plauen und Hof.

Greiz: Oberes Schloss - Wahrzeichen der Stadt, Unteres Schloss, Sommerpalais, Fürstlich Greizer Park, Stadtkirche St. Marien

Gera: St. Marienkirche mit berühmten Flügelaltar, Schloss Osterstein mit weithin sichtbaren Bergfried, Orangerie

Schleiz: Bergkirche – eine der schönsten Gotteshäuser Mitteldeutschlands

Hof: St. Lorenzkirche, St. Michaeliskirche , ehemaliges Franziskanerkloster und Klarissenkloster, Museum Bayerisches Vogtland

Eger/Cheb: Franziskanerkloster, Klarissenkloster, Dominikanerkirche, Burg, Bartholomäuskapelle, Stadtmuseum Eger

Plauen: St. Johanniskirche, Konventsgebäude, Alte Elsterbrücke, Nonnenturm, Schlossterrassen mit Rotem Turm, Vogtlandmuseum mit Raum der Vögte, Malzhaus, Altes Rathaus

Gern sind wir Ihnen bei der Planung Ihrer individuellen Tour auf dem Kulturweg der Vögte behilflich.