Inhalt
Datum: 03.11.2023

Die Fabrik der Fäden - innovativer LED-Lichtboden als Highlight

Wenn die Fabrik der Fäden am 12. November ihre Türen für die Öffentlichkeit öffnet, bietet sie den Besuchern viele innovative Ausstellungshighlights. Ein ganz besonderer Blickfang wird der LED-Lichtboden im Erdgeschoss sein. 64.000 einzelne Lichtpunkte verteilen sich dabei auf der 153 Quadratmeter großen Fläche. Der Fußboden soll sich bewegen – so die Idee des estnischen Architekturbüros KOKO. Umgesetzt werden konnte diese Vision durch den patentierten Pandomo-Boden. Die Technik des Lichtbodens wurde in Plauen von Denis Bronsert von der Bodenlicht-Design GmbH entwickelt. Durch die vielen LEDs, die je nach Bedarf unterschiedlich programmiert werden können, entsteht ein flexibles Ausstellungsstück für die Fabrik der Fäden. Die LEDs wurden unter dem gegossenen Estrichboden verlegt, welcher sehr strapazierfähig ist. Um den einzigartigen Effekt entstehen zu lassen, musste jeder LED-Punkt einzeln bearbeitet werden. Noch nirgendwo anders wurde diese LED-Bodentechnik in dieser Größe verbaut. 

Möglich wurde die Umsetzung nur durch die finanzielle Förderung aus dem Sondervermögen von Parteien und Massenorganisationen der DDR (PMO). Ab dem 12. November kann die interaktive Ausstellung zur Textilindustrie besucht werden. 

Alle Informationen zur Fabrik der Fäden gibt es unter www.fabrik-der-faeden.de

Bild vergrößern: Fabrik der Fäden  - LED-Boden
Fabrik der Fäden - LED-Boden


Kosten und Föderung

Die Gesamtbaukosten betragen aktuell 11.5 Mio Euro davon wurden bisher 6,2 Mio Euro Zuwendungen über das Programm Europäischer Fonds für Regionale Entwicklung (EFRE ISE) bewilligt.

Zusätzlich werden über das Bund-Länderprogramm „Städtebaulicher Denkmalschutz“ 770.000 Euro , die Hans-Leopold-Hartensteinstiftung in der Deutschen Stiftung Denkmalschutz 400.000 Euro, das Landesamt für Denkmalpflege des Freistaates Sachsen 30.258 Euro und über PMO (Vermögen der Parteien und der ihnen verbundenen Massenorganisatoren der ehemaligen DDR) 725.000 Euro zur Verfügung gestellt.

Weitere Finanzhilfen sind beantragt.