Inhalt

Tourentipps

Unsere Tourenvorschläge führen Sie von Plauen aus in den Ortsteil Jößnitz. Der staatlich anerkannte Erholungsort lädt zur aktiven Bewegung und zur Entschleunigung ein. Über das Naturschutzgebiet Großer Weidenteich wandert man ins Vogtländische Mühlenviertel und nach Leubnitz - Sachsens Dorf der Mühlen und Wege. Flussabwärts führt der Elsterradweg durch idyllische Natur in das sagenhafte Dorf Kürbitz und weiter zum Naherholungsgebiet Talsperre Pirk.

Wanderung zum staatlich anerkannten Erholungsort Jößnitz - J2

Vom Stadtzentrum aus gelangt man zunächst mit der Straßenbahnlinie 5 zur Endhaltestelle „Plamag“, dem Startpunkt des Wanderweges J2 nach Jößnitz. Von dort aus geht es entlang der Straße Tannenhof über den Stadtwald nach Jößnitz. Im Stadtwald lädt eine Schutzhütte zur Rast ein. Nach kurzer Zeit erreicht man den staatlich anerkannten Erholungsort Jößnitz.

Im Anschluss daran, bietet sich der historische Dorfspaziergang (2,8 km) durch das „Altdorf“, vorbei an Kirche, Umgebindehaus, Dorfplatz, Schloss und Schlosspark sowie der Intarsienstube, an.

Zurück nach Plauen geht es über den Wanderweg J2 oder mit der Vogtlandbahn.

J2 Wanderung zur Plauener Straßenbahn

Jößnitzer Rundwanderweg

Wanderung ins Vogtländische Mühlenviertel

Westlich vom Stadtteil Neundorf befindet sich das Naturschutzgebiet Großer Weidenteich, durch welches der Natura Trail führt.

Die Flora und Fauna entlang des Natura-Trails sind besonders artenreich. Entlang der Strecke begegnet man unterschiedlichen Lebensräumen mit vielfältigen Pflanzenarten.

Von dort aus gelangt man über den weiß-grün-weißen Wanderweg ins Vogtländische Mühlenviertel und nach Leubnitz – Sachsens Dorf der Mühlen und Wege.

Ganz nach dem Motto „Das Wandern ist des Müllers Lust“ geht es im Vogtländischen Mühlenviertel durch die typische Kuppenlandschaft mit dichten Wäldern und weiten Wiesen.

Rund um das Dorf Leubnitz befanden sich einst zahlreiche Wasser- und Windmühlen, die das Müllerhandwerk zu einer bedeutenden Zunft der Region machten. Der Dorfspaziergang beginnt am Schloss Leubnitz, führt am Parkteich vorbei, in die reizvolle Landschaft und zu den erhaltenen Mühlen Teichmühle, Papiermühle und Forstmühle. Hier begibt man sich auf den Spuren des Handwerks und kann in einer der Mühlen eine kleine Rast mit vogtländischen Spezialität einnehmen.

Wieder am frühklassizistischen Schloss Leubnitz angekommen, kann man sich dort die Natur- und Jagdausstellung oder eine Kunstausstellung in der Galerie im Kreuzgewölbe anschauen.

Natura Trail Großer Weidenteich

Dorfspaziergang Leubnitz - Mühlen und Wege

Auf dem Elsterradweg  nach Kürbitz – dem Sagenhaften Dorf

Der Elsterradweg verläuft in unmittelbarer Nähe der Alten Elsterbrücke. Von hier aus geht es durch die reizvolle Landschaft und immer am Fluss Weiße Elster entlang nach Straßberg. Nach wenigen Minuten erreicht man Kürbitz. Im Sagenhaften Dorf Kürbitz angekommen, erblickt man die Salvatorikirche und den ehemaligen Rittergutshof. In der Ortsmitte verbindet eine der ältesten Steinbogenbrücken Sachsens die beiden Ufer der Weißen Elster.


Elsterradweg

Tipp I ab Kürbitz: Weiter auf dem Elsterradweg zur Talsperre Pirk und nach Oelsnitz

Weiter geht es entlang des Elsterradweges nach Weischlitz und zur Autobahnbrücke Elstertal Pirk, eine der größten Steinbogenbrücken Europas, die für den Straßenverkehr errichtet wurde.

Im Anschluss daran erreicht man das Naherholungsgebiet Talsperre Pirk, wo ein Sprung ins kühle Nass und eine wohlverdiente Rast eingelegt werden können. Frisch gestärkt geht es weiter über den Elsterradweg nach Oelsnitz. Hoch oben auf dem Schlossberg thront das Schloss Voigtsberg mit seiner begehbaren Außenbastion mit wundervollem Blick über die vogtländische Landschaft. Ein Besuch der Kernburg, des Teppichmuseums und des Mineraliengewölbes machen diesen Ausflug perfekt, bevor es mit der Vogtlandbahn wieder zurück nach Plauen geht.

  • Markierung: schwarzes Fahrrad auf weiß-grün-weißem Grund
  • Länge von Kürbitz bis Oelsnitz: 15 km
  • Fahrtzeit: 1 Stunden
  • Einkehrmöglichkeiten: Judiths Brückenstüb`l

Tipp II ab Kürbitz: Mit dem Rad rund um Kürbitz

Vom Stadtzentrum aus gelangt man zunächst mit der Straßenbahnlinie 5 zur Endhaltestelle „Plamag“, dem Startpunkt des Wanderweges J2 nach Jößnitz. Von dort aus geht es entlang der Straße Tannenhof über den Stadtwald nach Jößnitz. Im Stadtwald lädt eine Schutzhütte zur Rast ein. Nach kurzer Zeit erreicht man den staatlich anerkannten Erholungsort Jößnitz.

Im Anschluss daran, bietet sich der historische Dorfspaziergang (2,8 km) durch das „Altdorf“, vorbei an Kirche, Umgebindehaus, Dorfplatz, Schloss und Schlosspark sowie der Intarsienstube, an.

Zurück nach Plauen geht es über den Wanderweg J2 oder mit der Vogtlandbahn.

Mit dem Rad ums Dorf - Kürbitz Kleine Tour

Mit dem Rad ums Dorf - Kürbitz

Zahlreiche weitere Vorschläge für Wanderungen, Radtouren, Nordic Walking-Strecken und Freizeitmöglichkeiten finden Sie unter Freizeit und Aktiv.