Hauptnavigation Sprachumschalter Suche Navigation Inhaltsbereich Metanavigation Plauen

Hauptmenü

Sprachumschalter

Sprache wechseln

Suche

Logo: Vogtland

Plauener Stadtnachrichten

20.11.2020

Winterdienst ist einsatzbereit

Die Schneezäune wurden ab der 46. Kalenderwoche gestellt, die Lager sind voll mit Salz und Split, die Streubehälter gefüllt, die Räumfahrzeuge einsatzbereit. Wie jedes Jahr haben die Mitarbeiter des Städtischen Bauhofs alles für den Winterdienst vorbereitet. Treppen, wie die an der Friedensbrücke, werden bei Glättegefahr gesperrt.

Auch beim Hauptauftragnehmer für den Winterdienst in Plauen, der Abfallentsorgung Plauen, und bei den weiteren Kooperationspartnern - Hausmeisterdienst Trommer, AHP Plauen, ISP Plauen und Gemeinhardt Großfriesen - sind Mitarbeiter und Technik bereit. "Die Zusammenarbeit klappt gut, zumal es die gleichen Partner wie im Vorjahr sind", schätzt Enrico Schmidt vom Städtischen Bauhof ein. Neu hinzu kommt die Firma PPT. Diese hat die öffentliche Ausschreibung Fußwegwinterdienst für sich entscheiden können.

Der Winterdienst in Plauen ist Vorbeitet -  der Winter kann kommen.

Der Winterdienst in Plauen ist Vorbeitet - der Winter kann kommen.

In den zurückliegenden Monaten wurden etwa 400 Tonnen Salz geliefert. Damit sind etwa 2.500 Tonnen unterm Hallendach bevorratet. Dazu wurden noch 40 Tonnen Salz in das Silo für die Soleanlage eingeblasen. Außerdem liegen 500 Tonnen Split im Lager.

Ziel ist weiterhin, dass morgens um 6.00 Uhr die Hauptstraßen genutzt werden können. Das ist auch wichtig für den öffentlichen Personennahverkehr. Geräumt wird entsprechend der geltenden Prioritäten:

  • 1 A - Hauptverkehrs - und Durchfahrtsstraßen mit hoher Verkehrsbedeutung (Staatsstraßen/ Kreisstraßen);
  • 1 - Hauptverkehrs- und Durchfahrtsstraßen, Straßen für den öffentlichen Personennahverkehr, Zentrale Bushaltestellen, Zufahrtsstraßen zum Klinikum, zu Schulen, zur Feuerwehr, zur Polizei, zu Parkhäusern;
  • 2 - steile Wohnsammelstraßen, Fußgängerüberwege an den vorgenannten Straßen, Straßen in Industriegebieten, wichtige Nebenstraßen;
  • 3 - alle anderen Straßen und Wege, ebene Wohnstraßen.

"Wenn es stark schneit, können nicht alle Straßen und Fußwege gleichzeitig geräumt werden. Deshalb ist es wichtig, dass jeder auf die kalte Jahreszeit eingestellt ist", so der Hinweis von Enrico Schmidt. Insbesondere natürlich bei Winterbedingungen sollte sich jeder informieren, welches Wetter angesagt ist, dem entsprechend einige Minuten früher aufbrechen, nur mit Winterreifen fahren und der Räum-und Streupflicht vor dem eigenen Grundstück nachkommen.

"Falls Mitarbeiter coronabedingt in Quarantäne sind, greift ein Notfallplan", informiert Uwe Hänel, Teamleiter im städtischen Bauhof. Dies ist der, der 2011 im schneereichen Winter erstellt wurde - dann wird mit Minimalbesetzung nur die Räumung der Hauptstraßen verfolgt, alles andere muss noch weiter nach hinten rücken. "Wenn dieser Fall eintritt, müssen wir dennoch operativ entscheiden", fasst Uwe Hänel zusammen.

Seitenfunktionen

Nadine Läster

Redaktion Plauener Stadtnachrichten

Corona: Kontakt zu den Fachbereichen/Telefonnummern über diesen Link

Kontakt
Telefonnummer
0 37 41 / 2 91 - 11 83
Faxnummer
0 37 41 / 2 91 - 3 11 83
Internetadresse
Internet
Besucheranschrift

Zimmer 108
Unterer Graben 1
08523 Plauen

Öffnungszeiten
Montag
09.00 - 13.00 Uhr
Dienstag
09.00 - 18.00 Uhr
Mittwoch
09.00 - 13.00 Uhr
Donnerstag
09.00 - 17.00 Uhr
Freitag
geschlossen
Samstag
geschlossen
Postanschrift

Postfach 10 02 77
08506 Plauen

Kartenausschnitt
zum Kartenausschnitt Zum Stadtplan

Metanavigation