Hauptnavigation Sprachumschalter Suche Navigation Inhaltsbereich Metanavigation Plauen

Hauptmenü

Sprachumschalter

Sprache wechseln

Suche

Logo: Vogtland

Stadtplakettenverleihung 2004

Hohe Auszeichnung für drei Plauener

Am 7. Oktober 2004 erhielten drei verdienstvolle Plauener, während einer feierlichen Stadtratssitzung im Festsaal des Vogtlandkonservatoriums Clara Wieck,die Stadtplakette überreicht.

Sie haben sich in besonderem Maße um die Entwicklung der Stadt Plauen, deren Ansehen oder das Wohl ihrer Bürger verdient gemacht.

Ausgezeichnet wurden:

Hellfried Unglaub, Jutta Kirst und Peter Koch wurden mit der Stadtplakette ausgezeichnet

Hellfried Unglaub, Jutta Kirst und Peter Koch wurden mit der Stadtplakette ausgezeichnet

Seitenanfang

Jutta Kirst

  • Klavierstimmerin und großes Engagement im kulturellen Bereich
  • Uneigennützige Hilfe gegenüber kulturellen Einrichtungen
  • rief beliebte Reihe an Konzerten im Vogtlandkonservatorium in Leben und brachte damit Weltkünstler nach Plauen,
  • unersetzbar geworden durch verlässliche, fachliche Arbeit am Vogtland-Theater, Vogtlandkonservatorium und bei Festival Mitte Europa
Seitenanfang

Peter Koch

  • Entwicklung der heutigen Sternquell Brauerei
  • über 30 Jahre leitete er die Geschicke der Brauerei
  • hatte seinen Beruf von Klein auf gelernt und war schon früh Produktionsleiter
  • war federführend nach der Wende an der Privatisierung der Brauerei beteiligt
  • seit der Wende Geschäftsführer unter dem Motto "ganz oder gar nicht"
  • konnte durch sein Engagement den Standort Plauen für die Brauerei sichern.
  • breite Öffentlichkeitsarbeit in Vereinen und Verbänden für das geschehen in der Stadt Plauen
Seitenanfang

Hellfried Unglaub

  • Geschäftsführer der WbG
  • Einsatz in Sozialen Bereichen wie
    - Jugendclub "Boxenstop"
    - "Schuldenberg" als Domizil f. ges. Randgruppen
    - unentgeltlicher GF in der WbG Auerbach im Rahmen des Sanierungskonzeptes
  • Gründung und ehrenamtliches Vorstandsmitglied d. Verbandes sächs. Wohnungsbauunternehmer.
  • Kompetenz und Kreativität werden zum Wohle der Stadt eingebracht z.B.:
    - Abwendung der Insolvenz der Pl. Stadtsanierungsgesellschaft
    - modellhafte Sanierung innerstädtischer Immobilien im Interesse der Stadt (Goldener Löwe, Altmarkt 6, Dobenaustraße 5 usw.)
    - Vermittlungstätigkeit zw. Alteigentümern und Stadt
    - umfangreiche Beratungstätigkeit in Bezug auf Bau
    - wichtiger Kooperations- und Gesprächspartner bei Erarbeitung des Stadtumbaukonzeptes
    - sachkundiger Einwohner Finanzausschuss
    - Abwendung finanzieller Risiken der Stadt durch Lösungsvorschlag der Ausgliederung des Grünflächenamts aus der Verwaltung

Seitenfunktionen

Metanavigation