Hauptnavigation Sprachumschalter Suche Navigation Inhaltsbereich Metanavigation Plauen

Hauptmenü

Sprachumschalter

Sprache wechseln

Suche

Logo: Vogtland

Plauener Stadtnachrichten

10.06.2020

Änderungen bei den Blitzgeräten

Testphase semistationäres Blitzgerät abgelaufen

Für drei Monate hat die Stadt Plauen eine semistationäre Blitzanlage getestet. Ende Mai ist die Testphase abgelaufen. Das Gerät ist daher nicht mehr im Einsatz - und wird auch nicht angeschafft. Während der Testphase musste festgestellt werden, dass die Anlage im Stadtgebiet aufgrund der Topografie in der Stadt und der räumlichen Voraussetzungen nur bedingt einsatzfähig ist. Im Testzeitraum wurden mehr als 2000 Geschwindigkeitsüberschreitungen festgestellt.

Blitzgerät Oelsnitzer Straße

Die Vertragslaufzeit für das stationäre Blitzgerät an der Oelsnitzer Straße ist abgelaufen, daher wird die Säule demnächst von der Firma Jenoptik abgebaut. Unfallhäufungen zeichnen sich an dieser Örtlichkeit nicht mehr ab, zudem halten sich die Fahrzeugführer an die dort zulässige Höchstgeschwindigkeit. Sollten wieder vermehrt Geschwindigkeitsüberschreitungen beobachtet werden, wird die Stadt Plauen erneut Verkehrsüberwachungsmaßnahmen durchführen.

Die semistationäre Blitzanlage wurde ausgiebig getestet. Angeschafft wird sie aber nicht.

Die semistationäre Blitzanlage wurde ausgiebig getestet. Angeschafft wird sie aber nicht.

Hintergrund

Die von der Stadt Plauen veranlassten Verkehrsüberwachungsmaßnahmen sind vorrangig darauf ausgerichtet, die Anzahl der Verkehrsunfälle zu reduzieren und die Unfallfolgen zu mindern. Denn nach wie vor zählt überhöhte Geschwindigkeit zu den Hauptunfallursachen und führt immer wieder zu schweren Personenschäden mit teilweise tödlichem Ausgang.

"Wer sich an die Regeln hält, muss nichts befürchten", bestätigt Alexandra Wölfel, Fachgebietsleiterin der Bußgeldstelle. "Die stationäre und mobile Geschwindigkeitsüberwachung wird vorrangig an Unfallschwerpunkten, vor Kitas, Schulen, in verkehrsberuhigten Bereichen und an besonderen Gefahrenstellen durchgeführt, mitunter wird auch präventiv überwacht. Die Rotlichtüberwachungsanlage an der Böhlerstraße wurde wegen des dortigen Unfallschwerpunktes errichtet. Allein im Jahr 2019 wurden hier 794 Verstöße festgestellt."

Für die mobilen Geschwindigkeitsüberwachungen werden monatliche Einsatzpläne aufgestellt und veröffentlicht, die sicherstellen sollen, dass eine flächendeckende Kontrolle stattfindet. Die Verwaltung erreichen immer wieder und nicht wenige Hinweise aus der Bürgerschaft, die ebenfalls in die Einsatzpläne fließen.

Seitenfunktionen

Nadine Läster

Redaktion Plauener Stadtnachrichten

Corona: Kontakt zu den Fachbereichen/Telefonnummern über diesen Link

Kontakt
Telefonnummer
0 37 41 / 2 91 - 11 83
Faxnummer
0 37 41 / 2 91 - 3 11 83
Internetadresse
Internet
Besucheranschrift

Zimmer 108
Unterer Graben 1
08523 Plauen

Öffnungszeiten
Montag
09.00 - 13.00 Uhr
Dienstag
09.00 - 18.00 Uhr
Mittwoch
09.00 - 13.00 Uhr
Donnerstag
09.00 - 17.00 Uhr
Freitag
geschlossen
Samstag
geschlossen
Postanschrift

Postfach 10 02 77
08506 Plauen

Kartenausschnitt
zum Kartenausschnitt Zum Stadtplan

Metanavigation