Hauptnavigation Sprachumschalter Suche Navigation Inhaltsbereich Metanavigation Plauen

Hauptmenü

Sprachumschalter

Sprache wechseln

Suche

Logo: Vogtland

Plauener Stadtnachrichten

02.04.2020

Digitale Zukunft für Schulen: Gemeinsames Projekt zum Glasfaseranschluss mit den Stadtwerken Strom vereinbart

Plauen geht den Weg der Schul-Digitalisierung. Ein Zuwendungsbescheid über rund 2,8 Millionen Euro hatte die Stadt am 26. März erreicht. 19 kommunalen Schulen können somit in die digitale Zukunft geführt werden. Gearbeitet werden muss noch am Ausbau der Internetverbindung. Zwar können die Plauener Schulen auch jetzt schon im Internet arbeiten, die abrufbaren Datenmengen sind aber langfristig nicht ausreichend. Abhilfe ist nur durch einen Anschluss an das Glasfasernetz zu schaffen.

Derzeit verfügt jedoch keine der 19 Plauener Schulen über eine Glasfaseranbindung. Endgültig soll dieses Problem durch das 3. Breitbandausbauförderungsgesetz gelöst werden. Federführender Organisator hierfür ist das Landratsamt des Vogtlandkreises. Dieses hat für die Plauener Schulen die notwendigen Anträge zur Finanzierung dieser Leistung gestellt. Für einige Schulen der Stadt Plauen wird ein Glasfaseranschluss sogar kurzfristig möglich sein. Bei Schulen, bei denen die Distanz zwischen bereits vorliegendem Glasfaserkabel und Schulgebäude gering ist, erklären sich die Stadtwerke Strom Plauen bereit, diesen Anschluss bis in das jeweilige Schulgebäude selbst zu übernehmen.

Digitalkoordinator Nick Grimm, Bürgermeister Steffen Zenner und Stadtwerke-Strom-Geschäftsführer Peter Kober. Das Bild entstand vor den Ausgangsbeschränkungen. © Archiv | Stadtwerke Strom Plauen

Digitalkoordinator Nick Grimm, Bürgermeister Steffen Zenner und Stadtwerke-Strom-Geschäftsführer Peter Kober. Das Bild entstand vor den Ausgangsbeschränkungen. © Archiv | Stadtwerke Strom Plauen

Insgesamt werden acht Schulen schrittweise durch die Stadtwerke Strom Plauen mit einem Glasfaseranschluss versorgt. So sollten zum Beispiel die Kemmler-Oberschule, die Astrid-Lindgren-Grundschule, das Lessing-Gymnasium und die Friedens-Oberschule bis zum Beginn des neuen Schuljahres mit einem Glasfaseranschluss versorgt sein. Kurz danach werden die beiden Schulen im Stadtgebiet Haselbrunn an das Glasfasernetz angeschlossen. Zu einem späteren Zeitpunkt erfolgen dann die Maßnahmen an der Käthe-Kollwitz-Schule und der Grundschule in Neundorf. Alle anderen Schulen der Stadt Plauen werden durch den Vogtlandkreis koordiniert an das Glasfasernetz angeschlossen. Der Zeithorizont der Umsetzung ist noch offen. "Wir verstehen uns als Partner der Stadt Plauen. Da wir in unmittelbarer Nähe der betreffenden Schulen eigene Glasfaser-Infrastrukturen betreiben, sind günstige Anschlussmöglichkeiten gegeben. So haben wir dieses Angebot unterbreiten können", erklärt der Geschäftsführer der Stadtwerke Strom Plauen, Peter Kober. Damit wird die enge Zusammenarbeit zwischen der Stadt Plauen und den Stadtwerken Strom Plauen nochmals erweitert.

Wie vom Stadtrat beschlossen, hat die Stadtverwaltung Plauen 99 Prozent aller selbst genutzten Verträge für Telefonie oder Internetnutzung mit den Stadtwerken Strom vereinbart. "Diese Vertragsbeziehungen wollen wir auch bei der Bereitstellung von Internetleistungen für unsere Schulen durch die Stadtwerke Strom Plauen ausbauen und vertiefen. Ziel ist das Abrufen kompetenter Leistungen aus einer Hand. Dadurch entsteht eine Win-Win-Situation für beide", verdeutlicht Bürgermeister Steffen Zenner.

Seitenfunktionen

Nadine Läster

Redaktion Plauener Stadtnachrichten

Corona: Kontakt zu den Fachbereichen/Telefonnummern über diesen Link

Kontakt
Telefonnummer
0 37 41 / 2 91 - 11 83
Faxnummer
0 37 41 / 2 91 - 3 11 83
Internetadresse
Internet
Besucheranschrift

Zimmer 108
Unterer Graben 1
08523 Plauen

Öffnungszeiten
Montag
09.00 - 13.00 Uhr
Dienstag
09.00 - 18.00 Uhr
Mittwoch
09.00 - 13.00 Uhr
Donnerstag
09.00 - 17.00 Uhr
Freitag
geschlossen
Samstag
geschlossen
Postanschrift

Postfach 10 02 77
08506 Plauen

Kartenausschnitt
zum Kartenausschnitt Zum Stadtplan

Metanavigation